The Perfect Insider - Vol. 2

The Perfect Insider - Vol. 2

Originaltitel: Subete ga F ni Naru: The Perfect Insider
Genre: Thriller • Mystery
Regie: Mamoru Kanbe
Laufzeit: DVD (92 Min) • BD (96 Min)
Label: Universum Anime
FSK 16

The Perfect Insider - Vol. 2   10.09.2016 von MarS

Die Anime-Serie The Perfect Insider - Vol. 1 konnte uns bereits durch seinen ungewöhnlichen Stil und die komplexe Geschichte überzeugen. Ob die zweite Volume dieses hohe Niveau halten kann erfahrt Ihr in der folgenden Kritik.

 

Hier zur Erinnerung noch einmal unsere Kritik zur ersten Volume:

The Perfect Insider - Vol. 1


Der Doppelmord im abgelegenen Forschungszentrum auf der Insel Himaka, bei dem sowohl die geniale Wissenschaftlerin Shiki Magata als auch der Leiter Seiji Shindo getötet wurden, gibt noch immer Rätsel auf. Professor Souhei Sakawa und seine Schülerin Moe Nishinosono, die mit anderen Schülern unter dem Vorwand einer Studienreise auf die Insel gekommen sind, befinden sich ebenfalls vor Ort und versuchen verzweifelt etwas Licht ins Dunkel zu bringen, doch die Mitarbeiter des Instituts möchten es unbedingt noch eine Weile verhindern, Außenstehende oder sogar die Polizei mit einzuschalten, da dies einen anstehenden wichtigen Vertrag gefährden würde. Vor allem Moe möchte jedoch unbedingt Antworten finden, denn sie vermutet dabei auch etwas über ihre eigene Vergangenheit und sich selbst zu erfahren, nachdem Shiki bei ihrem damaligen Interview Informationen besaß, an die sich nicht einmal Moe selbst mehr erinnern konnte. Nach und nach offenbaren sich immer mehr Geheimnisse rund um das Institut und Doktor Magata, doch vom Täter fehlt noch immer jede Spur...

 

The Perfect Insider - Vol. 2 setzt die Handlung der ersten Volume direkt und konsequent fort und beweist ein weiteres Mal, dass es im Mystery-Sektor kaum Vergleichbares gibt. Sofort ist der Zuschauer wieder vom Geschehen gefesselt, in seinen Bann gezogen und fiebert mit den Figuren mit, die nun dank zahlreicher aussagekräftiger Rückblenden noch mehr Tiefe verliehen bekommen und damit für die ein oder andere Überraschung sorgen. Dass diese neuen Informationen und Wendungen nicht immer gut ausfallen sondern eher düster und melancholisch, manche sogar unbequem und extrem brutal und beklemmend ausgefallen sind, ist nur eine logische Folgerung der vorherrschenden Atmosphäre von The Perfect Insider. Ebenso verständlich ich die erhöhte Freigabe ab 16 Jahren, denn gerade die Vergangenheit von Shiki Magata ist definitiv nichts für kleine Kinder oder schwache Nerven. Erfreulicherweise werden einige der in Volume 1 aufgeworfenen Fragen zwar beantwortet, dafür kommen jedoch auch einige neue Fragen hinzu und sorgen dafür, dass das Geschehen weiterhin interessant, spannend und mysteriös bleibt. Das Erzähltempo wurde auch in der zweiten Volume beibehalten und sorgt auf diese Weise dafür, dass sich die Atmosphäre und Figuren- sowie Storyentwicklung hervorragend entfalten können und der intensive, düstere und melancholische Charakter der Geschichte weiter fortgeführt wird. Dass dadurch die Erzählung fast gänzlich auf seinen ruhigen Dialogen aufbaut macht die wenigen eingestreuten brutalen bzw. schockierenden Szenen nur noch beklemmender und so schafft es auch The Perfect Insider - Vol. 2 wieder auf ganzer Linie zu überzeugen, ohne Längen zu entwickeln. 

 

Konnte uns die technische Seite der DVD von Volume 1 bereits begeistern, so zeigt sich die Blu-ray sogar noch einen Hauch besser. Das Bild ist messerscharf bei hervorragendem Kontrast und bringt dadurch die vielen Details der realistischen Animationen sowie die finstere, triste Farbgebung perfekt zur Geltung. Auch der Ton bringt noch atmosphärischer den stimmigen Score sowie die sehr gute Signalortung ins Heimkino und leistet sich trotz der Abmischung in 2.0 keinerlei Schwächen. 

 

Bildergalerie von The Perfect Insider - Vol. 2 (7 Bilder)

Abschließend der Episodenguide zu The Perfect Insider - Vol. 2:

 

  • Kapitel 05 - Silberne Hoffnung
  • Kapitel 06 - Scharlachroter Entschluss
  • Kapitel 07 - Äscherne Grenze
  • Kapitel 08 - Purpurne Dämmerung

 

Alle Bilder Copyright © MORI Hiroshi,KODANSHA/THE PERFECT INSIDER Committee


Das Fazit von: MarS

MarS

The Perfect Insider beweist auch mit der zweiten Volume wieder eindrucksvoll, dass es nicht immer ein Realfilm sein muss, um großartige Mystery-Thriller-Kost zu bekommen. Spannend, komplex und trotz des ruhigen Erzählstils nie langweilig gibt es kaum Anhaltspunkte um diese Anime-Serie zu bemängeln. The Perfect Insider - Vol. 2 ist intensiv, düster und atmosphärisch sehr dicht und sorgt dank extremer Spannung und interessanten Wendungen dafür, dass man als Zuschauer mit Herzklopfen auf das große Finale in der dritten Volume hin fiebert.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen