Anchorman - Die Legende von Ron Burgundy

Anchorman - Die Legende von Ron Burgundy

Originaltitel: Anchorman: The Legend of Ron Burgundy
Genre: Komödie
Regie: Adam McKay
Hauptdarsteller: Will Ferrell
Laufzeit: DVD (90 Min) • BD (94 Min)
Label: Paramount Home Entertainment
FSK 12

Anchorman - Die Legende von Ron Burgundy   04.12.2013 von Zahnfee

Emanzipation  welch ein herrliches Wort! Während es heutzutage normal ist, dass Frauen Männerdomänen erobern und den Herren der Schöpfung in nichts nachstehen, sah die Situation noch vor ein paar Jahrzehnten gänzlich anders aus. Da war eine Frau noch das kleine Heimchen am Herd und wußte nicht einmal, wie man das Wort “Karriere” buchstabiert. Zum Glück bestätigen Ausnahmen immer die Regel, und das bekommt auch Ron Burgundy, der Anchorman, zu spüren …

 

San Diego in der 70er Jahren. Ron Burgundy ist Anchorman eines bekannten Nachrichtensenders und ein äußerst erfolgreicher noch dazu. Die Frauen schwärmen reihenweise für ihn und seine hohen Einschaltquoten belegen, dass er der beste Nachrichtensprecher der Stadt ist. Mit seinen Kollegen und dicken Kumpels Brian, Brick und Champ ist er immer am Puls der Zeit und versorgt seine Mitbürger täglich mit den aktuellsten und brandheißesten Nachrichten der Stadt.

 

Frauen sind für die Jungs allenfalls schmuckes Beiwerk. Kleine Kuschelmäuschen, die einen bei jeder sich bietenden Gelegenheit anhimmeln, sich nur zu gerne für die Nacht abschleppen lassen und ganz und gar nicht tauglich für das harte Berufsleben im Nachrichten-Business sind.

 

Demzufolge sind die vier vom Sender KVWN auch alles andere als hoch erfreut, als ihr Boss Ed die junge, überaus hübsche, ambitionierte und talentierte Veronica Corningstone einstellt, die in der Redaktion für den weiblichen Touch sorgen soll.

 

Natürlich, wie sollte es auch anders sein, wird Veronica Opfer des gnadenlosen Chauvinismus ihrer Kollegen und ihres Chefs. Die einzigen Beiträge, die sie redaktionell bearbeiten und moderieren darf, sind weit unter dem Niveau der intelligenten Journalistin und als auch noch Ron zur Jagd auf sie bläst, kann sie sich vor dummen Anmachen durch Brian, Brick und Champ bald nicht mehr retten. Schlußendlich ist es Ron, der ein Date mit ihr ergattert und sich in sie verliebt, und damit nimmt das Unheil seinen Lauf ...


Anchorman ist einfach wahnsinnig witzig. Die Götter des Hollywood-Comedy-Olymp sind herabgestiegen und versammeln sich hier, um ein wahres Gag-Feuerwerk auf das Filmpublikum loszulassen. Will Ferrell glänzt als Ron Burgundy und spielt diese Rolle mit Leib und Seele, und auch seine Sidekicks lassen sich bei der Darstellung ihrer Rollen nicht lumpen. Allen voran das heimliche Highlight des Films, Steve Carrell in seiner Rolle als geistig minderbemittelter Brick. Ziemlich treffender Name, wenn man bedenkt, dass “Brick” Ziegelstein bedeutet und der IQ von Brick Tamland kaum höher als der eines selbigen ist.

 

Überraschungsgäste lauern überall im Film. Recht frühzeitig lernen wir Rons Nemesis Wes Mantooth, gespielt von Vince Vaughn kennen. Und später, in einer klassischen Gang-Prügelszene der verschiedenen San Diego Nachrichtenteams, trifft sich die Créme de la créme der Hollywood-Comedians zum Showdown: Ben Stiller, Luke Wilson und Seth Rogen, um nur einige zu nennen. Und eine kleine Bonusaufgabe gibt es ebenfalls für Euch: Findet Machete!

 

Bildergalerie von Anchorman - Die Legende von Ron Burgundy (9 Bilder)

Anchorman ist schrill, bunt und laut, prangert aber gleichzeitig auf charmante Weise an, wie Frauen früher (und leider auch manchmal noch heutzutage) von Männern behandelt wurden. Bösartige Gags und ein wenig Slapstick runden das Gesamtpaket ab und ob Ihr es glaubt oder nicht, einen gratis LSD Trip bekommt Ihr bei einer Sexszene ebenfalls geliefert – das nenn´ ich doch mal Service. Wer will schon in einem Film das ewig gleiche Rein-Raus-Spiel sehen? Ein Ritt auf einem Einhorn durch eine bunte Regenbogen-Wölkchen-Welt tut es doch ausnahmsweise auch mal, und fügt sich damit hervorragend in den Gesamtstil von Anchorman ein.


Die Blu-Ray präsentiert sich uns im 1.78:1 Bildformat in feinstem HD (1080p) mit quietschbunten Farben und einem erfreulich scharfem Bild. Der Ton kommt in der deutschen Sprachfassung in Dolby Digital 5.1 sehr klar über die Boxen und lässt ebenfalls keinen Grund zur Beanstandung zu. Recht häufig überlagert ja leider die Hintergrundmusik die Dialoge, das ist hier zum Glück nicht der Fall.


Das Fazit von: Zahnfee

Zahnfee

Man muss wissen, auf was man sich hier einlässt und es mögen. Wer Will Ferrell und Co. nicht mag, oder für zotige Gags, miese 70er Jahre Anzüge und schreiend bunte Farben nichts übrig hat, für den ist Anchorman sicher nicht gemacht. Allen anderen empfehle ich einen großen Eimer Popcorn und, falls es euer Englisch zulässt, die englische Sprachfassung. Ich sag es ja wirklich nur ungern, aber die deutsche Synchronstimme von Will Ferrell geht einem bei Anchorman streckenweise wirklich ganz hart auf den Zeiger. Ron ist ein sehr übertrieben dargestellter Charakter, der sich gern mal ausheult, und mit dieser Synchronstimme wird der Gehörnerv dabei gehörig strapaziert.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen