The Hate U Give

The Hate U Give

Originaltitel: The Hate U Give
Genre: Drama
Regie: George Tilman Jr.
Hauptdarsteller: Amandla Stenberg • Regina Hall
Laufzeit: DVD (128 Min) • BD (133 Min)
Label: Twentieth Century Fox
FSK 12

The Hate U Give   11.07.2019 von MarS

Der im Jahr 2017 veröffentlichte Jugendroman The Hate U Give der afro-amerikanischen Autorin Angie Thomas konnte einige Preise ergattern, darunter auch den deutschen Jugendliteraturpreis. Bereits ein Jahr später enstand die gleichnamige Verfilmung des Stoffes, die nun von 20th Century Fox Home Entertainment für die Heimkinos erscheint...

 

Inhalt

 

Die 16-jährige Starr Carter führt ein Doppelleben. Sie lebt mit ihrer Familie im ärmlichen und überwiegend von Schwarzen bewohnten Viertel Garden Heights, geht jedoch gemeinsam mit privilegierten Weißen auf eine angesehene Privatschule. Dort muss sie sich verstellen und sich anpassen, um nicht aufzufallen, und selbst ihr weißer Freund weiß nichts von ihrer eigentlichen Herkunft. Als sie eines Abends mit ihrem Jugendfreund Khalil eine Party verlässt, werden die beiden auf dem Heimweg von einer Polizeistreife angehalten. Ein Missverständnis führt zu einem tragischen Unglück, denn Khalil wird von dem jungen Polizisten erschossen. Starr ist die einzige Zeugin dieses Unglücks, doch sollte sie vor Gericht aussagen, würde ihre mühsam erarbeitete Fassade in der Welt der Weißen fallen. Nun steckt Starr in der Klemme, denn die Bevölkerung von Garden Heights schreit nach Gerechtigkeit...

 

Rassismus ist leider ein Thema, das allgegenwärtig zu sein scheint. Gerade der Kontrast zwischen Schwarz und Weiß ist es allerdings, der vor allem in Amerika kein Ende zu finden scheint. The Hate U Give beschäftigt sich genau mit dieser Thematik, verbindet das Ganze aber gleichzeitig auch mit dem ebenfalls offenkundigen Thema der Polizeigewalt auf den Straßen in ärmlichen Gegenden. Was man Regisseur George Tillman, Jr. dabei zugutehalten muss ist die Tatsache, dass er diese brisanten Elemente mit viel Gespür verarbeitet und das Ganze zusätzlich durch ein stimmiges Coming-of-Age Element erweitert, wodurch auf der einen Seite die Verbindung zum vorwiegend jungen Zielpublikum stets aufrechterhalten wird, auf der anderen Seite aber auch ein hohes Maß an Glaubwürdigkeit und Authentizität entsteht. The Hate U Give prügelt seine Aussage nicht mit dem Holzhammer auf den Zuschauer ein, und ist doch eindringlich genug, dass auch der Letzte versteht, um was es hier eigentlich geht.

 

Wusstet Ihr schon ...

...dass der Titel The Hate U Give auf ein Zitat des Musikers 2Pac basiert? In dem Zitat "The Hate U Give Little Infants Fucks Everybody" (Kurz: THUG LIFE) geht es um die Konsequenz von Hass im Kindesalter für das Verhalten im späteren Leben.

Einen Löwenanteil daran hat neben der starken Inszenierung vor allem Hauptdarstellerin Amandla Stenberg, die einfach grandios ihre Rolle verkörpert und den Weg von der fröhlichen Starr bis hin zur trostlosen und aufwühlenden Eskalation perfekt zu übertragen weiß. Eine ähnliche Wandlung vollzieht hier konsequenterweise auch die Erzählung selbst, die anfangs noch sehr unbekümmert und offen voranschreitet und dabei rassistische Konflikte nur andeutet, während diese im Verlauf immer stärker herausgearbeitet und intensiviert werden, bis sie den Hauptanteil der Handlung einnehmen. The Hate U Give ist ein wirklich starkes Rassismus-Drama, ausgelegt vor allem für die junge Generation, und wird deshalb nicht ohne Grund für den Einsatz im Schulunterricht empfohlen.

 

Bildergalerie von The Hate U Give (7 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Das Bild der Blu-ray ist durchwegs knackig scharf und hervorragend kontrastiert. Die Farben wirken stets natürlich und das gesamte Bild ist sehr detailreich. Bereits die deutsche Tonspur, obwohl nur in der schwächeren DTS 5.1 Abmischung vorliegend, erweist sich als äußerst dynamisch und kraftvoll, was sich unter anderem beim räumlich ausgedehnten und intensiven Soundtrack bemerkbar macht. Auch kleinere druckvolle Effekte sorgen für Atmosphäre, während im übrigen Film die Dialoge stets differenziert ortbar sind. Insgesamt sind die Kanäle absolut sauber voneinander getrennt. 

 

 

Bilder © 2019 Twentieth Century Fox Home Entertainment 


Das Fazit von: MarS

MarS

The Hate U Give ist ein stimmiges Rassismus-Drama, das die eigentliche Grundthematik geschickt mit einer Prise Coming-of-Age mixt, um damit die Zielgruppe noch besser zu erreichen. Damit erreicht der Film genau das, was er erreichen will, und zeigt auf, wieviel Macht Worte haben können, genauso aber auch wie wichtig es ist, diese anstelle von Gewalt einzusetzen. Unterhaltsam und zum Nachdenken anregend, genauso sollte ein Drama vor diesem Hintergrund sein. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen