The Happytime Murders

The Happytime Murders

Originaltitel: The Happytime Murders
Genre: Erwachsenenkomödie
Regie: Brian Henson
Hauptdarsteller: Melissa McCarthy
Laufzeit: DVD (88 Min) • BD (92 Min)
Label: Universum Film
FSK 16

The Happytime Murders   05.03.2019 von Panikmike

Auf dem Cover der Blu-ray wird schon gewarnt, dass der Film nur für Erwachsene ist, und dass ist auch gut so. In The Happytime Murders – Kein Sesam. Nur Strasse. geht es nämlich wirklich ruppig zu, und dass ist eigentlich noch milde ausgedrückt. Worum es geht und was das alles mit den Muppets zu tun hat, klären wir hier…

 

Inhalt

 

Auf unserer Welt leben Puppen und Menschen zusammen, ohne dass sie aber Gleichberechtigung genießen können. Die „Stoffis“ werden zwar geduldet, Rechte haben sie aber im Vergleich zu den „Fleischis“ nur wenige. Phil Philips ist eine Puppe, die es im Leben aber trotzdem weit gebracht hat. Früher war er einer der besten Polizisten, doch durch eine Unachtsamkeit wurde ein Gesetz erlassen, dass keine Puppe mehr so einen Beruf ausüben darf. Nun ist er Privatdetektiv und trifft an einem Tatort seine ehemalige Kollegin Connie (Melisssa McCarthy), da es in einem Puppen-Pornoshop ein Massaker gab und die Polizei dort ermitteln muss. Als beide nach ein paar Tagen feststellen das ein Serienmörder sein Unwesen treibt, arbeiten sie erneut zusammen, um den Fall zu lösen und nicht noch mehr Stoffleichen sehen zu müssen…

 

Schon am Anfang merkt man die Richtung des Films, denn diese geht ganz klar an den Kindern und Jugendlichen vorbei. Ähnlich wie im Film Meet the Feebles von 1989 haben sich die Macher komplett ausgelassen und einen Film produziert, in dem Gags unter der Gürtellinie und Sex-Dialoge im Minutentakt zu sehen bzw. zu hören sind. Die deutschen Synchronsprecher machen dabei ihre Sache sehr gut, die deutsche Stimme von Daniel Craig zum Beispiel gehört der Hauptrolle Phil Philips. Leider gibt es in Sachen Humor viele Wiederholungen und oftmals wollte das Team nochmal einen draufhauen, was den Gag wiederrum aber zerstört und teils sogar nervig macht. Ebenso ist Melissa McCarthy nicht jedermanns Sache, sie passt wiederrum aber sehr gut in das Setting und in die Geschichte. Diese ist anfangs sehr gut aufgebaut und hat einen schönen und spannenden Noir-Touch, leider gehen gute Ideen aufgrund des ganzen Sex-Talks etc. unter und finden keinen Anklang. Weniger ist manchmal mehr hätte hier die Devise sein sollen!

 

Bildergalerie von The Happytime Murders (8 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Die Bildqualität der Blu-ray ist gut, besonders stark ist der Schwarzwert und die nächtlichen Szenen, von denen es einige gibt. Doch auch am Tag gibt es ein klares und sauberes Bild mit schönen Farben und einem guten Kontrast. Die deutsche Synchronisation ist wie oben schon erwähnt sehr professionell und passend, alleine die rauchige Stimme des Hauptcharakters passt wie die Faust aufs Auge. Dazu gesellen sich schöne Musiktracks und hin und wieder auch stimmige Effekte, welche aus der Dolby Digital Anlage schallen. An Extras spendierte Universum Film eine ganze Latte, besonders interessant ist das Making of und der Blick hinter die Kulissen. Es ist schon verdammt cool, wie so ein Film gedreht wurde und welche Kniffe die Macher benutzt haben.

 

Übrigens ist der Film selbst ungeschnitten ab 12 Jahren freigegeben, was absolut unverständlich ist. Die DVD und Blu-ray hat nur ein FSK-16 Siegel, da der Trailer des Films ab 16 Jahren freigegeben ist. Fans, die den Film also per Stream ansehen wollen, bekommen auch die ungeschnittene Fassung zu sehen, trotz des FSK 12 Siegels.


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich habe mir ehrlich gesagt nicht viel erwartet, vor allem, weil ich Melissa McCarthy nicht besonders mag. Da ich aber die Muppet-Show früher liebte und The Happytime Murders von Brian Henson (der Sohn von Jim Henson, den Erfinder der Muppets) gedreht und entworfen wurde, war ich doch irgendwie gespannt drauf. Leider bringt der Film zu viele Gags unter der Gürtellinie und diese wiederholen sich dann auch noch öfters, was in der Tat Einiges zunichtemacht. Dennoch gibt es für Erwachsene, die auf so einen Kram stehen, gute Unterhaltung und auch Szenen, die man bisher so nicht gesehen hat und die einen mit dem Kopf schütteln lassen. Der Film ist für Fans auf alle Fälle empfehlenswert, alle anderen sollten aufgrund des Trailers entscheiden, ob sie so etwas sehen wollen oder lieber dann doch nicht.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen