Sanctuary - Wächter der Kreaturen - Staffel 2

Sanctuary - Wächter der Kreaturen - Staffel 2

Originaltitel: Sanctuary
Genre: Mystery / Sci-Fi
Regie: Martin Wood
Hauptdarsteller: Amanda Tapping • Robin Dunne
Laufzeit: 588 Minuten
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 16

Sanctuary - Wächter der Kreaturen - Staffel 2   11.10.2012 von Xthonios

Mit Sanctuary – Wächter der Kreaturen Staffel 1 entführte uns Damian Kindler bereits in eine Welt voller Mysterien und Abnormalen, die unter uns leben. Das Ziel der Wächter ist es, das Leben zu schützen, doch die Verbindung steht kurz davor, alle Abnormalen zu vernichten. Können Helen Magnus und ihre Schergen dies verhindern?

 

Die Geheimgesellschaft „Die Verbindung“ (englisch: Cabal) haben ein Gift entwickelt, welches alle Abnormen töten soll, um die Menschheit zu retten. Ihnen ist jedes Mittel recht, selbst Helens Tochter Ashley wurde von der Verbindung korrumpiert. In einem großen Endkampf kann die Verbindung zerschlagen werden, doch die Verluste sind hoch. Auch Helen muss sich eingestehen, dass man nicht jeden geliebten Menschen retten kann. Aber es gibt auch Lichtblicke im Sanctuary. Die einstige Verbindungsagentin Kate Freelander (gespielt von Agam Darshi) schließt sich nach einem Verrat dem Sanctuary an. Doch kaum ist die Gefahr durch die Verbindung gebannt, bahnt sich bereits der nächste große Konflikt an. Ein neuer Feind betritt die Bühne und setzt sein schier enormes Vermögen dazu ein, um alte Rituale und Legenden zu studieren. Sein Ziel ist es, eine uralte Legende namens Big Bertha zu finden und mit ihrer Hilfe die Welt zu kontrollieren.

 

Wird Helen den Verlust geliebter Menschen unbeschadet überstehen? Warum kehrt John Druitt nach seinem Rachezug wieder zurück? Welchen Plan verfolgt Nikola Tesla dieses Mal, um das Überleben seiner Spezies zu sichern? Und können Helen und ihr Team den neuen Feind aufhalten?

 

Die zweite Staffel knüpft storytechnisch direkt an das Ende der ersten Staffel an. Auch in der zweiten Staffel geht es um Dr. Helen Magnus und ihrem Team – die Wächter der Kreaturen. Sie zeigt eine spürbare und positive Weiterentwicklung in Handlung und Umsetzung. Die einzelnen Folgen sind stärker miteinander verknüpft als noch in der ersten Staffel und auch die Entwicklung der einzelnen Charaktere ist durchweg positiv. So erfährt man im Verlauf mehr über einzelne Vergangenheiten und kann so eine bessere Verbindung zu den einzelnen Rollen aufbauen. Stargate Fans werden hier in einigen Folgen auf alte Bekannte wie z. B. Michael Shanks (Dr. Daniel Jackson) oder Colin Cunningham (Major Davis) treffen.

 

Bildtechnisch überzeugte bereits die erste Staffel aufgrund der Aufnahmen via Red One, die eine doppelte HDTV-Auflösung ermöglichte. Die oftmals recht dunkel gehaltenen Bilder bieten kräftige Schwarzwerte in Verbindung mit hervorragendem Kontrast und gute Bildschärfe. Auch die Computeranimationen sind detailreicher geworden und bieten dem Zuschauer beeindruckende Effekte. Für eine reine TV-Produktion eine gelungene Leistung. Auf den Blu-rays finden wir – wie bereits der ersten Staffel – die Tonformate Englisch und Deutsch in glänzendem Dolby Digital DTS 5.1 vor. Die Dialoge sind deutlich und gut verständlich, die räumlichen Effekte sind wie gewohnt gut gelungen. Ebenfalls wieder beeindruckend ist die Vielfalt an Extras, die uns hier angeboten werden, auch wenn diese lediglich im englischen Ton mit deutschen Untertiteln vorliegen.
 

Bildergalerie von Sanctuary - Wächter der Kreaturen - Staffel 2 (9 Bilder)

Abschließend noch die Auflistung der einzelnen Episoden:

  • 01 Das Ende aller Nächte - Teil 1
  • 02 Das Ende aller Nächte - Teil 2
  • 03 Der Weg ins Licht
  • 04 Zweite Haut
  • 05 Patient Null
  • 06 Fragmente
  • 07 Nichts als die Wahrheit
  • 08 Der Absturz
  • 09 Das zweite Leben
  • 10 Könige der Welten
  • 11 Verfolgt
  • 12 Die Göttin der Zerstörung - Teil 1
  • 13 Die Göttin der Zerstörung - Teil 2

Das Fazit von: Xthonios

Xthonios

Die zweite Staffel führt uns weiter in die Welt der Mysterien und den Wächtern der Kreaturen. Gegenüber der ersten Staffel gelingt hier eine klare Steigerung sowohl in puncto Story sowie der Charakterdarstellungen. Bild- und soundtechnisch überzeugt die Serie auf Blu-ray wie ihr Vorgänger. Alles in allem arbeitet sich die Sanctuary - Wächter der Kreaturen weiter zu einer echten Alternative zu den üblichen Mystery-Serien vor. Trotz eines guten roten Fadens über die Episoden hinweg überzeugt die Serie immer wieder mit spannenden und abwechslungsreichen Geschichten. Weiter so.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen