The Dead Don´t Die

The Dead Don´t Die

Originaltitel: The Dead Don't Die
Genre: Horror • Komödie • Drama
Regie: Jim Jarmusch
Hauptdarsteller: Bill Murray • Adam Driver
Laufzeit: DVD (101 Min) • BD (105 Min)
Label: Universal Pictures Home Entertainment
FSK 16

The Dead Don´t Die   20.10.2019 von MarS

Jim Jarmusch ist nicht unbedingt bekannt für seine massentauglichen Mainstream-Filme. Doch was geschieht, wenn er sich absichtlich für ein Thema entscheidet, für das sich Filmfans bereits seit Jahrzehnten interessieren? Wir haben uns für Euch die Zombiekomödie The Dead Don´t Die angesehen...

 

Inhalt

 

Im verschlafenen Städtchen Centerville gibt es üblicherweise für die Polizisten Cliff Robertson (Bill Murray) und Ronnie Peterson (Adam Driver) nicht viel zu tun. Meist handelt es sich um kleinere Streitigkeiten zwischen den Anwohnern oder eine Anzeige gegen den im Wald lebenden Einsiedler Bob (Tom Waits), der von Farmer Miller (Steve Buscemi) mal wieder des Diebstahls bezichtigt wird. Das ändert sich jedoch, als plötzlich die örtliche Diner-Besitzerin samt ihren Mitarbeitern von Stammgast Hank (Danny Glover) zerfleischt aufgefunden werden. Ronnie ist sich sofort sicher, dass es sich um den Angriff von Untoten halten muss, und tatsächlich scheinen sich seine Sorgen zu bewahrheiten. Offensichtlich hat eine Verschiebung der Erdachse nicht nur dafür gesorgt, dass es länger hell ist und die Mobilfunknetze ausfallen, sondern auch, dass die Toten wieder aus ihren Gräbern steigen. Nur gut, dass es in Centerville einige Bewohner gibt, die ein Händchen für den Umgang mit wandelnden Leichen haben, wie beispielsweise die Bestatterin Zelda Winston (Tilda Swinton)...

 

Was ist denn hier los? Jim Jarmusch liefert dem Zuschauer eine klassische Zombiekomödie? Natürlich nicht. Grundsätzlich ist die Geschichte zwar wirklich klassisch aufgebaut, doch Jarmusch wäre nicht er selbst, wenn er es dabei belassen würde, und genau deshalb spiegelt The Dead Don´t Die auch durchgehend den typischen Stil des Regisseurs wider. Das fängt bei den skurrilen Charakteren an, deren Dialoge die Absurdität der Handlung an ihre Grenzen führen, wird vom gemächlichen Erzählstil sowie subtilen, selten gezielt pointierten Humor begleitet und mündet schließlich in ganz offener Kritik an der weltweiten Klimapolitik und der völligen Lethargie der Regierung sowie auch der Bevölkerung, wenn es um Problemlösungen geht. Gerade letztere Punkte sind so dermaßen offensichtlich, dass sie stellenweise wie ein Holzhammer auf den Zuschauer einprügeln. Und dennoch ist The Dead Don´t Die doch irgendwie eine klassische Zombiekomödie, denn abgesehen von den typischen Jarmusch-Elementen wird einem hier nur wenig Neues präsentiert. Die Toten steigen aus ihren Gräbern, haben es auf die Lebenden abgesehen und die wiederum wappnen sich zur Gegenwehr. Dass das Ganze dennoch unterhaltsam geworden ist liegt unter anderem am namhaften Cast, der sichtlich Freude am skurrilen und absurden Spiel hat und sich in Anbetracht der völlig chaotischen Situation erstaunlich ernst und teilnahmslos gibt. Aber auch kleine Besonderheiten sorgen für ein Schmunzeln, wie beispielsweise die Tatsache, dass die Untoten hier nicht nur auf Menschenfleisch aus sind, sondern sich auch für alltägliche Dinge wie Kaffee, W-Lan Empfang und Handys interessieren - ein weiterer Wink mit dem Zaunpfahl auf die Lethargie und das Wesen der heutigen Gesellschaft. Hin und wieder durchbricht The Dead Don´t Die schließlich sogar die vierte Wand und wechselt auf die Metaebene, was eigentlich eine nette Idee ist, sich hier aber doch irgendwie unpassend und falsch anfühlt.

 

Bildergalerie von The Dead Don´t Die (10 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Die Blu-ray zeichnet sich durch ein klares, scharfes und fein detailliertes Bild aus, das auch in dunklen Bereichen nicht abfällt. Der Kontrast ist ausgewogen eingestellt und die Farbgebung sehr natürlich. Ebenso überzeugend ist die Tonspur ausgefallen, die zwar mangels aufwändiger Actionszenen keine großen Akzente setzt, dafür durchwegs eine klare Kanaltrennung und fein dosierte Surroundeinbindung bietet. Selbst leise Dialoge sind klar verständlich, die Effekte differenziert ortbar.

 

Bilder © 2019 Image Eleven Productions, Inc.


Das Fazit von: MarS

MarS

The Dead Don´t Die ist wahrlich nicht Jim Jarmuschs bester Film, trägt aber unverkennbar dessen Stempel und weiß gut zu unterhalten - insofern man überhaupt mit seiner Art, Geschichten zu erzählen, etwas anfangen kann. Wer weiß, worauf er sich hier einlässt, der bekommt eine solide Zombiekomödie mit kritischem Unterton, der auch mal sehr offensichtlich ausfällt, sowie gut aufgelegten, durch die Bank namhaften Darstellern. Nicht der große Wurf und für Jarmusch-Verhältnisse sogar noch etwas ungewöhnlicher beziehungsweise inkonsequenter als sonst, insgesamt aber eine nette Abwechslung im ausgelutschten Zombiegenre.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen