Kein Cover vorhanden: upload/articles/cover_SLoP8vXydqamMCCNtpxf.jpg

See no Evil 2

Originaltitel: See No Evil 2
Genre: Horror • Thriller
Regie: Jen Soska • Sylvia Soska
Hauptdarsteller: Glenn Jacobs
Laufzeit: DVD (86 Min) • BD (90 Min)
Label: NSM Records
FSK 18

See no Evil 2   08.12.2018 von Mario von Czapiewski

Der Slasherfilm See No Evil hat bis heute keine unzensierte Veröffentlichung in Deutschland gesehen. Sein Nachfolger See No Evil 2 hatte diesbezüglich mehr Glück. Nach anfänglicher Indizierung erscheint der Film nun neugeprüft und unzensiert über NSM Records auf DVD und Blu-ray...

 

Inhalt

 

Amy (Danielle Harris) arbeitet in einem Leichenhaus und bekommt an ihrem Geburtstag den vermeintlich toten Killer Jacob Goodnight (Wrestler Kane) eingeliefert. Als sich einige ihrer Freunde einschleichen, um ihr eine Überraschungsfeier zu bieten, erhebt sich der Killer aufs Neue und meuchelt sich durchs Gebäude.

 

Für das Horrorgenre hochkarätig besetzt, bietet See No Evil 2 mit Danielle Harris (Halloween 4), Katherine Isabelle (Ginger Snaps) und Michael Eklung (The Call) durchaus einen sehenswerten Cast und hebt sich damit auf den ersten Blick schon von dem Direct-To-Video-Einheitsbrei ab. Leider jedoch reißt das, was die solide Besetzung aufbaut, ein strunzlangweiliges Drehbuch und eine miese Regie wieder ein.

 

 

Was die Soska-Schwestern (American Mary) hier abliefern, kann sich nicht wirklich sehen lassen. Während die Bilder alle extrem langweilig, leer und teilweise extrem künstlich beleuchtet wirken, zeigen sich Regiefehler, wie ständig atmende Leichen oder Anschlussfehler, am laufenden Band. Auch das Drehbuch tut seinen Teil dazu bei, dass der Film nie richtig Fahrt aufnimmt. Künstliches Drama, unnatürliche Dialoge und stark gekünstelte Schreckmomente trüben den potentiellen Horrorspaß.

 

Auch wird es nie wirklich blutig, und wenn mal ein wenig mehr abgeht, ist es teilweise sogar erkennbar CGI-Blut gestützt. So ist der Film nicht mal wirklich für Fans der simpleren Schauwerte zu empfehlen. Der Gipfel ist dann eine völlig unpassende Musik, die kaum eine Szene bevorteilt. Damit bietet die Fortsetzung des durchaus soliden Erstlings unterste B-Ware, die kaum belangloser sein könnte.

 

Details der Blu-ray

 

Die Blu-ray-Veröffentlichung bietet den Film ungekürzt und in sehr guter Qualität mit dem englischen Originalton und einer guten deutschen Synchronisation. Im Bonusmaterial finden sich Filmographien, Featurettes, eine Bildergalerie und ein paar Trailer.

 

Bildergalerie von See no Evil 2 (7 Bilder)


Das Fazit von: Mario von Czapiewski

Mario von Czapiewski

 

See No Evil 2 ist eine sehr schwache Fortsetzung eines soliden B-Films, welche trotz guter Besetzung auf inhaltlicher und handwerklicher Ebene größtenteils versagt. Beinharte Fans des Erstlings können nochmal reinschauen, alle anderen finden zahlreiche bessere Alternativen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen