The Strain - Staffel 2

The Strain - Staffel 2

Originaltitel: The Strain - Season 2
Genre: Horror • Fantasy
Regie: Diverse Regisseure
Hauptdarsteller: Corey Stoll • David Bradley
Laufzeit: DVD (600 Min) • BD (600 Min)
Label: Twentieth Century Fox
FSK 16

The Strain - Staffel 2   27.07.2017 von MarS

Nach fast zwei Jahren, also einer gefühlten Ewigkeit, ist Guillermo del Toros Vampirserie The Strain nun endlich zurück, um die Freunde der finsteren Blutsauger wieder zu erfreuen. Ob uns auch die zweite Staffel das Fürchten gelehrt hat und ob sie ihre Qualität halten konnte, das erfahrt Ihr in der folgenden Kritik...

 

Hier vorab zur Erinnerung noch einmal unsere Kritik zur ersten Staffel:

The Strain - Staffel 1

 

Der Meister der "Strigoi", ehemalige Menschen die nach einer Infektion durch wurmverseuchtes Blut zu Vampiren mutiert sind, konnte dem Angriff von Professor Abraham Setrakian und seinem Team entkommen, wurde dabei aber schwer verletzt und sucht nun nach einem neuen Wirtskörper. In New York breitet sich die Seuche immer weiter aus und die ganze Stadt gleicht einem Kriegsgebiet, während Dr. Ephraim Goodweather und seine Kollegin Dr. Nora Martinez in einem behelfsmäßigen Labor in Vasily Fets Wohnung nach einer medizinischen Lösung gegen die Bedrohung forschen. Setrakian konzentriert sich inzwischen auf die Suche nach einem verschollenen Buch, dem "Occido Lumen", in dem er das Geheimnis vermutet, wie sich der Meister endgültig vernichten lässt. Der jedoch hat mit der Unterstützung seines demütigen Dieners Eichhorst bereits eine neuartige Brut von Vampiren erschaffen, die er durch die Straßen New Yorks wüten lässt, während ihm der Finanzriese Eldritch Palmer weiterhin treu ergeben ist, in der Hoffnung selbst vom Meister verwandelt zu werden. Auch für den Ältestenrat ist die Sitation inzwischen außer Kontrolle geraten und so schickt dieser nun eigene Kämpfer aus, die sich mit Setrakian und seiner kleinen Truppe verbünden sollen um den abtrünnigen und eigenverantwortlich handelnden Meister aufzuhalten...

 

Wie die Gefahr in New York durch die Vampire steigert sich auch das Geschehen in The Strain - Staffel 2 zusehends und entwickelt sich dank inzwischen bekannter, absolut sympathischer Charaktere und einem rasanten, jedoch vielschichtigen und dabei immer übersichtlichen Erzählstil spannend weiter. Jede Figur, egal ob auf der Seite der Guten oder des Bösen, verändert sich im Laufe der Serie immer deutlicher und passt sich glaubwürdig den Ereignissen an, welche unaufhaltsam voranzuschreiten scheinen. Hier sind es jedoch nicht einzelne Punkte, sondern die vielen stimmigen Einzelheiten, welche die Serie zu einem echten Highlight werden lassen. Egal ob eine wendungsreiche, oftmals unvorhersehbare und aus vielen Bestandteilen aufgebaute Handlung, blutige und auch gruselige Vampir-Action, oder die düstere, bedrückende visuelle Aufmachung und Atmosphäre samt hervorragendem Creature-Design, The Strain ist ein gefundenes Fressen für alle Horrorfans. Doch Guillermo del Toro ruht sich nicht auf dem reinen Unterhaltungswert der Serie aus, sondern spendiert dieser auch eine gute Prise Gesellschaftskritik. Außerdem bekommen es die Figuren auch immer wieder mit ganz normalen zwischenmenschlichen Problemen zu tun und werden dazu gezwungen, ihre eigenen Handlungen und auch die ihrer Mitstreiter zu hinterfragen, was für eine zusätzliche authentische und auch emotionale Komponente sorgt.

 

Erneut stellt sich die Frage, wie es die Serie durch die FSK mit einer Freigabe ab 16 Jahren geschafft hat, denn abgesehen davon dass es sich um Monster handelt und das dadurch vergossene Blut weiß und wurmverseucht ist, verfügt auch die zweite Staffel über einen sehr hohen Gewaltgrad. Eine wahre Freude für Gorehounds und absolut passend zum Geschehen, für manche Gemüter jedoch vielleicht ein wenig zu viel des Guten.

 

Das Bild der Blu-ray zeigt vor allem während der Tagszenen seine Stärken, wogegen die dunklen Szenen und Nachtaufnahmen immer wieder ein wenig in Kontrastierung und Schwarzwert schwächeln und deutlich sichtbares Filmkorn aufweisen. Insgesamt verfügt das Bild über eine sehr gute Schärfe mit hohem Detailreichtum. Der leicht erhöhte Kontrast lässt dabei die Farben sehr kräftig wirken, neigt aber hin und wieder in hellen Bereichen zum Übersteuern. Die Tonspur weist im Gegenzug keine Mängel auf und bietet eine dynamische, kräftige Abmischung bei stetigem, gezielt ortbaren Effekteinsatz auf allen Boxenbereichen. Die Originaltonspur verfügt dabei dank einer Abmischung in 7.1 über eine etwas höhere Dynamik, dennoch kann sich die deutsche Tonfassung absolut hören lassen.

 

Bildergalerie von The Strain - Staffel 2 (7 Bilder)

Abschließend der Episodenguide zu The Strain - Staffel 2:

 

  • Folge 01 - Nachtkinder
  • Folge 02 - Willkommen in der Herde
  • Folge 03 - Blutige Botschaft
  • Folge 04 - Der silberne Engel
  • Folge 05 - Kurz und schmerzlos
  • Folge 06 - Die große Verwandlung
  • Folge 07 - Der Blutgeborene
  • Folge 08 - Occido Lumen
  • Folge 09 - Die Schlacht um Red Hook
  • Folge 10 - Der Anschlag
  • Folge 11 - Mayfield Hotel
  • Folge 12 - Weißes Blut
  • Folge 13 - Der letzte Zug

 

© 2017 Twentieth Century Fox Home Entertainment


Das Fazit von: MarS

MarS

Dank etablierter Figuren kann sich The Strain - Staffel 2 voll und ganz auf seine Geschichte konzentrieren, und das tut der Serie sichtlich gut. Schon von Beginn an ist das Tempo rasant und die Handlung überraschend vielschichtig, was den Spannungsbogen durchwegs aufrechterhält. Mit The Strain - Staffel 2 beweist Guillermo del Toro erneut, dass er ein Gespür für finstere Erzählungen hat, dabei aber niemals die Emotionalität der Ereignisse und eine ausführliche Charakterisierung vergisst. The Strain - Staffel 2 ist sogar noch etwas besser als Staffel 1 und liefert hervorragende Gruselunterhaltung im Serienformat - Ein Muss für alle Horror- und Vampirfans.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen