The Last Ship - Staffel 4

The Last Ship - Staffel 4

Originaltitel: The Last Ship - Season 4
Genre: Action-Science-Fiction-Serie
Regie: Mehrere Regisseure
Hauptdarsteller: Eric Dane
Laufzeit: DVD (400 Min) • BD (400 Min)
Label: Polyband
FSK 16

The Last Ship - Staffel 4   24.11.2017 von Panikmike

Die Nathan James und ihre Besatzung sind wieder da. In der vierten Staffel von The Last Ship darf der Zuschauer mit dem großen Kriegsschiff ins Mittelmeer fahren und dort die schöne Landschaft genießen. Doch es ist nicht alles Gold was glänzt, auch dort warten mehrere Gefahren in Form von anderen Kriegsschiffen, einem wahnsinnigen Wissenschaftler und einer Pflanzenkrankheit namens „Der rote Rost“…

 

Die Geschichte von dem Kriegsschiff auf hoher See und dem gefährlichen Virus geht weiter. Dieses Mal muss die Nathan James ins Mittelmeer fahren, um sich dort einen spannenden aber nicht minder gefährlichen Kampf mit den Griechen abzuliefern. 1 ½ Jahre nach den Ereignissen der dritten Staffel hat die Besatzung des Kriegsschiffes wieder alle Hände voll zu tun. Das Virus hat sich weiterentwickelt und befällt nun auch Pflanzen, welche eine Krankheit namens „Der rote Rost“ auslöst. Die Ernte der Bauern kann somit vernichtet werden, da die Pflanzen und deren Früchte nicht mehr genießbar sind. Doch es gibt eine Hoffnung, denn es wurde eine seltene Pflanze entdeckt, welche dem Virus trotzen kann. Ein Glasbehälter mit dem letzten Saatgut befindet sich in den Händen eines griechischen Wissenschaftlers, der damit aber ganz andere Dinge vorhat, als nur die Menschheit und die Welt zu heilen…

 

Was genau hat der Wissenschaftler vor? Warum möchte er den Menschen nicht helfen und fängt mit der amerikanischen Regierung und der Nathan James mitsamt ihrer Besatzung einen Krieg an? Was macht die Pflanze so besonders und kann daraus wirklich eine essbare Pflanze gewonnen werden?

 

Die vierte Staffel ist nicht minder interessant als die drei Vorgänger, jedoch geht der Serie langsam die Luft aus. Die Macher haben versucht die Geschichte plausibel zu erklären, dennoch gibt es einige Logiklöcher und besonders der ersten Hälfte der Staffel fehlt größtenteils die Spannung. Auch wenn zum Ende die Action, eine Seeschlacht und auch noch so einiges mehr ausgepackt wird, so hat man irgendwie als Fan das Gefühl, sowas in der Serie schon einmal gesehen zu haben. In anderen Worten: Die vierte Staffel ist ganz gut geworden, ohne aber mit richtigen Hämmern überzeugen zu können. Schauspielerisch bleibt alles beim Alten, die meisten der Crewmitglieder sind bekannt und natürlich kommen auch neue Charaktere dazu, welche ihre Sache gut machen und die „böse Seite“ gut verkörpern. Die verschiedenen Drehorte wurden schön gewählt, besonders das Setting im Mittelmeer und auf einer Insel sieht in HD sehr gut aus.

 

Wo wir schon einmal beim Thema wären, die Qualität der Blu-ray ist erneut gut geworden. Die Bilder sind scharf und voller Details, welche besonders bei den Landschaftsaufnahmen zur Geltung kommen. Der Ton ist sauber voneinander getrennt, die deutsche Synchronisation ist so gut wie bei den Vorgängern und auch die Effekte wie auch die actiongeladene Musikuntermalung kommt druckvoll aus den hinteren sowie vorderen Lautsprechern. Der Bass darf auch mitarbeiten, eine Dolby-Digital-Anlage lohnt sich. An Extras gibt es eine Übersicht zur vierten Staffel, die aber in meinen Augen zu viele Spoiler enthält. Dazu gibt es noch ein paar Informationen, die aber eher unspektakulär sind.

 

Bildergalerie von The Last Ship - Staffel 4 (16 Bilder)

Die vierte Staffel besteht aus folgenden 10 Folgen:

 

  • Folge 01 – In Medias Res
  • Folge 02 – Die Säulen des Herkules
  • Folge 03 – Brot und Spiele
  • Folge 04 – Nostos
  • Folge 05 – Loyalität
  • Folge 06 – Sturm
  • Folge 07 – Festmahl
  • Folge 08 – Geister
  • Folge 09 – Suchen, Täuschen, Zerstören
  • Folge 10 – Konfrontationskurs

Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

 

Ich mag The Last Ship, bin aber von der vierten Staffel ein wenig enttäuscht. Sie hat zwar einiges zu bieten, dennoch hat man das Gefühl alles hier schon einmal in einer ähnlichen Form gesehen zu haben. Dafür gibt es schöne Aufnahmen vom Mittelmeer und von Griechenland, gute neue Schauspieler und eine fortlaufende Geschichte, der aber langsam die Luft ausgeht. Ich bin gespannt was sich die Macher noch alles einfallen lassen, von mir gibt es für die vierte Staffel „nur“ 7 von 10 Punkte. Übrigens ist die fünfte Staffel schon angekündigt und wird Deutschland 2018 erreichen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen