Robinson Jr.

Robinson Jr.

Originaltitel: Il signor Robinson - Mostruosa storia d'amore e d'avven ...
Genre: Komödie
Regie: Sergio Corbucci
Hauptdarsteller: Paolo Villaggio • Zeudi Araya
Laufzeit: DVD (104 Min) • BD (107 Min)
Label: Icestorm Distribution
FSK 6

Robinson Jr.    26.06.2016 von MarS

Denkt der Filmfan an erfolgreiche italienische Regisseure, lässt der Name Sergio Leone meist nicht lange auf sich warten. Zu seiner Blütezeit war jedoch noch ein weiterer Namesvetter prägend für das italienische Kino, Sergio Corbucci, der unter anderem der Figur Django Leben einhauchte. Sergio Corbucci orientierte sich bei seinen Filmen stets an der aktuellen Tendenz bei den Zuschauern, weswegen er nach zahlreichen Italo-Western, die meist düster und brutal und voll schwarzem Humor waren, sein Schaffen auf Komödien konzentrierte, u.a. auch mit Bud Spencer und Terrence Hill in den Hauptrollen. Eine weitere Komödie aus dieser Zeit ist der vorliegende Robinson Jr., der nun dank Icestorm Distribution auch auf dem HD-Medium das Licht der Welt erblickte. 


Der italienische Modehändler Roberto Minghelli, genannt Robi, hat eigentlich etwas gegen Seereisen, lässt sich aber von seiner Frau Magda zu einer Kreuzfahrt überreden. Nach einer Übung nimmt er in der Nacht einen erneuten Alarm nicht mehr ernst und verschläft dadurch die Evakuierung und den darauf folgenden Untergang des Schiffs. Gerade noch kann sich Roberto auf eine Insel mitten im Ozean retten, die sich schnell als völlig unbewohnt offenbart. Zunächst steht das Überleben von Robi in den Sternen, da er alles andere als ein Survival-Spezialist ist, doch dann entdeckt er die Überreste einer verlassenen Hütte. Wie sich herausstellt gehörte diese einst dem wahren Robinson Crusoe, und auch Robi´s Freitag lässt nicht lange auf sich warten...

 

Robinson Jr. stammt aus einer Zeit, in der Komödien, vor allem Slapstick-Komödien, Hochkonjunktur hatten. Er lässt sich klar diesem Genre zuordnen, wenngleich er seinen Humor deutlich dezenter und zurückhaltender einsetzt als beispielsweise die überdrehten französischen Gegenstücke mit Louis de Funés und nie ganz deren humoristische Klasse erreicht. Als zusätzliche Komponente weist Robinson Jr. im Gegensatz dazu etwas Frivolität und Nacktheit auf, was vor allem im Mittelteil etwas zu ausgiebig eingesetzt wird, denn nach dem Auftauchen von Freitag dreht sich alles nur noch darum, die Inselbewohnerin ins Bett bzw. auf die Kokosmatte zu bekommen. Nichts desto trotz bietet der Film nette Unterhaltung, die trotz der frivolen Thematik durchaus familientauglich inszeniert wurde und dank diversen Running Gags und dem stimmigen Einsatz des Hauptdarstellers Paolo Villaggio niemals Langeweile aufkommen lässt. Als versteckte Gesellschaftskritik kann man die Darstellung deuten, dass der moderne Mensch nie mit etwas zufrieden ist, selbst wenn er eigentlich alles hat, und die Sehnsucht nach städtischem Komfort im eigentlich wunderschönen, paradiesischen Umfeld. Beides hat zeitlosen Charakter und trifft auf die heutige Gesellschaft ebenso zu wie zu der Zeit, als der Film veröffentlicht wurde, was Robinson Jr. zusätzlich zu seinem ohnehin schon netten Inhalt auch nach inzwischen 40 Jahren noch absolut unterhaltsam macht. 

 

Bildergalerie von Robinson Jr. (6 Bilder)

Das Bild der Blu-ray ist in Anbetracht des Alters von Robinson Jr. wirklich hervorragend geworden. Das Bild ist sehr scharf und detailreich und auch der Kontrast sowie die Farbgebung sind absolut HD-würdig. Verunreinigungen gibt es nur höchst selten zu sehen, und auch das Filmkorn hält sich völlig dezent zurück. Einen wunderbaren Vergleich zur alten visuellen Aufmachung erhält man während des Vorspanns, der offensichtlich nicht überarbeitet wurde und zunächst Schlimmes befürchten lässt. Umso schöner ist das Bild dann während des Films. Der Ton, der leider nur in einer 2.0 Abmischung vorliegt, ist dementsprechend wenig dynamisch und beschränkt sich komplett auf den vorderen Boxenbereich. Klar ortbare Signale sucht man vergeblich, jedoch sind Dialoge und Off-Stimme zu jeder Zeit deutlich und verständlich.


Das Fazit von: MarS

MarS

 

Robinson Jr. ist eine leichte, anspruchslose Slapstick-Komödie, die sich hervorragend für einen verregneten Sonntag-Nachmittag eignet und dabei für kurzweilige Unterhaltung sorgt. Die großen Lacher bleiben zwar aus, dennoch ich das Geschehen ungezwungen, locker-lässig und entlockt einem immer wieder ein wohliges Lächeln. Zusammen mit der tollen Location ist Robinson Jr. spaßige Kost aus den 70er Jahren, die immer noch unterhalten kann und ganz neben zu noch für Urlaubsfeeling sorgt.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen