Tarzan 3D

Tarzan 3D

Originaltitel: Tarzan
Genre: Animationsfilm • Drama
Regie: Reinhard Klooss
Hauptdarsteller: Tarzan
Laufzeit: DVD (91 Min) • BD (94 Min)
Label: Constantin / Highlight Film
FSK 6

Tarzan 3D   19.11.2014 von Panikmike

Ein Animationsfilm ist meistens für die ganze Familie, besonders wenn er von der FSK ab 6 Jahren freigegeben ist. Die Geschichte von Tarzan, der bei Affen aufwächst und irgendwann quasi der König des Dschungels wird, ist allseits bekannt und auch beliebt. Warum die Neuauslegung in 3D aber nur halbwegs überzeugen konnte, könnt Ihr in unserem Review nachlesen!

 

John Greystoke ist zusammen mit seiner Frau und seinem Sohn in Afrika, um dort einen Millionen von Jahren alten Meteoriten zu finden. Dieser soll schier unendlich Energie geladen haben und John möchte ihn abbauen und damit verdammt reich werden. Als sie die Suche praktisch aufgegeben haben und auf dem Rückflug sind, finden sie das Objekt ihrer Begierde per Zufall und stellen fest, dass der Meteorit so groß ist wie eine Kleinstadt. John ist natürlich neugierig, klopft mit einem Hammer ein Stück heraus und steckt es ein. Der Meteorit bündelt daraufhin aus Rache seine Energie und bringt damit den Helikopter von John zum Abstürzen. John und seine Frau sterben im Wrack, doch ihr kleiner Sohn wird von dem Gorillaweibchen Kala gerettet. Diese hat einige Stunden zuvor ihr Baby verloren und sieht den neunjährigen John Junior von nun an als ihr eigenes Kind an.

 

Die Jahre vergehen und John Junior lebt sich gut bei seiner neuen Familie ein. Er nennt sich nun auch nur noch Tarzan (Junge ohne Fell), um somit sein altes Leben zu vergessen. Doch eines Tages findet er das alte Hubschrauberwrack und dort alte Erinnerungen an sein vorheriges Leben. Zugleich lernt er die gut aussehende Naturschützerin Jane kennen, in welche er sich auf den ersten Blick verliebt. Stunden später hat Tarzan sogar noch die Möglichkeit, das Leben von Jane zu retten. Im Anschluss muss diese leider wieder zurück zu ihrer Mutter nach New York. Jahre später erscheint sie abermals im Dschungel und hat den Geschäftsmann Clayton dabei. Dieser ist aber nicht wegen des Naturschutzes vor Ort, sondern weil er ebenso wie Greystoke den Meteoriten finden und abbauen möchte …

 

Wird es Clayton und seinen Männern gelingen, den Meteoriten zu finden und abzubauen? Was wird Tarzan tun, wenn er Jane erneut zu Gesicht bekommt? Was sagt Janes Vater zu dem Techtelmechtel ihrer Tochter mit einem Affen-Menschen?

 

Ich mag Animationsfilme, doch was Regisseur Reinhard Klooss hier abliefert, ist hier mehr eine Mischung aus Drama, Animationsfilm und Politthriller. Zum einen ist es unverständlich, warum die Macher zu einer richtig schönen Geschichte Energieprobleme und politische Themen dichten mussten, welche Kinder mit sechs Jahren sicherlich nicht verstehen werden. Zum anderen ist der Abstecher ins Science-Fiction-Genre durch den Meteorit absolut misslungen und fehl am Platz. Doch es gibt auch viele positive Dinge über den Film zu berichten. So ist die Optik unglaublich gut geworden und braucht sich nicht hinter US-Größen zu verstecken. Die Musik von Komponist David Newman ist zudem absolut passend! Ob dies allerdings über die oben genannten Punkte hinweghelfen kann, muss jeder für sich selbst entscheiden.

 

Bildergalerie von Tarzan 3D (10 Bilder)

Qualitativ gibt es leider auch ein paar gemischte Gefühle. Wie oben schon erwähnt sehen die Animationssequenzen super aus, die Natur wirkt verdammt echt und allein die kurze Szene mit dem Krokodil ist einfach unglaublich! Leider gibt es in einigen Szenen ein unruhiges Bild bei dunklen Farben, was sich zum Beispiel bei den Haaren der Gorillas oder aber auch bei der Kleidung der Menschen wiederspiegelt. Positiv hingegen ist der 3D-Effekt, der wirklich sehr gut ins Auge des Betrachters sticht. Es gibt zwar nur selten Drop-Out-Effekte, hingegen ist zu jederzeit eine Tiefenschärfe zu sehen. Extras hat die Blu-ray auch, welche nicht ohne sind. Insgesamt bekommt der Fan fast eine Stunde an Specials zu sehen, welche sich teilweise auch lohnen. 


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich anfangs nicht wusste, welche Bewertung ich dem Film geben sollte. Zum einen sieht er optisch echt sehr gut aus und auch die Musik passt perfekt zu den gezeigten Szenen im Dschungel. Zum anderen ist die Geschichte aber unpassend und alleine der Punkt, dass Kleinkinder nicht nur einmal Tränen in den Augen haben werden, passt überhaupt nicht zur eigentlich tollen Geschichte rund um Tarzan. Die Kombination aus Drama, Animationsfilm und Liebesgeschichte mitsamt politischer Themen geht in meinen Augen überhaupt nicht auf, und der Science-Fiction-Part mit dem Meteoriten gibt dem Film quasi den Gnadenschuss. Ich habe trotzdem 5 von 10 Punkten vergeben, weil die Optik und die Musik super sind und alles in 3D echt geil aussieht!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen