Taxi 4

Taxi 4

Originaltitel: Taxi IV
Genre: Action / Komödie
Regie: Luc Besson
Hauptdarsteller: Bernard Farcy • Driss Spinosa • Edouard Montoute
Laufzeit: ca. 98 Minuten
Label: Universum Film
FSK 12

Taxi 4   13.08.2009 von Panikmike

Das schnelle, auffrisierte Taxi ist wieder auf der Straße und sein Fahrer zeigt erneut, dass er locker mit den Fahrtkünsten eines „Transporter“ mithalten kann. Luc Besson geht in die vierte Runde. Dieses Mal wird ein Schwerverbrecher in Marseille gesucht, nachdem die Polizei ihn versehentlich hat laufen lassen…

Mittlerweile gibt es viele Trilogien, die dann zusätzlich noch einen vierten Teil drehen, um das Publikum und die Fans erneut zu unterhalten. Hollywood macht es vor, Indiana Jones und Stirb Langsam sind zwei Beispiele dafür. Warum dann auch nicht eine französische Filmserie weiterdrehen, nachdem die anderen Teile weltweit sehr erfolgreich waren? Luc Besson, Regisseur von zahlreichen Blockbustern, hat sich wieder ans Werk gemacht und für Taxi 4 die Produktion und das Drehbuch übernommen. Was aus seiner Feder stammt, kann schon mal nicht schlecht sein.

Aber nun zur Story: Die Polizei in Marseille hat wieder viel zu tun, sie spielen Boule vor ihrem Haus, rauchen auf dem Klo Joints und drehen vergnüglich ihre Runden in ihrem Revier. Sie sind bekannt als liebenswerte Beamte, die aber nicht ganz die hellsten sind. Doch die Chance auf Besserung zeigt sich, als sie am Flughafen einen Schwerverbrecher abholen sollen. Das Militär hat einen belgischen Verbrecher in Gewahrsam, der schlimmer als Hannibal Lector sein soll. Deswegen wird er auch nicht wie ein normaler Bandit behandelt, sondern in einer großen Kiste angeliefert.

Commissaire Gibert (Bernard Farcy) samt Anhang nehmen ihn in Gewahrsam und bringen ihn aufs Revier. Dort soll er einen Tag bleiben, um am darauffolgenden Tag in den Kongo ausgeliefert zu werden. Doch der Belgier überlistet einen der besten Cops von Marseille mit einem Trick und kommt auf freien Fuß. Emilien (Frédéric Diefenthal) wird daraufhin gefeuert und muss sich nun alleine um das entstandene Problem kümmern. Doch so ganz alleine ist er dann nicht, denn sein Freund Daniel (Samy Naceri) ist der beste Taxifahrer der Welt. Mit seinem Spezialgefährt kann er ein bißchen anders fahren als die anderen. Er und Emilien kommen dem Täter und seiner Machenschaft auf die Spur und versuchen, ihn mit samt der Polizei zu überführen.

Werden es die Freunde schaffen, den belgischen Verbrecher wieder hinter Gitter zu bringen? Wird Emilien seinen Job wieder bekommen, oder muss er sich nun beim Arbeitsamt melden?


Die Blu-ray Qualität ist gut, der Film hat seine Daseinsberechtigung auf der blauen Scheibe verdient. Mit einem Full-HD Fernseher kann man die 1080p genießen. Ebenso klingt der Sound satt aus den Boxen, so soll es sein. Der Ton liegt auf der Scheibe in DTS-HD Master Audio in Deutsch und Französisch vor. Neben dem Wendecover bietet die Blu-ray Version noch eine Onlinefunktion. Bei dieser hat man schöne Einblicke auf die Taxi Community, weitere Trailer, man kann seinen HDTV richtig einstellen und an einer Umfrage teilnehmen.


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich liebe diese Serie und auch der vierte Teil konnte mich zum Lachen bringen, doch nicht annähernd so viel wie bei den anderen Filmen. Taxi 4 hat Humor, Action und wieder französischen Hip Hop, aber davon einfach zu wenig. Eigentlich steht der Name für mehr, was hier leider nicht ganz erfüllt ist. Für einmal ansehen und ein herzliches Amüsement ist der Film absolut klasse. Fans der Serie werden ihn dennoch als würdigen Nachfolger sehen. Ob es sich lohnt, den Film auf Blu-ray zu kaufen, muss jeder für sich selbst entscheiden. Klar ist jedoch, dass die sich die Qualität sehen lassen kann und der Ton gut aus der Anlage kommt.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen