Snow Girl and the Dark Crystal

Snow Girl and the Dark Crystal

Originaltitel: Zhong Kui fu mo: Xue yao mo ling
Genre: Fantasy • Action • Drama
Regie: Peter Pau • Tianyu Zhao
Hauptdarsteller: Li Bingbing • Bao Beier
Laufzeit: DVD (118 Min) • BD (123 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 16

Snow Girl and the Dark Crystal   27.10.2015 von MarS

Zhong Kui ist eine Figur der chinesischen Mythologie und gilt traditionell als Bezwinger von bösen Geistern und anderen Wesen, weshalb er oftmals als Schutzgeist angesehen wird. Von dieser Figur handelt auch der vorliegende Snow Girl and the Dark Crystal, der die ursprüngliche Legende um weitere Fantasy-Elemente und eine Liebesgeschichte erweitert hat...

 

Das Universum besteht aus drei Teilen: Himmel, Erde und Hölle. Alle 1000 Jahre können die Seelen zwischen diesen Welten durch Wiedergeburt wechseln, dazu benötigen sie allerdings den Dunklen Kristall, der sich im Besitz des Königs der Hölle befindet. Der Gelehrte Zhong Kui wurde von einem Gesandten des Himmels als Dämonen-Jäger ausgebildet und verfügt dank eines magischen Fächers selbst über dämonische Kräfte. Im Auftrag des Himmelsboten hat er es geschafft, den Dunklen Kristall zu stehlen...und zieht damit den Zorn der Hölle auf sich und die Stadt in der er lebt. Schon bald tauchen die ersten Dämonenkrieger in der Stadt auf, unter ihnen auch das schöne Snow Girl, die eine gemeinsame Vergangenheit mit Zhong Kui hat, bevor er zum Jäger wurde. 

 

Snow Girl and the Dark Crystal ist ein epischer Abenteuerfilm mit viel Action - und noch mehr CGI-Effekten. Diese sehen zwar sehr gut aus, fügen sich aber nur selten stimmig ins Geschehen ein und erinnern oftmals mehr an ein Computerspiel als an einen Film. Dies aber nur am Rande, denn der Film bietet trotzdem tolle Unterhaltung in schönen Bildern und liefert dem Zuschauer dabei eine mystische Geschichte aus der Welt der chinesischen Legenden. Die Action verzichtet wider Erwarten sogar auf den Einsatz von Wire-Action und konzentriert sich auf einfache aber passend choreografierte Kampfszenen. Der Hauptaugenmerk liegt in Snow Girl and the Dark Crystal allerdings auf den Charakteren, ihren Beziehungen untereinander und der Geschichte um Vertrauen, Liebe und Aufopferung, die allerdings hier und da etwas sprunghaft und nicht immer auf den ersten Blick nachvollziehbar ist. Das Geschehen ist dabei visuell berauschend dargestellt und kann trotz der teilweise deutlichen Effekt-Shots optisch vollkommen überzeugen. Auch die Darsteller sind samt deutscher Synchronisation sehr gut besetzt und verzichten auf das in asiatischen Filmen oft vertretene Overacting.

 

Bildergalerie von Snow Girl and the Dark Crystal (8 Bilder)

Das Bild der Blu-ray ist absolut überzeugend und leistet sich keinerlei Mängel. Die Schärfe ist hervorragend und offenbart auch die kleinsten Details, Kontrast und Schwarzwert haben keine erkennbaren Schwächen. Stilbedingt sind manche Szenen etwas durch weichere Nebelaufnahmen verschleiert. Die Farbgebung ist stellenweise stilisiert aber stets stimmig. Der Ton bietet Arbeit für die gesamte Surround-Anlage und zeigt vor allem in den Kampfszenen und während des schönen Soundtracks seine Stärken auf allen Boxen. Lediglich der Bassbereich hätte noch etwas mehr Druck vertragen können.


Das Fazit von: MarS

MarS

 

Snow Girl and the Dark Crystal ist trotz seines extremen CGI-Einsatzes ein visuell beeindruckendes und unterhaltsames Stück Fantasy-Kino, dass getrost auch von Filmfreunden angesehen werden kann die mit dem Asia-Kino so ihre Probleme haben. Die Geschichte ist emotional und actionreich und lässt den Zuschauer in die mystische Sagenwelt Chinas abtauchen, ohne überladen zu wirken. Für mich war Snow Girl and the Dark Crystal unerwartet stimmig und ich wurde zwei Stunden lang ohne Längen unterhalten.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen