Tetris

Tetris

Publisher: Nintendo
Entwicklerstudio: Nintendo
Genre: Geschicklichkeit
Sub-Genre: Klötzchen-Action
Art: Fullprice
Erscheinungsdatum: 21.10.2011
USK 0

Tetris   20.01.2012 von Xthonios

Es war 1984, als ein russischer Programmierer namens Alexei Paschitnow ein Spiel mit einer Melodie erschuf, welche uns seit fast 30 Jahren nicht mehr loslässt. Tetris wurde geschaffen und wurde seitdem auf so ziemlich jede bekannte Spielekonsole portiert. Ein paar verschiedene Steine, die gestapelt werden müssen. Dieses Prinzip fesselt seitdem Millionen von Menschen. Jetzt gibt es Tetris für den 3DS. Na dann her damit!


Wir schreiben das Jahr 2012 und schauen gespannt auf den Nintendo 3DS. Ehrfürchtig legen wir das Spiel aus unserer Jugend ein und bekommen ein Spiel präsentiert vollgepackt mit 20 verschiedenen Modi und zahlreichen Spieloptionen. Alle Modi vorzustellen würde hier wohl in eine Art Benutzerhandbuch mit anschließendem Fangesang ausarten, daher beschränken wir uns einfach auf die Neuheiten, welche Tetris 3DS zu bieten hat.

 

Der AR-Modus:

AR steht für Augmented Reality. Mithilfe der mit dem Nintendo 3DS ausgelieferten Karten (Karte mit ?-Symbol), habt Ihr die Möglichkeit, zwei verschiedene Varianten zu spielen: Marathon und AR-Kletterer. Die Steuerung ändert sich hier nicht, jedoch muss man im Marathon-Modus sich beispielsweise um die Karte herumbewegen. Im AR-Kletterer muss man mithilfe der altbekannten Tetris Steine einem Männchen den Turm hinaufhelfen. Auch hier ist es erforderlich, sich mittels der eigenen Körperbewegungen zu drehen, um überhaupt sehen zu können, wie es weitergeht. Auf der Couch hocken war gestern, sich mit dem Nintendo 3DS im Raum herumdrehen ist die neue Art der Unterhaltung.

 

Der Puzzle-Modus:

In diesem Modus stehen euch anfangs 20 Bilder zur Verfügung, die es anschließend gilt, wieder richtig zusammenzusetzen. Während des Spiels fallen immer wieder Blöcke herunter, die man nun an der entsprechenden Stelle einsetzen muss. Dieser Modus ist Nichts für Langsamdenker oder visuellen Schlafmützen, hier sind Scharfsinn und Reaktionsvermögen angesagt. Mit der Zeit werden die Bilder nämlich immer komplizierter und schwerer und erfordern so eure ganze Konzentration. Wem dies zu langweilig werden sollte, hat zusätzlich noch die Möglichkeit mit der Kamera des 3DS eigene Bilder zu schießen und zu übernehmen. Fantastisch!

 

Der Fit-Modus:

Ebenfalls neu ist der Fit-Modus, indem Ihr in einer Vogelperspektive spielt. Aus der Tiefe kommt eine Ebene mit Lücken auf einen zu, die von Euch mit Steinen gefüllt werden müssen. Tetris mal andersherum. Auch hier gilt es richtig zu kombinieren. Dies ist neu, anspruchsvoll, erfrischend und motivierend.

 

Volle T3DRIS Dröhnung aka der Party-Modus:

Bis zu acht Spieler können sich gegeneinander messen und das egal, ob im lokalen Multiplayer, im Online-Modus oder per Download-Spiel. Ja, Ihr habt richtig gelesen! Die einzige Voraussetzung hierfür sind natürlich acht andere Spieler, die einen Nintendo 3DS besitzen und eine Kopie des Spiels auf ihrem Gerät haben. Bei einigen Tests zeigte sich schnell, dass Stabilität und Performance erstklassig sind. Ob nun mit Freunden im gleichen Zimmer oder mit Gegnern aus Timbuktu, alles ist möglich. Belohn Dich! Spiel Nintendo 3DS. Einziges Manko sind die spärlichen Einstellungsmöglichkeiten. Möchte man beispielsweise einige zufällige Items deaktivieren, kann man nur noch 1:1 spielen. Ansonsten steht einem jedoch die Welt offen.

 

Die Grafik:

Die ist bunt! Und in Farbe! Wer hier farbtechnisch ein Gameboy Feeling erwartet hat, wird schwer enttäuscht werden. Es wird mit Farben um sich geschmissen, bis das Auge zu weinen beginnt. Dies wird natürlich mithilfe des 3D-Effektes noch etwas aufgepeppt, auch wenn man ihn in den normalen Spielmodi eher weniger wahrnimmt. Letzten Endes rundet der 3D-Effekt das Bild jedoch gut ab und sorgt für mehr Plastizität.

 

Der Sound:

La, lala la, lala la la la la laa, lala la, lala la, la, la, la ,laaaa. Wer kann die im Hinterkopf summende Melodie nicht auswendig. Selbstverständlich ist jeder bekannte Sound, egal ob von Bach oder dem altbekannten Korobeiniki, wieder mit am Start. Aber wie die Farben ist hier alles etwas peppiger, moderner. Trotz vielleicht einer leichten Technonote ist der Erkennungswert sofort gegeben und man fühlt sich im nächsten Moment wieder in die Kindheit zurückversetzt.

 


Das Fazit von: Xthonios

Xthonios

Tetris ist und bleibt Tetris! An sich hat das Spiel die Bestnote verdient - Spielspaß in absoluter Perfektion, da ist nichts dran zu rütteln. In Tetris 3DS werden zahlreiche Modi angeboten, die kaum für Langeweile sorgen werden. Wenn man einen negativen Aspekt in diesem Spiel erwähnen möchte, wäre es am ehesten die etwas langsame und unübersichtliche Menüführung. Vor dem eigentlichen Spiel kommt stets eine kurze Startsequenz, die man auch nicht überspringen kann. Das mag für Frustration sorgen. Ein absolutes Plus ist und bleibt die Steuerung: Steuerkreuz und Knöpfe. Keine Experimente, einfach nur so, wie es sich gehört. Natürlich muss jeder selbst wissen, ob ein bereits im Internet frei erhältliches Spiel seine 30 Euros wert sind, als Fan kann ich nur sagen: JA!


positiv negativ
  • Klasische und neue Modi für mehr Unterhaltung
  • Bis zu acht Spieler
  • Online spielbar
  • Nicht nur Gegeneinander, sondern auch Miteinander
  • Generationsübergreifender Spielspaß
  • TETRIS !! in 3D !!!
  • Etwas langsame und unübersichtliche Menüführung





Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen