Schattenkrieger - The Shadow Cabal

Schattenkrieger - The Shadow Cabal

Originaltitel: Saga: The Shadow Cabal
Genre: Action/Fantasy
Regie: John Lyde
Hauptdarsteller: Danielle Chuchran
Laufzeit: Ca. 106 Minuten (Blu-ray)
Label: Ascot Elite
FSK 16

Schattenkrieger - The Shadow Cabal   08.07.2013 von Panikmike

Seit Der Herr der Ringe sind Fantasy-Filme voll im Trend. Leider springen auch viele Low-Budget-Filme mit auf dem Zug, die sich dann aber gegen die Hollywood-Produktionen nicht durchsetzen können. Wer sich für Orcs, Elfen und Zwerge interessiert, der kann aber durchaus einen Blick auf Schattenkrieger werfen…

 

Keltus (Richard McWilliams) ist ein treuer Ordensdiener, der auf den Spuren eines Schattenkriegers ist. Er dient der Prophetin Ari-Alia und muss für sie Goth Azul, den Herrn der Toten, aufhalten. Wenn die Asche von Amun-Khan und das Blut von Goth Azul vermischt werden, dann wird das Böse mitsamt einer mächtigen Armee durchs Land marschieren und unaufhaltsam alles plätten, was sich ihnen in den Weg stellt. Keltus alleine kann diese Mission nicht schaffen, doch er hat Glück: Zwei Mitstreiter gesellen sich unfreiwillig zu ihm. Eine Kopfgeldjägerin der Elfen und ein verstoßener Orc helfen Keltus von nun an, den Untergang der Welt zu verhindern…

 

Eines muss man vorweg sagen, der Film hatte nicht annähernd das Budget, wie es zum Beispiel Der Herr der Ringe oder Der Hobbit hatte. Schattenkrieger ist dennoch ein sehenswertes Abenteuer, wenn man sich auf einen gewissen Trash-Faktor einlässt. Schon am Anfang sieht man zwar, dass alles eher ein wenig billig wirkt, dennoch gibt es jede Menge Action, schöne Masken und eine solide Fantasy-Story. Ebenso zieht sich durch das gesamte Abenteuer ein roter Faden, der die Spannung oben halten kann. Die Schauspieler spielen ihre Rollen gut – im Film ist vom schrägen Zwerg bis hin zur aufmüpfigen Elfe alles dabei.

 

Bildergalerie von Schattenkrieger - The Shadow Cabal (5 Bilder)

Das Niveau ist ähnlich wie bei einer TV-Produktion. Das Bild ist klar und deutlich und kann einige Details vorweisen. Die HD-Qualität kann sich sehen lassen, ein Bildrauschen ist nur selten vorhanden. Auch beim Ton hat sich Ascot Elite ins Zeug gelegt, die Kanaltrennung ist sauber und auch die hinteren Boxen der Dolby-Digital-Anlage dürfen immer wieder mitarbeiten. Wer sich für die Machart des Films interessiert, sollte sich auf alle Fälle die zahlreichen Extras ansehen.


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Schattenkrieger hat seine Daseinsberechtigung, aber so richtig getaugt hat mir der Film trotzdem nicht. Die Kostüme und Masken sind zwar gut, dennoch sehen sie im Vergleich zu Hollywood-Fantasy-Abenteuern eher billig aus. Das gilt auch für das komplette Setting, was wiederrum aber auch klar sein sollte, da es sich um ein B-Movie handelt. Im Grunde genommen möchte ich aber damit eines sagen: Wer einen Vergleich zu Hobbit machen möchte, der sollte den Film nicht einmal annähernd in Erwägung ziehen. Wer sich aber auf einen soliden Abenteuerfilm freut, der in einer Fantasywelt angesiedelt ist, ist hier genau richtig. Ich bin wahrscheinlich so verwöhnt, dass ich mit Schattenkrieger nicht so viel anfangen kann, wie manch andere Fans! Weil er aber durchaus spannend ist und gut unterhält, gebe ich ihm 5 von 10 Punkten.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen