The Man with the Iron Fists 2

The Man with the Iron Fists 2

Originaltitel: The Man with the Iron Fists: Sting of the Scorpion
Genre: Action
Regie: Roel Reiné
Hauptdarsteller: RZA • Dustin Nguyen
Laufzeit: DVD (87 Min) • BD (90 Min)
Label: Universal Pictures
FSK 16

The Man with the Iron Fists 2   31.08.2015 von Dante

Dieser Film handelt von Li Kung (Dustin Nguyen) und seiner Familie. Sie leben in einem kleinen Bergarbeiterdorf und schuften sich, von Master Ho geknechtet, zu Tode. Die Stimmung spitzt sich immer weiter zu, es werden wiederholt tote Frauen gefunden und Bergarbeiter hingerichtet. Die Lage scheint aussichtslos, als auf einmal der berühmt-berüchtigte Thaddeus (RZA) verwundet an Land gespült wird…

 

Die Story dieses Filmes ist schnell erzählt. Thaddeus, der Schmied mit den eisernen Händen, ist auf der Suche nach innerem Frieden, gerät allerdings mit seiner Vergangenheit in Konflikt.

 

Schwer verwundet treibt er nach einem Kampf den Fluss hinunter und wird dort von den Frauen des kleinen Bergarbeiterdörfchens wieder aufgepäppelt. Die meiste Zeit des Films sieht man ihn nicht einmal. Vielmehr steht hier die Geschichte von Li im Vordergrund, der ebenfalls versucht, mit seiner Vergangenheit abzuschließen und sein Dorf möglichst ohne Verluste zu befreien. Der Bürgermeister, im Rollstuhl sitzend erinnert er an Professor X, ist dabei keine Hilfe und natürlich spielt der Bösewicht nicht fair. Als allerdings sein Bruder getötet wird beschließt Li zu Handeln und bittet den schwarzen Schmied um Hilfe.

 

Die Bildqualität des Filmes ist ausgezeichnet, allerdings sind die Effekte nicht gerade berauschend. Der Stil der Kampfszenen ist typisch schnell mit vielen Kamerawechseln. Die unbewaffneten Kämpfe gefallen mir sehr gut, bei den Kämpfen mit Waffen wurde reichlich übertrieben. Arme und Köpfe werden abgetrennt, tonnenweise Blut und Gedärme fliegen durch die Luft und nicht selten explodiert der ein oder andere Gegner. Das Schöne daran ist, man hat es wenigstens konstant übertrieben, getreu dem Motto: ganz oder gar nicht. Der Soundtrack ist super, allerdings ist Hip-Hop bei so einem Film ungewohnt. Die Dialoge fallen mitunter etwas flach aus, allerdings kauft man sich diesen Film nicht wegen den tiefgreifenden Gesprächen. Schauspielerisch wurde für diesen Film ein gutes Mittelmaß getroffen. Die Charaktere sind gut dargestellt und nur wenige Szenen wirkten hölzern. 

 

Bildergalerie von The Man with the Iron Fists 2 (8 Bilder)


Das Fazit von: Dante

Dante

 

Der Film ist klasse, vorallem wenn man sie zusammen mit Freunden anschauen kann. Bei der Menge an Gedärmen und Körperflüssigkeiten, erinnert er mich ein wenig an einen Tarantino-Film. The Man with the Iron Fists 2 ist Geschmackssache, aber mir persönlich hat er sehr gut gefallen. Auch der ein oder andere Lacher kam sehr gut rüber. Der Film ist ebenfalls für einige Überraschungen gut und äußerst kurzweilig. Daher hat der er auch 8 von 10 Punkte verdient.  


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen