The Equalizer

The Equalizer

Originaltitel: The Equalizer
Genre: Action
Regie: Antoine Fuqua
Hauptdarsteller: Denzel Washington
Laufzeit: DVD (127 Min) • BD (132 Min)
Label: Sony Pictures Home Entertainment
FSK 16

The Equalizer   18.02.2015 von Panikmike

In den 1980er-Jahren gab es eine Serie, in der sich ein ehemaliger CIA-Agent an Menschen in Not wendet, um die Gerechtigkeit auf Erden wiederherzustellen. Weil die Serie mit ihren 88 Folgen so erfolgreich war, drehte Regisseur Antoine Fuqua 2014 einen Rache-Action-Thriller, den sich Mike nun auf Blu-ray angesehen hat …

 

Robert McCall (Denzel Washington) ist ein ehemaliger CIA-Agent, der seine brutale und stressige Vergangenheit hinter sich gelassen hat. Alle dachten, er sei durch eine Autobombe ums Leben gekommen, in Wirklichkeit wollte er nur ein bürgerliches Leben ohne Stress und ohne Sorgen. Jahre später arbeitet er in einem Baumarkt in Boston und lebt dort sein ruhiges Leben,  bis zu dem Tag, an dem er die Prostituierte Teri (Chloe Grace Moretz) kennenlernt. Teri, die in Wirklichkeit Alina heißt, arbeitet für den russischen Zuhälter Slavi, der sie wie den letzten Dreck behandelt. Nachdem sie einmal nicht an ihr Handy ging, und ihm ins Gesicht log, prügelte er sie krankenhausreif. Doch weil Robert sie lieb gewonnen hat, stattet er Slavi und seinen Mitarbeitern einen Besuch ab, und bietet ihm eine Summe von 9800$, um somit Teri freizukaufen. Slavi lässt sich auf den Deal jedoch nicht ein und bittet Robert sehr unfreundlich, sein Reich zu verlassen. Fünf Minuten später ist das Büro voller Leichen, Blut läuft von der Wand und Robert verlässt ohne einen Kratzer den Raum. Er weiß jedoch zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass er sich mit der russischen Mafia unter der Führung von Vladimir Pushkin (Vladimir Kulich) angelegt hat …

 

Kann Robert der Prostituierten Teri helfen, aus dem Milieu zu kommen und ein normales Leben zu führen? Was wird die russische Mafia unternehmen, um Robert zur Strecke zu bringen?  

 

The Equalizer ist eine Mischung aus Drama, Actionfilm und Rache-Thriller. Weltweit spielte er im Kino fast das vierfache Produktionsbudget ein, wurde aber von Kritikern mit gemischten Gefühlen betrachtet. Zum einen gibt es brachiale Action und schöne Kampfszenen zu sehen, was Actionfans richtig gut gefallen wird. Zum anderen ist die Story vorhersehbar und dünn, was teilweise zu langen und langweiligen Szenen führt. Dennoch war ich von The Equalizer überzeugt, da alleine schon Hauptdarsteller Denzel Washington erneut beweisen kann, wie gut er doch schauspielern kann. Anfangs sollte Russell Crowe noch die Hauptrolle spielen, was ich mir zwar auch gut vorstellen könnte, jedoch ist auch für mich Washington die bessere Wahl. Die Kombination aus viel Action, sehr überzeugenden Schauspielern und einer guten Regiearbeit ist überzeugend, wenn man die dünne Story außer Acht lässt.

 

Bildergalerie von The Equalizer (8 Bilder)

Qualitativ liefert Sony einen absoluten Kracher. Das Bild ist scharf und voller Details, und selbst in dunklen Szenen gibt es kein Bildrauschen zu sehen. Die Farben wirken an manchen Stellen ein wenig blass, was aber gut zur Szenerie passt. Soundtechnisch wird der Film von lauten Effekten unterstützt, welche aus allen Richtungen kommen. Der Bass ist auch immer wieder zu hören, was den Nachbarn nicht unbedingt schmecken wird. Alles in allem ist die Umsetzung auf Blu-ray mehr als nur gelungen. Wer nach der über zweistündigen Laufzeit noch Zeit und Lust hat, sollte einen Blick in die zahlreichen Extras werfen. Noch ein Grund zur Blu-ray zu greifen, denn die DVD bietet kaum etwas an Extras.


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich kannte die Geschichte von The Equalizer nicht und auch die Serie aus den 1980ern ist mir unbekannt. Nach ca. 15 Minuten war ich gespannt, wann der Film endlich an Fahrt aufnimmt, denn der Anfang ist voller zäher Dialoge, die nicht unbedingt hätten sein müssen. Sobald Robert aber sein wahres Ich an den Tag bringt, macht der Film richtig Laune und bleibt dann spannend bis zur letzten Szene. Auch wenn ich persönlich das Ende ein wenig schwach finde, so bleibt der Film sehr positiv in Erinnerung.  Denzel Washington kann abermals zeigen, wie gut er in ruhige Rollen schlüpfen kann. Doch egal was und wen er spielt,  er macht es fast immer verdammt gut. Er ist in meinen Augen auch der Hauptgrund, warum Actionfans The Equalizer ansehen sollten. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen