Show Dogs - Agenten auf vier Pfoten

Show Dogs - Agenten auf vier Pfoten

Originaltitel: Show Dogs
Genre: Komödie • Familie
Regie: Raja Gosnell
Hauptdarsteller: Will Arnett • Natasha Lyonne
Laufzeit: DVD (89 Min) • BD (92 Min)
Label: Universum Film
FSK 6

Show Dogs - Agenten auf vier Pfoten   10.12.2018 von MarS

Niedliche, sprechende Tiere sind eigentlich immer für einen Familienfilm gut. Das hat auch Regisseur Raja Gosnell erkannt, der nach Bevery Hills Chihuahua mit seiner Komödie Show Dogs - Agenten auf vier Pfoten nun erneut auf den Hund gekommen ist...

 

Inhalt

 

Polizeihund Max ist stets mit vollem Einsatz bei der Sache und so von sich überzeugt, dass er bei seinem aktuellen Fall um ein entführtes Pandababy sogar die Ermittlungen des FBI zunichtemacht. Die Entführer können zwar entkommen, doch die Spur führt zu einer internationalen Hundeshow in Las Vegas. Gemeinsam mit dem FBI-Agenten Frank (Will Arnett) lässt sich der Rottweiler Max Undercover auf der Show einschleusen, wo beide schnell erkennen, dass sie ohne fremde Hilfe in dieser Welt überhaupt keine Chance auf Erfolg haben. Während Max sich von einem ehemaligen Champion beraten lässt, findet Frank Hilfe bei der FBI-Agentin Mattie (Natasha Lyonne), die bereits seit Jahren im Milieu der Hundeshows arbeitet. Dennoch steht den beiden Außenseitern ein harter Weg bevor, um die Entführer zu finden und ihren Fall wirklich lösen zu können...

 

Vielleicht liegt es daran, dass sich Raja Gosnell schon immer auf Komödien konzentriert hat, vielleicht aber auch daran, dass er schon immer ein Faible für ausgiebige Computeranimationen hatte. Show Dogs - Agenten auf vier Pfoten ist jedenfalls ein standardmäßiger Familienfilm, der keinerlei Innovationen mit an Bord hat, weder inhaltlich noch von der Art seiner Inszenierung. Wie viele andere Genrevertreter spult der Film seine vorhersehbare, überraschungs- und spannungsfreie Handlung ab, lockert das Ganze mit etwas Slapstick-Humor auf, und liefert dabei Computeranimationen, die einen um 20 Jahre in der Zeit zurückversetzen. Genau auf diese Weise wird einem hier so schnell langweilig, dass man als Zuschauer bereits nach einer halben Stunde das erste Mal auf die Restlaufzeit schaut und sich spätestens nach einer Stunde ernsthaft fragt, wie lang das Ganze eigentlich noch gehen soll. Für die Kleinsten mag dieses Rezept ausreichen, um sich knapp 90 Minuten lang berieseln zu lassen und den ein oder anderen Lacher zu entlocken, als Film für die ganze Familie ist das Ganze aber denkbar ungeeignet. Kleinen Kindern mag es vielleicht noch nicht auffallen, aber hier sind die in ihren Gesichtszügen komplett computeranimierten Hunde die einzigen "Darsteller", die so etwas Ähnliches wie Sympathie entwickeln können, denn die realen Schauspieler wirken allesamt unmotiviert und gelangweilt, was sich unweigerlich auch auf den Zuschauer überträgt. Kindgerechter Humor und putzige Tierchen sind hier tatsächlich die einzigen Unterhaltungs- und Schauwerte, weshalb sich Erwachsene am besten ganz weit aus dem Zimmer entfernen sollten, in dem Show Dogs - Agenten auf vier Pfoten gerade seine Zeit abläuft. Immerhin muss man dann nicht mit dem Einschlafen kämpfen und kann sich für 90 Minuten sinnvolleren Aufgaben widmen - Wäsche waschen, Abspülen, Blumen gießen...oder aus dem Fenster schauen.

 

Bildergalerie von Show Dogs - Agenten auf vier Pfoten (8 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Die Qualität der Blu-ray lässt keinen Anlass zu Klagen. Das Bild ist scharf, detailreich und kräftig kontrastiert, die Farbgebung ist satt und natürlich. Die Tonspur verfügt über eine gute Dynamik und ist klar und stets verständlich abgemischt. Hin und wieder werden auch die umliegenden Boxenbereiche für kleinere Effekte genutzt, der lockere Soundtrack verteilt sich schön im Raum. 


Das Fazit von: MarS

MarS

Show Dogs - Agenten auf vier Pfoten teilt ein ähnliches Schicksal wie Grumpy Cat´s miesestes Weihnachtsfest ever. Der Film ist komplett auf seine Zielgruppe ausgerichtet und so austauschbar, dass Erwachsene völlig gelangweilt vor dem Fernseher sitzen, während die Kinder durchaus ihren Spaß am Geschehen haben. Dementsprechend handhabe ich auch die Bewertung wie im katzenhaften Vergleichsfilm: Von mir gibt es auf Grund altbackender Computeranimationen und völlig belangloser, langweiliger Inszenierung 3/10 Punkte, allerdings bekommt auch Show Dogs - Agenten auf vier Pfoten noch einen kleinen Bonus für die Lacher meiner Kinder. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen