Snakebyte XSX Twin Charge SX

Snakebyte XSX Twin Charge SX

Publisher: Snakebyte
Genre: Hardware • Zubehör
Erscheinungsdatum: 10.11.2020

Snakebyte XSX Twin Charge SX   06.12.2020 von Xthonios

Mit den neuen Konsolen gibt es natürlich auch neues Zubehör. Mit dem Twin Charge SX präsentiert Snakebyte ein weiteres cooles Beiwerk für die Series X Besitzer. Die Sofahelden nehmen die Ladestation genauer unter die Lupe.

 

Kaum ist die neue Konsolengeneration auf dem Markt, dauert es meist nicht lange, bis die ersten Drittanbieter entsprechende Hardware präsentieren. 

 

Ganz vorn mit dabei ist auch Snakebyte. Mit einer neuen Version der Twin: Charge SX™ bietet der deutsche Hersteller nun auch für die Besitzer der XBOX Series X Konsole eine Ladestation für bis zu zwei Controller inklusive der dazu erforderlichen festen Akkus, die anstelle der handelsüblichen Batterien an den Controller gesteckt werden.

 

Die Ladestation im Detail

 

Im Lieferumfang befindet sich ein 2m langes USB-A auf USB-C Kabel, die Ladestation (gibt es in weiß und schwarz) und zwei voraufgeladene Akkus. Beim Auspacken fiel wieder positiv der recht geringe Plastikmüll auf, der Rest der Verpackung ist komplett aus Pappe und kann somit bequem mit dem Altpapier entsorgt werden. Die Station selbst ist recht schlicht gehalten. Sie bietet einen USB-C Anschluss für das Kabel, zwei Flächen für die Controller und vorn eine Leuchtdiode für den Ladezustand der Batterien. Da sich die LEDs hinter einer auf den ersten Blick leicht verdunkelten Fläche befinden, ist die Helligkeit optimal, um sie auch im Dunkeln nicht als Flutlicht ertragen zu müssen. Im Praxistest störte uns das Licht in einem dunklen Kinoraum in keiner Weise. Daumen hoch dafür. Auch wenn die Ladestation ansonsten schlicht gehalten ist, fiel uns die gelochte Oberfläche an den Kanten auf, die sich designtechnisch elegant an die Oberseite der Series X orientieren. Ein kleines, aber feines Detail von Snakebyte, welches uns gut gefällt.

 

Mit der neuen Version wechselte Snakebyte auch das Konzept der Ladeflächen und leider dürfte dieser Umstand für einige treue Zocker für Unmut sorgen. Im ersten Schritt sorgt das neue Design der Ladeflächen zwangsläufig für eine Inkompatibilität mit den alten Akkus. Ein möglicher Hintergrund mag das neue Design der Xbox-Controller sein. Wer sich die alten und die neuen Controller im direkten Vergleich anschaut, wird hier feststellen, dass der Controller hinten etwas „schlanker“ geworden ist und somit auch die originalen Akkupacks von Microsoft nicht weiterverwendet werden können. ABER – und jetzt kommen wir zu unserer Kritik – dank der Kompatibilität, dass alle man die alten Controller weiterverwenden kann, ist die Ladestation eben nur bedingt für die Series X tauglich.

 

Viele der Spieler, die regelmäßig spielen, haben womöglich einen Elite Controller im Einsatz und womöglich noch einen normalen Controller für den Besuch oder Familienmitglieder. Da ist vorprogrammiert, dass der Elite Controller nun auch auf die Konsole mitwandert. Sobald sich jetzt also die Controller vermischen, kann man eben aufgrund der veränderten Ladeaufnahmeflächen nur die für die neuen Akkus verwenden – die wiederum nicht in die alten Controller passen. Im schlechtesten Fall muss man nun also zwei Ladestationen neben seiner Konsole haben.

 

Ein weiterer kleiner Kritikpunkt ist die empfindliche Ladefläche. Wenn man seinen Controller nur schnell ablegt, kann es vorkommen (eventuell wegen der rauen Oberfläche?), dass der Controller nicht ideal draufliegt und der Ladevorgang nicht startet. Es empfiehlt sich daher immer kurz zu schauen, ob die Ladeanzeige auch wirklich leuchtet.

 

Die Batteriepacks

 

Die beiden beiliegenden Akkus für die Controller sehen optisch schick aus. Das Snakebyte Logo wertet die sonst schlichten Batterie Packs auf. Ebenfalls sehr gut mitgedacht, ist der kleine USB-C Anschluss an dem Akku, sodass man das Kabel der Ladestation auch direkt an den Controller anschließen kann. In unserem Test gestaltete sich das Anbringen des Akkus doch schwieriger als angenommen. Man sollte hier nicht mit unnötiger Gewalt rangehen, auch wenn die Halterungen recht stabil wirken. Wenn der Controller und der Akku sich erst einmal vertragen haben und zusammenpassen, sitzt alles gut, keine überstehenden Kanten stören die Haptik.

 

Bildergalerie von Snakebyte XSX Twin Charge SX (7 Bilder)

Der Lieferumfang:


  • Doppel-Ladeschale
  • Farbe: Schwarz/ Weiß
  • Kompatibel mit Xbox Series X-Controller
  • USB 2.0 - Type-C Kabel (2 m)
  • 2-stufige LED (Laden & voll)
  • Einschließlich zwei wiederaufladbare 800-mAh-Akkus
  • Leistungsaufnahme: 5 V / 1,5 A
  • SB916335 BATTERY:KIT SX™ (Schwarz) & SB916342 BATTERY:KIT SX™ (Weiß) sind kompatibel mit TWIN:CHARGE SX™
  • Xbox SX-Konsolendesign


Cover & Bilder © 2020 snakebyte | Produktfotos: www.sofahelden.de


Das Fazit von: Xthonios

Xthonios

Mit dem Twin:Charge S/X bringt Snakebyte zweifelsfrei zu einem ziemlich guten Kampfpreis (29,99 € Stand: 01.12.2020) ein solides Gesamtpaket für Besitzer der neuen XBOX Konsole raus. Wer allerdings auch gern seine alten Controller weiterverwenden (selbst mit Snakebyte Akkus) möchte, für den eignet sich das Set nicht wirklich, da die Akkus nicht kompatibel zu den Controllern sind und die alten Akkus nicht mit der neuen Station aufgeladen werden können.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen