8 1/2 - Achteinhalb

8 1/2 - Achteinhalb

Originaltitel: 8½ bzw. Otto e mezzo
Genre: Drama
Regie: Federico Fellini
Hauptdarsteller: Marcello Mastroianni
Laufzeit: DVD (132 Min) • BD (138 Min)
Label: Studiocanal
FSK 16

8 1/2 - Achteinhalb   06.04.2015 von Assimilator

Achteinhalb ist ein Klassiker aus dem Jahr 1963, welcher jetzt von Studiocanal auf Blu-ray veröffentlicht wurde. Wir haben uns das Meisterwerk angeschaut und sagen Euch, ob sich der Kauf lohnt.
 
Guido Anselmi (Marcello Mastroianni) ist ein weltberühmter italienischer Filmregisseur. Leider hat ihn jedoch die Inspiration verlassen, weshalb er bei einer Kur versucht, Muse und Kraft für seinen neuen Film zu finden. Leider folgen ihm jedoch alle Leute, denen er eigentlich aus dem Weg gehen wollte: Der Produzent, die Schauspieler, seine Ehefrau und seine Geliebte. Der einzige Zufluchtsort, der Guido bleibt, sind seine Tagträume, welche manchmal einfach Erinnerungen oder auch Fantasievorstellungen sind. Während Guido in dieser Schaffenskriese steckt, geht die Produktion seines neusten Films in vollen Touren weiter. All dies führt zu einem großen Chaos, da Guido selbst den Schauspielern von Welt nicht im Detail sagen kann, welche Rolle sie spielen werden, weil es noch kein fertiges Drehbuch gibt.
 

Bildergalerie von 8 1/2 - Achteinhalb (9 Bilder)

Achteinhalb oder 8½ ist ein absoluter Klassiker unter Filmliebhabern. Dies liegt unter anderem daran, dass Regisseur Federico Fellini darin seine eigene Schaffenskriese verarbeitet. Wie auch sein Held Guido hatte Fellini viele Ideen, jedoch keinerlei Handlung, um diesen Ideen und Gedanken eine Struktur zu verleihen. Nachdem der Drehstart einige Male verschoben werden musste, hatte Fellini jedoch die zündende Idee, seine Krise zum Thema des Films zu machen. Marcello Mastroianni schafft es dabei sehr gut, den krisengeschüttelten Guido zu porträtieren, wobei die weiteren Schauspieler dem in nichts nachstehen.
 
Die Machart des Films kann nur als meisterhaft bezeichnet werden. Kamera und Schnitt überzeugen vollends und schaffen es, den Zuschauer in ihren Bann zu ziehen. Vor allem wenn Guido einen seiner Tagträume hat, begeistert die Kameraführung. Ton und Musik stehen dem in nichts nach. Alles in allem hat Fellini einen Film geschaffen, der schon im Jahr 1963 Begeisterungsstürme auslöste und auch heute noch überzeugen kann. Aus heutiger Sicht muss man jedoch auch sagen, das einige Dinge ein wenig befremdlich wirken. So scheint der Film für den modernen Filmfan einige Längen zu haben. Außerdem verwirrt es ein wenig, wenn die Schauspieler des Films fast direkt in die Kamera sprechen. Lässt man sich jedoch auf den FIlm ein wird man definitiv belohnt. Die Blu-ray als Datenträger beinhaltet den Film in deutscher sowie italienischer Sprache, Untertitel sind in Deutsch vorhanden. Dabei ist der Ton als DTS-HD Mono nur vom Frontspeaker zu vernehmen. Das Bild der Blu-ray ist zauberhaft restauriert, sodass man Bildfehler oder Unschärfen vergebens sucht. Alles in allem ist der Film eine klare Empfehlung für alle Filmfans. 

Das Fazit von: Assimilator

Assimilator

 

Zu Beginn wirkte der Film ein wenig befremdlich auf mich. Dies lag vor allem daran, dass die Schauspieler mich als Zuschauer fast direkt ansprechen, was etwas ungewohnt ist. Hinzu kommt, dass der Film seine Handlung nicht - so wie heutzutage typisch - sehr direkt und geradlinig erzählt, sondern dem Zuschauer ein gewisses Maß an Mitdenken abverlangt, um Situationen zu verstehen. Außerdem hat der Film in meinen Augen ein paar Längen. Alles in allem ist Fellinis Film trotzdem ohne Zweifel ein Meisterwerk und wer ihn in High Definition sehen möchte, kann bedenkenlos zur Blu-ray greifen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen