Anne mit den roten Haaren

Anne mit den roten Haaren

Originaltitel: Akage no Anne / Anne on Green Gables
Genre: Animations-TV-Serie
Regie: Isao Takahata • Shigeo Koshi • uvm.
Hauptdarsteller: n.a.
Laufzeit: 50 Folgen á 20 Minuten
Label: Epix Media AG
FSK 6

Anne mit den roten Haaren   01.08.2009 von Tobi

Im Jahre 1979 nahm sich Anime-Regisseur Isao Takahata dem Kinderbuch „Anne auf Green Gables“ von Autorin Lucy Maud Montgomery an und verfilmte es. Dabei sind 50 Folgen entstanden, welche uns die rührende Geschichte der elternlosen Anne erzählen. Und auch heute noch hat diese Serie nichts von ihrer Qualität verloren.

 

Das Geschwisterpaar Matthew und Marilla leben auf einer Insel namens „Green Gables“. Eines Tages beschließen sie ein Waisenkind zu adoptieren. Ein Junge soll es sein, denn er soll bei der vielen Arbeit, welche jeden Tag anfällt, fleißig mithelfen. Der Tag kommt und Matthew soll das Waisenkind vom Bahnhof abholen. Das Problem ist, dass dort kein Junge auf ihn wartet, sondern die 13-jährige Anne mit ihren roten Haaren. Marilla weigert sich anfangs Anne zu akzeptieren und würde sie am liebsten wieder zurück schicken. Doch Matthew mag sie sehr und setzt sich für sie ein. Fortan muss Anne den beiden bei der Arbeit helfen, doch wie so üblich geht bei Kindern immer etwas schief. Aber Anne ist nicht auf den Kopf gefallen.

 

Diese Anime-Serie dürfte in den meisten von uns Kindheitserinnerungen wecken, da sie vor vielen Jahren regelmäßig im TV lief. Sie begeistert Kinder heute wie damals und hat nichts von ihrem Charme verloren. Zu jener Zeit wurde noch mit sehr viel Liebe im Detail gezeichnet und das sieht man der Serie in jeder Folge an. Es ist einfach schön so eine klassische Kindergeschichte in diesem klassischen Gewand anzusehen. Autorin Lucy Maud Montgomery schrieb dieses Buch im Jahre 1908 und verarbeitete darin eigene Erinnerungen und verschiedene Zeitungsartikel, welche das gleiche Thema hatten. Neben Heidi ist es wohl eine der bekanntesten Anime-Serien dieser Zeit.

 

Das Label „Epix Media AG“ veröffentlichte alle 50 Folgen in insgesamt 2 Boxen. In meinem Test lag mir die erste DVD vor und ich war gleich begeistert. Das Bild geht für das Alter der Serie in Ordnung. Die Farben sind kräftig und ein Rauschen ist nur selten zu sehen. Auch der klassische Stereoton hat keinerlei Makel. Das Bonusmaterial umfasst einen Episodenführer, eine Biografie von Isao Takahata, eine Bildergalerie und verschiedene Trailer. Da beide Boxen zu einem recht moderaten Preis verkauft werden kann ich sie wirklich jedem wärmstens empfehlen.


Das Fazit von: Tobi

Tobi

Regisseur Isao Takahata hat wirklich ein geschicktes Händchen für schöne Geschichten. Überraschte er die Anime-Fans mit dem Film „Die letzten Glühwürmchen“, so setzt er hier die Messlatte für Kinderserien noch höher. Ich bin begeistert von der Serie und schaue sie mir immer wieder gern an. Für Erwachsene ist „Anne Mit Den Roten Haaren“ auf alle Fälle ebenso empfehlenswert, wie für Kinder.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen