Salt

Salt

Originaltitel: Salt
Genre: Action • Thriller
Regie: Phillip Noyce
Hauptdarsteller: Angelina Jolie • Liev Schreiber
Laufzeit: Ca. 100 Minuten
Label: Sony Pictures Home Entertainment
FSK 16

Salt   13.02.2011 von Panikmike

Der Kinotrailer von Salt mit Angelina Jolie war sehr vielversprechend. Seit einiger Zeit gibt es den Actionthriller nun auch auf Blu-ray und DVD. Evelyn Salt arbeitet beim CIA und wird beschuldigt, sie wäre ein russischer Doppelagent und plane einen Mordanschlag auf einen Staatsmann. Doch hat sie mit der Sache überhaupt etwas zu tun???

Evelyn Salt (Angelina Jolie) ist seit Jahren eine der besten Agentinnen beim CIA. Zusammen mit ihrem Kollegen Ted Winter (Liev Schreiber) verhören sie eines Tages kurz vor Dienstschluss noch einen russischen Überläufer, der angeblich wichtige Informationen für die CIA hat. Dummerweise ist heute Salts Hochzeitstag und daher rennt ihr die Zeit davon. Das Verhör wird schnell durchgeführt, doch am Ende wird sie von dem Überläufer beschuldigt, sie wäre eine russische Spionin, die den russischen Präsidenten in New York ermorden möchte. Ihr Kollege Ted glaubt an ihre Unschuld doch Peabody (Chiwetel Ejiofor), ein extrem korrekter Geheimdienstmitarbeiter, möchte sie sofort verhören. Salt steckt nun im Schlammassel. Sie erreicht ihren Mann Mike (August Diehl) nicht und entscheidet sich, ihn zu suchen, zugleich aber auch vor den CIA Agenten zu fliehen. Eine Hetzjagd durch New York beginnt, Peabody, Ted und ein Team von Agenten sind ihr auf den Fersen. Nun muss Salt beweisen, dass sie die beste Agentin ist und dass ihre teure Ausbildung gerechtfertigt war…

Angelina Jolie ist mittlerweile als toughe Frau bekannt, schon in Mr. und Mrs. Smith konnte sie beweisen, was als Actionheldin in ihr steckt. Auch als Evelyn Salt macht sie eine sehr gute Figur, die Geschichte ist solide und relativ spannend. Auch wenn kaum Überraschungen existieren, so gibt es mittendrin und zum Ende zwei sehr gut inszenierte Wendungen, die den Film aufwerten. Man muss allerdings dazu sagen, dass das Ende vorhersehbar ist. Action- und Jolie-Fans kommen trotzdem voll auf ihre Kosten. Doch nicht nur Angelina spielt ihre Rolle gut, ihr Partner Liev Schreiber macht ebenso eine tolle Figur. Leider gerät er ein wenig in den Hintergrund, auch wenn er zum Schluss einen mächtigen Auftritt hat. Doch Salt kann im Großen und Ganzen überzeugen, ein weiblicher James Bond ist geboren.

Sony weiß, wie man den Zuseher zufriedenstellen kann. Die Bildqualität der Blu-ray ist super, die Schärfe und der Detailreichtum sind ausgezeichnet. Lediglich das Bildkorn stört in manchen Szenen ein wenig, aber dies ist an dieser Stelle schon Meckern auf hohem Niveau. Die deutsche sowie englische Tonspuren präsentiert Sony in feinster DTS-HD MA 5.1 Spur, die Musik, die Sprache und die Effekte zaubern ein kinoreifes Erlebnis nach Hause. Ebenso kommt der Bass gut zur Geltung, die Nachbarn wird es nicht erfreuen, wenn man zu laut aufgedreht hat. Wer vom Film nicht genug bekommen hat, der sollte sich unbedingt auch das Bonusmaterial ansehen. Sony konnte hier sehr viel mit auf die Blu-ray packen, es geht schon mit den drei Filmversionen los. Der Zuseher kann die originale Kinofassung, den Director´s Cut oder den Extended Cut auswählen. Nebenbei gibt es Interviews, Kommentare und einige Making Ofs zu betrachten. So soll es sein, Sony rundet die Perfektion mit einem Wendecover ab. Gut gemacht!


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Anfangs war ich skeptisch, da einige meiner Freunde nach dem Kinofilm nicht sonderlich begeistert über Salt gesprochen haben. Doch umso überraschender war der Film für mich, Angelina Jolie weiß einfach, was sie tut und spielt ihre Rolle klasse. Doch auch die anderen Schauspieler können überzeugen, einzig und allein August Diehl geht vollkommen unter, was ich sehr schade finde. Seine Rolle ist zu blass, so dass man nicht mit ihm fühlen kann. Actionfans sollten sich Salt unbedingt ansehen, doch man muss dann auch einige Logikfehler in Kauf nehmen. Möchte man ein typisches Hollywood-Kopfaus-Kino, so ist Salt genau das Richtige. Popcorn her, Freunde versammeln, Anlage aufdreht und los geht´s!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen