Top Five

Top Five

Originaltitel: Top Five
Genre: Komödie
Regie: Chris Rock
Hauptdarsteller: Chris Rock
Laufzeit: DVD (98 Min) • BD (102 Min)
Label: Paramount Home Entertainment
FSK 12

Top Five   27.08.2015 von MarS

Chris Rock, der seine ersten Erfahrungen im Stand-Up-Comedybereich hatte, ist seinen Wurzeln trotz seiner filmischen Karriere stets treu geblieben und tritt auch heute noch regelmäßig in kleinen Clubs auf. Mit Top Five präsentiert er nun seinen dritten eigenen Film, bei dem er sowohl das Drehbuch schrieb als auch Regie und Hauptrolle übernahm. Dabei verarbeitet er sein eigenes Leben fast autobiografisch ... 

 

Andre Allen (Chris Rock) ist ehemaliger Stand-Up-Comedian und Leinwandstar, der die Nase davon voll hat stets witzig sein zu müssen. Er hat aufgehört zu trinken und möchte mit seinem neuesten Film, dem brutalen Sklavendrama "Uprize", ein neues Image aufbauen. Doch die von seiner Freundin, einem Reality-TV-Star, groß inszenierte anstehende Hochzeit erntet viel mehr Aufmerksamkeit bei Fans und Medien als sein eigenes Werk. Gerade jetzt muss Andre auch noch der New York Times ein exklusives Interview geben, dass von Chelsea Brown (Rosario Dawson) geführt wird. Anfangs noch widerwillig kommen sich die beiden immer näher und Andre beginnt über sein Leben und seine Ziele nachzudenken ...

 

Top Five hinterlässt den Zuschauer mit gemischten Gefühlen. Auf der einen Seite ist es wirklich großartig zu sehen, wie Chris Rock den Spagat zwischen Komödie, Liebesgeschichte, Drama und Kritik an Hollywood meistert und das ganze zwar sehr dialoglastig aber nie langweilig inszeniert hat. Höhepunkte sind dabei ganz klar die Dialoge zwischen der Reporterin Chelsea und Andre, die teilweise sehr nachdenklich, emotional und intensiv sind. Auf der anderen Seite jedoch fällt der Film immer wieder ins absolut Niveaulose ab und versucht, ähnlich wie der kritisierte Hauptdarsteller im Film selbst, auf Biegen und Brechen witzig zu sein. Dass dabei jedoch viele Szenen und Späße äußerst pubertär und weit unter der Gürtellinie ausgefallen sind ist leider extrem kontraproduktiv und zerstört viel der vorher aufgebauten stimmigen Atmosphäre - teilweise fühlen sich diese Szenen wie Fremdkörper im Film an. 

 

Hervorragend ist die Inszenierung selbst. Das städtische Panorama New Yorks als Hintergrund für die Geschichte ist perfekt eingefangen und auch die Kameraarbeit kann überzeugen. Schauspielerisch liefern vor allem die beiden Hauptcharaktere eine wundervolle Performance ab, aber auch die unzähligen Gaststars sind mit Feuereifer und Spaß bei der Sache. 

 

Bildergalerie von Top Five (8 Bilder)

Das Bild der Blu-ray ist sehr scharf und die Farbgebung äußerst natürlich. Der Kontrast ist stimmig und fängt die Kulisse New Yorks perfekt ein. Tontechnisch gibt es trotz der Dialoglastigkeit des Films ebenfalls nichts auszusetzen. Wo benötigt, wie beispielsweise bei Clubbesuchen oder in Szenen mit dem passenden Soundtrack, zeigt die Tonspur ihr Können auf der gesamten Dolby-Digital-Anlage.


Das Fazit von: MarS

MarS

 

Top Five ist eine Satire und bissige Komödie mit Dramaelementen, die leider nicht völlig überzeugen kann. Dies liegt nicht an der stimmigen Inszenierung und den hervorragenden Dialogen, sondern an den völlig überzogenen und wie Fremdkörper wirkenden Slapstick-Szenen und Momenten mit extrem derbem, pubertärem Humor, die einfach nicht zum Rest vom Film passen wollen. Ohne diese wäre Top Five sicherlich ein Highlight geworden, so ist der Film zwar unterhaltsam, im Gedächtnis bleibt aber nicht das, was der Film eigentlich sagen will - Schade.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen