The Clovehitch Killer

The Clovehitch Killer

Originaltitel: The Clovehitch Killer
Genre: Thriller • Drama
Regie: Duncan Skiles
Hauptdarsteller: Dylan McDermott
Laufzeit: DVD (110 Min) • BD (114 Min)
Label: Concorde Home Entertainment
FSK 16

The Clovehitch Killer   30.07.2019 von Panikmike

Momentan häufen sich die Filme, welche über einen Serienmörder berichten, bzw. diese Thematik aufnehmen. Zwar ist der Markt noch nicht gesättigt, dennoch gibt es langsam aber sicher eine Schmerzgrenze. Hin und wieder gibt es aber auch Werke, welche aus der Masse herausstechen… und genau so ein Film möchte The Clovehitch Killer sein!

 

Inhalt

 

Don (Dylan McDetmott) und Cindy (Samantha Mathis) wohnen zusammen mit ihrem Sohn Tyler (Charlie Plummer) in einer Kleinstadt in den USA. Eigentlich ist es dort sehr ruhig und idyllisch, wären da nicht die Serienmorde des Clovehitch-Killers vor ca. 10 Jahren gewesen. Eine Reihe junger und attraktiver Frauen wurden auf bestialische Weise getötet, die Polizei tappt aber bis heute im Dunklen. Der Mörder hörte dann aber plötzlich mit seinen Taten auf, einige Menschen glauben aber, dass er jederzeit wieder losgehen kann. Als Tyler eines Tages im Truck seines Vaters ein verstörendes Foto einer jungen Frau findet, sieht er Verbindungen zu seinem Dad und geht widerwillig der Sache auf die Spur…

 

The Clovehitch Killer möchte anders sein, und dass ist er auch. Dies macht aber besonders der talentierte Jungschauspieler Charlie Plummer aus, denn er spielt den ahnungslosen aber auch neugierigen Tyler verdammt real und nachvollziehbar, sodass man sich mit ihm sehr gut identifizieren kann. In der ersten Hälfte wirkt der Film wie ein reinrassiger Thriller, danach geht er gekonnt in Richtung Beziehungsdrama, was das Werk einzigartig macht. Die Spannung lässt dabei aber nicht nach, bis am Schluss ein plausibles aber auch unerwartetes Ende kommt. Die Idee zum Film hatte Drehbuchautor Christopher Ford durch einen echten Fall, der von 1974 bis 1991 in Wichita für Furore sorgte. Dennoch ist The Clovehitch Killer ein eigenständiger Film, der sich „nur“ Ideen geholt hat.

 

Bildergalerie von The Clovehitch Killer (9 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Die Blu-ray kann ein gutes Bild vorweisen und gesellt sich in die Kategorie „Lieber die paar Euro mehr für die Blu-ray bezahlen“. Die Farben sind natürlich, der Schwarzwert nahezu perfekt und auch die Detailschärfe hängt in nichts nach. Zwar gibt es ein teils sichtbares Filmkorn, was aber nicht weiter tragisch ist. Der Ton ist die meiste Zeit frontlastig, Unterstützung gibt es aber durch den Bass und den hinteren Lautsprechern in speziellen Szenen. Leider wurde das volle Potential nicht ausgeschöpft, was für einen Thriller zwar nicht lebenswichtig ist, dennoch aber schade. An Extras spendierte Concorde neben diversen Programmtipps und zwei Trailern leider nur „Hinter den Kulissen“. Dies ist ein wenig mager, aber besser als nichts!


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

 

Anfangs war ich ein wenig skeptisch, da The Clovehitch Killer ziemlich standardmäßig anfängt und ein wenig so aussieht, als wäre es ein Teenie-Film. Dem ist aber nicht so, denn das volle Potential schöpfen die Macher erst etwa ab der Mitte des Films. Die dramatische Vater-Sohn-Beziehung ist ebenso gut in Szene gesetzt, wie auch der rote Faden, der ruhig aber dennoch immer spannend im Film vorhanden ist. Für mich ist TCK eine sehenswerte Überraschung, die hoffentlich nicht in der Versenkung verschwindet.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen