Shin Chan - Die neuen Folgen - Volume 1

Shin Chan - Die neuen Folgen - Volume 1

Originaltitel: SHIN CHAN
Genre: Anime • Komödie
Laufzeit: DVD (168 Min)
Label: Polyband
FSK 12

Shin Chan - Die neuen Folgen - Volume 1   13.07.2019 von LorD Avenger

Erstmals 1990 als Manga des inzwischen verstorbenen Zeichners Yoshito Usui veröffentlicht beläuft sich die Anime-Umsetzung von Shin-Chan auf derweil rund 1.000 Episoden. Zusätzlich existieren mehrere Spin-Offs, über 80 Specials und 27 Kinofilme, sodass die Serie auch nach dem Tod Usuis erfolgreich weitergeführt wird...

 

Inhalt

 

Shin-Chan ist ein fünfjähriger Japaner und das Idealbild eines frechen Satansbratens.  Er weiß nur zu genau, wie er seine Eltern, Mitschüler und seine Lehrerin in den Wahnsinn treibt und das teilweise nicht einmal absichtlich. Als frühreifer Schürzenjäger rennt er jeder hübschen Frau hinterher, platzt taktlos in die unpassendsten Situationen hinein und verliert schnell das Interesse an langweiligen Beschäftigungen wie Aufräumen oder Lernen – da ist ein Popo-Tanz voller Elan doch stets willkommen!

 

Volume 1 hält einundzwanzig der circa 8-minütigen Folgen bereit und bietet damit rund drei Stunden herrliche, einfach gestrickte Unterhaltung. Das Chaos beginnt damit, dass Shin-Chan sich bei seiner Mutter darüber beschwert, dass er immer an allem Schuld wäre und im Haushalt helfen muss, während Hund Lucky den Tag über faulenzen kann. Kurz entschlossen schlüpft er in ein Plüschkostüm und tauscht für einen Tag die Rollen – aber selbstverständlich nur solange es ihm von Nutzen ist… Einen scheinheiligen Geschäftsmann lockt er aus der Reserve, der leichtgläubige Mütter ausnehmen möchte, erstellt einen Domino Day-Kurs mit allem, das er im Haus findet oder berät seine Lehrerinnen beim Bademode-Kauf – und spielt sie dabei selbstverständlich meisterhaft gegeneinander aus. Auch fällt es ihm nicht schwer seinen Vater zu einem Haushaltshelden-Photoshooting zu überreden, bei dem man den Unterwäschekalender seiner Lieblingsmoderatorin gewinnen kann oder ihn beim sonntäglichen Angelausflug in den Schatten zu stellen. Beim Wettkampf um die Vorherrschaft auf dem Fußballplatz stellt er die sportlichen Qualitäten seiner Pobacken unter Beweis und Zuhause übernimmt er für einen Abend die Kontrolle über die Essenszubereitung – natürlich zum Leidwesen seiner Mutter. Weitere Mikro-Abenteuer folgen, in denen der kleine Rotzlöffel auf dem Bauernhof in einen Kartoffelausgrab-Wahn verfällt, um von der Erntehelferin mit Streicheleinheiten belohnt zu werden, seine Spielzeuge in eine neue Kiste umziehen lassen muss oder den äußerst seltenen letzten Satz seiner neuen sprechenden Actionfigur hören will.

 

Bildergalerie von Shin Chan - Die neuen Folgen - Volume 1 (6 Bilder)

Details der DVD

 

Wer Shin-Chan noch aus seiner Kindheit oder Jugend im Nachmittagsprogramm von RTL II kennt, der weiß, dass er alles andere als eine Wohltat fürs Auge zu erwarten hat. Shin-Chan ist ein Gag-Manga, bzw. -Anime und wird dadurch genre-typisch bewusst äußerst simpel und fast schon betont schlecht gezeichnet. An den Konturen der meisten Köpfe sieht man häufig anstelle von sauberen Linien geradezu ins Auge springende Schlangenlinien und das ist okay – schließlich ist es beinahe für sich lustig, dass es so etwas überhaupt ins Fernsehen schafft. Das peppige Intro aus der RTL II-Zeit („Shin-Chan! Looking for trouble he’s your man! Say HEY HEY, Shin-Chan…“) wurde leider nicht für die neuen Folgen übernommen, sondern durch einen wirklich schrecklichen japanischen ersetzt, der aber glücklicherweise nur einmal zu Beginn der Volume läuft, die dann nahtlos von Folge zu Folge springt und einem eine Wiederholung erspart.

 

Episodenguide

 

  • Folge 01 - Was für ein Hundeleben!
  • Folge 02 - Vorschultheater
  • Folge 03 - Ein lecker Domino-Effekt
  • Folge 04 - Bikinis machen Leute
  • Folge 05 - Die „Nein, nein, nein!-Taktik“
  • Folge 06 - LED tut nicht weh!
  • Folge 07 - Shin chan vor, noch ein Tor! Teil 1
  • Folge 08 - Shin chan vor, noch ein Tor! Teil 2
  • Folge 09 - Konferenzsaal gesucht!
  • Folge 10 - Wir promoten einen Star
  • Folge 11 - Was hat Bo denn?
  • Folge 12 - Das Abendessen überlass mir!
  • Folge 13 - Wir üben für unsere Aufführung
  • Folge 14 - Himawari hat Schiss
  • Folge 15 - Heute ernten wir Kartoffeln
  • Folge 16 - Scharfe Zunge kommt gut an
  • Folge 17 - Das Schulfest
  • Folge 18 - Action Mask, rette mich!
  • Folge 19 - Mission Jutebeutel
  • Folge 20 - Der Spielzeug-Umzug
  • Folge 21 - Mit Papa an der Küste angeln

 

 

Bilder © polyband Medien GmbH


Das Fazit von: LorD Avenger

 LorD Avenger

Ich habe den kleinen Teufelskerl tatsächlich vermisst, der fester Bestandteil meiner Kindheit war – lange war es ruhig um ihn und einzig seine markante dreckige Lache platzte alle Jahre wieder mal einfach so aus mir heraus und wurde natürlich von den dazu passenden Wurmbewegungen beider Arme begleitet. Schön, dass die Serie auch nach dem Tod des Erfinders weitergeführt werden kann und mit seiner ganz eigenen Art Freude bereitet. Auch zwanzig Jahre später kann ich noch über die skurrilen Situationen und Ideen lachen, über seine unbekümmerten Flirtversuche gegenüber erwachsenen Frauen, den Wahnsinn, in den er besonders seine Mutter immer treibt und über Shin-Chans eigene Versionen von „Erwachsenenwörtern“. Der Humor hat nicht das Sozialkritik- und Fäkalniveau von South Park, ist aber definitiv nicht umsonst mit einem FSK 12-Siegel versehen – bei einer Serie über einen Fünfjährigen wohl gemerkt.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen