Strange Days - 20th Anniversary Edition

Strange Days - 20th Anniversary Edition

Originaltitel: Strange Days
Genre: Action • Fantasy • Science-Fiction
Regie: Kathryn Bigelow
Hauptdarsteller: Ralph Fiennes
Laufzeit: DVD (139 Min) • BD (145 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 16

Strange Days - 20th Anniversary Edition   27.04.2015 von Panikmike

Ralph Fiennes sollte jedem Cineasten ein Begriff sein. In Filmen wie Der Vorleser, Kampf der Titanen oder Harry Potter konnte er sein Können bereits mehrfach unter Beweis stellen. Doch der britische Schauspieler ist schon seit längerem bekannt. Einer seiner ersten Filme war Strange Days aus dem Jahre 1995. Doch kann denn ein älterer Action-Thriller heutzutage überhaupt noch überzeugen?

Lenny (Ralph Fiennes) verdient sein Geld auf illegale Weise. Er verkauft Drogenabhängigen eine neue Droge, die man mit herkömmlichen Stoff nicht vergleichen kann. Die „Clips“ sind kleine Discs, die man in eine Art CD-Player schieben kann. Diesen verkabelt man mit sich selbst und bekommt dadurch ein Abenteuer der etwas anderen Art. Auf den Discs sind Erlebnisse von anderen Personen, die quasi gefilmt worden sind. Rein technisch gesehen läuft das so ab:  Ein Rekorder sendet elektromagnetische Signale des Gehirns und speichert diese dann ab. Alles ist echt, es ist kein Schauspiel! All die Dinge, die die Personen gesehen, gehört und gefühlt haben, fühlt nun der Besitzer des Clips.

Eigentlich hört sich alles schön und gut an, doch der Inhalt der Clips wird von Zeit zu Zeit immer extremer. So verkauft Lenny aktuell auch Gefühle von Kriminellen, die zum Beispiel einen Raub begehen. Der Konsum der Clips löst bei vielen Menschen eine Sucht aus. Lenny profitiert natürlich von den Folgekäufen der Konsumenten und nutzt selbst die Droge, um in den positiven Erinnerungen an seine Ex-Freundin Faith (Juliette Lewis) zu schwelgen. Lennys beste Freundin Mace (Angela Bassett) versucht sich und ihren Sohn von dieser Technik fernzuhalten. Nebenbei möchte sie auch Lenny vor diesem illegalen Geschäft bewahren, doch dieser hört nicht auf sie.

Eines Tages taucht eine Bekannte von Lenny namens Iris (Brigitte Bako) in einer Bar auf und versucht ihm einen Clip zu geben. Sie agiert sehr hektisch, da sie von irgendwelchen Verbrechern verfolgt wird. Kurze Zeit später findet Lenny den Clip in seinem Auto und schaut ihn sich voller Sorge an. Die Bilder die er sieht sind unglaublich, doch er weiß schließlich, dass es kein Film ist, sondern die Realität wiederspiegelt. Voller Furcht bekommt er am nächsten Tag erneut einen Clip zugestellt, auf dem die Ermordung seiner Freundin Iris zu sehen ist. Zusammen mit seinem Freund Max (Tom Sizemore) geht er der Sache nach und merkt erst später, in was er da verwickelt wurde …

Werden Lenny und Max den Mörder von Iris finden? Was war auf dem ersten Clip zu sehen und warum macht Lenny das Gezeigte Angst? Was wird aus Lenny und seiner Ex-Freundin Faith, die er immer wieder besucht?

Der Film ist mittlerweile in die Jahre gekommen, doch nach wie vor kann er mit seiner guten Story und seinen sehr guten Schauspielern punkten. Ralph Fiennes und Tom Sizemore machen ihre Sache spitze und man nimmt ihnen die Rollen zu jeder Zeit ab. Doch auch der Rest der Truppe passt gut ins Geschehen. Die Thematik ist immer noch aktuell, auch wenn natürlich sehr viel Fiktion dahinter steckt. Man kommt aber ständig ins Grübeln und das ist auch das, was der Film unter anderem bewirken möchte. 1996 bekamen Angela Bassett und die Regisseurin Kathryn Bigelow jeweils zu Recht eine Auszeichnung für dieses Werk, Ralph Fiennes ging leider leer aus. In meinen Augen hätte er für seine Leistung auch einen Preis verdient.

Doch kommen wir nun mal zur Qualität des Streifens. Der Film hat ja schon einige Jahre auf dem Buckel, doch insgesamt wurde alles ganz gut auf die Blu-ray transferiert. Natürlich kann das Bild nicht mit aktuellen Titeln mithalten, doch es ist deutlich besser als die DVD-Version. Das Bildkorn wurde gefiltert, doch leider ist trotzdem ein Grundrauschen vorhanden. Die Schärfe passt und die Details sind jederzeit gut erkennbar, aber ein richtig glasklares Bild kommt nie zum Vorschein. Das Farbspektrum, wie auch der Schwarzwert, sind ebenfalls in Ordnung. Generell ist das Bild besser als auf der DVD, doch Vergleiche mit aktuellen HD-Titeln sollte man lieber nicht machen.

 

Bildergalerie von Strange Days - 20th Anniversary Edition (10 Bilder)

Der Ton hingegen kann besser punkten. Die Räumlichkeit ist sehr gut geworden, die Kanaltrennung ist perfekt und auch die Dolby-Digital-Anlage bekommt immer wieder Arbeit. In manchen Szenen allerdings klingen die Stimmen ein wenig dumpf, aber auch das ist nicht wirklich tragisch.

 

Bei den Extras bekommt der Zuschauer sehr viel geboten. Neben den gekürzten Szenen und einigen interessanten Interviews kann man sich mit einer Featurette und dem Making Of sehr gut die Zeit vertreiben. Alles in allem handelt es sich hierbei um eine gute Umsetzung, die in Sachen Bild noch einen kleinen Feinschliff gebraucht hätte.


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich kenne den Film seit Jahren und habe mich total auf die Blu-ray-Veröffentlichung gefreut. Die Geschichte des Science-Fiction Klassikers kann trotz seines Alters immer noch überzeugen. Die Besetzung der Schauspieler wurde damals sehr gut gewählt, denn einige sieht man immer noch in aktuellen Produktionen. Es ist zwar in meinen Augen nicht der beste Film mit Ralph Fiennes, aber auch in diesem Streifen kann er sein schauspielerisches Talent beweisen. Die anderen Charaktere überzeugen ebenso und passen gut in die Story. Wer einen coolen Science-Fiction-Thriller sehen mag, der sollte auf alle Fälle zugreifen. Hat man den Film schon auf DVD, so muss man sich es gut überlegen, ob man zur Blu-ray greift. Die Qualität ist zwar besser, aber nicht vergleichbar mit aktuellen Veröffentlichungen. Da der Preis aber nicht so hoch angesiedelt ist, sollte auch dieser Kauf verschmerzbar sein!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen