Alvin und die Chipmunks 4 - Road Chip

Alvin und die Chipmunks 4 - Road Chip

Originaltitel: Alvin and the Chipmunks: The Road Chip
Genre: Komödie • Familienfilm
Regie: Walt Becker
Hauptdarsteller: Jason Lee • Tony Hale
Laufzeit: DVD (88 Min) • BD (91 Min)
Label: Twentieth Century Fox
FSK 0

Alvin und die Chipmunks 4 - Road Chip   08.06.2016 von MarS

Vier Jahre ist es nun her, seitdem die bekannten singenden Streifenhörnchen ihr letztes Filmabenteuer hatten. Die Rede ist natürlich von Alvin und die Chipmunks, den chaotischen Tierchen die bereits seit 1958 die Musikbranche im Kinderbereich mit eigenwilligen Hits versorgen. Nach ihrem ersten Kinoabenteuer im Jahr 2007 folgten noch zwei weitere Filme, die jedoch nur von mäßigem Erfolg gekrönt waren. Nichts desto trotz erscheint nun das vierte Abenteuer der Truppe, und wir haben uns angesehen ob die inzwischen bei Kindern schon beinahe unbekannten Chipmunks immer noch Spaß machen.

 

Unsere Kritik zum dritten Teil der Reihe findet Ihr übrigens hier noch einmal zum Nachlesen:

Alvin und die Chipmunks 3 - Chipbruch

 

Dave Seville (Jason Lee), der "Vater" der Chipmunks, ist ein vielbeschäftigter Mann und inzwischen kaum noch zuhause. Die Zeit alleine nutzen Alvin, Simon und Theodore natürlich gewohnt chaotisch, und so ist es kein Wunder dass aus einer kleinen Überraschungsparty zu Daves Geburtstag schnell ein absolutes Desaster wird und die drei in Folge dessen ein Auftrittsverbot erhalten. Doch Dave hat eigentlich ganz andere Probleme, denn er möchte mit seiner Freundin Samantha zu einem wichtigen Termin nach Miami, und hat zum Schrecken der Chipmunks sogar einen Verlobungsring mit im Gepäck. Eigentlich kein Problem, ist doch Samantha wirklich nett, aber leider gibt es da noch Miles, Samanthas Sohn, der es alles andere als gut mit den Streifenhörnchen meint und nicht unbedingt der zukünftige Bruder ihrer Träume ist. Gut dass Miles das genauso sieht und so schließen sie sich zusammen, um Dave und Samantha heimlich nach Miami zu folgen und dort die Verlobung zu verhindern. Ein kleines Missgeschick der Streifenhörnchen im Flugzeug sorgt jedoch schnell für Ärger, und so müssen die vier ihre Reise auf der Erde fortsetzen, gefolgt vom erbarmungslosen Air-Marshall Agent James Suggs. Ein abenteuerlicher Road-Trip im Chipmunk-Style quer durchs Land nimmt seinen Lauf...

 

Mit Alvin und die Chipmunks 4 - Road Chip haben die Macher der Reihe erstmals versucht, einen etwas anderen Weg einzuschlagen, was dem Film gut zu Gesicht steht und insgesamt auch durchaus gelungen ist. Nicht nur, dass es sich dieses Mal um einen anderen Gegenspieler handelt als in den bisherigen drei Teilen und die Streifenhörnchen sich nun nicht mehr mit dem ehemaligen Produzenten Ian auseinandersetzen sondern vor dem Air-Marshall James Suggs (Tony Hale) flüchten müssen. Auch inhaltlich geht es dieses Mal nicht um Plattenverträge oder den simplen Chaos-Alltag der Truppe, sondern die Geschichte geht erstmals etwas tiefer und versucht sich daran, familiäre Werte zu vermitteln. Dies alles wird natürlich erneut von diversen Gesangseinlagen und teilweise slapstickhaftem aber stets kindgerechtem Humor zusammengehalten, kann aber in manchen Momenten tatsächlich ein wenig Emotionalität entwickeln. Wieder mit an Bord sind auch die Chipettes, die aber in Alvin und die Chipmunks 4 - Road Chip keine tragende Rolle haben sondern nur am Anfang und Ende des Films zu sehen sind. Jason Lee alias Dave wirkt im Film leider etwas lustlos, teilweise sogar verwirrt und krank, und kann seiner Figur deshalb nicht die zur Geschichte passenden und benötigten Emotionen verleihen. Schade, denn so wäre vielleicht sogar ein wenig mehr drin gewesen, denn alle anderen Schauspieler scheinen mit sichtlich Spaß bei der Sache gewesen zu sein. 

 

Bildergalerie von Alvin und die Chipmunks 4 - Road Chip (8 Bilder)

Das Bild der Blu-ray kann absolut überzeugen und präsentiert sich sehr scharf und detailreich. Die Chipmunks fügen sich wie in den bisherigen Teilen mit winzigen Ausnahmen sehr schön ins Geschehen ein. Die Farben sind kräftig aber natürlich, hin und wieder wirken die Streifenhörnchen etwas weniger kontrastiert als der Rest der Szene. Der Ton des musiklastigen Films präsentiert sich mit Ausnahme der Lied-Passagen völlig frontlastig und wenig dynamisch, zeigt wo benötigt aber sein Können und liefert atmosphärische Einbindung aller Boxen, einschließlich der Bassbox.


Das Fazit von: MarS

MarS

Auch das vierte Abenteuer von Alvin und die Chipmunks ist nicht unbedingt ein filmisches Highlight, auch echten Anspruch sucht man vergeblich, insgesamt ist Road Chip aber vor allem für Kinder absolut unterhaltsam und bringt mit dem ein oder anderen Gag auch Erwachsene locker zum Lachen. Der Film macht Spaß und garantiert simple Unterhaltung für die ganze Familie mit einer Prise Emotionen und jeder Menge Musik, die man dank der erhöhten Tonlage entweder mag oder eben nicht. Familien mit kleineren Kindern können mit Alvin und die Chipmunks 4 - Road Chip nicht viel falsch machen, für mich jedenfalls ist der vierte Teil deutlich besser und stimmiger als der letzte der Reihe. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen