Blutzbrüdaz

Blutzbrüdaz

Originaltitel: Blutzbrüdaz
Genre: Komödie
Regie: Özgür Yildirim
Hauptdarsteller: Sido
Laufzeit: Ca. 93 Minuten
Label: Constantin / Highlight Film
FSK 12

Blutzbrüdaz   13.06.2012 von Panikmike

Otis und Eddy sind die dicksten Freunde. Zusammen wollen sie sich ihren Traum erfüllen: Sie wollen Rap-Musiker werden. Langsam bauen sie sich Kontakte zur Szene auf und landen mit ihrem ersten Demotape "Holt doch die Polizei" den totalen Hit. Die Blutzbrüdaz sind geboren, doch mit der Geburt fangen die Probleme allerdings erst an …

Sido kennen die meisten durch seine Maske oder aber durch seine bekannten Songs. Der Hip-Hopper aus Berlin hat jedoch weitaus mehr auf dem Kasten. Neben TV-Auftritten, einem Tattoo-Studio in Berlin und seiner veröffentlichten Biografie gibt es nun einen Film mit ihm und seinem besten Kumpel B-Tight.

Otis (Sido) und Eddy (B-Tight) sind die besten Freunde. Sie gehen durch dick und dünn und erleben tagtäglich, dass das Leben kein Zuckerschlecken ist. Beide haben keinen Job und sind deshalb ständig pleite. Otis leiht sich sogar immer wieder mal Geld von seiner Freundin Suzy (Alwara Höfels), der das Ganze gar nicht passt. Sie glaubt nicht an den Traum der beiden und fordert Otis öfters auf, dass er sich endlich einen richtigen Job besorgen soll. Doch Otis und Eddy träumen davon, eines Tages Rap-Musiker zu werden und in der Szene ganz oben zu stehen. Ohne Beziehungen und ohne Kontakte geht das allerdings schwer, daher versuchen sie ihr Glück in einem Freestyle-Battle-Club. Der Besitzer Fusco (Milton Welsh) gibt ihnen die Chance, ein Demotape zu produzieren, welches er dann in seinem Plattenladen verkaufen würde. Gesagt, getan.

Der Song schlägt überraschenderweise ein wie eine Bombe, Otis und Eddy nennen sich von nun an „Blutzbrüdaz“ und treten gemeinsam auf diversen Bühnen auf. Daher lässt auch der Erfolg nicht lange auf sich warten, selbst Sony steht in den Startlöchern und möchte beide unter Vertrag nehmen. Weil die Plattenfirma natürlich ganz oben steht, gehen beide den Deal ein. Sie merken allerdings nicht, dass der Produzent Facher (Tim Wilde) sie nur melken möchte. Da Facher eigentlich nur Eddy und nicht die Blutzbrüdaz groß rausbringen möchte, gehen die Probleme dann erst richtig los …

Blutzbrüdaz ist ein toller Film, wenn man den Genre etwas abhaben kann. Die schauspielerischen Leistungen der Hip-Hopper sind zwar nicht hollywoodreif, dennoch nerven sie zu keiner Zeit. Einzig und alleine das Wort „Alter“ hätte man nur zur Hälfte verwenden können, da es einfach zu oft im Film vorkommt und teilweise einfach nervt! Ansonsten ist Blutzbrüdaz ein Film, der zwar keine überraschenden Wendungen, dennoch eine solide Story mit autobiografischen Elementen beinhaltet.

Bildergalerie von Blutzbrüdaz (11 Bilder)

Qualitativ transportierte Constantin den Film gut in die Wohnzimmer der Fans. Das Bild kann sich zu jederzeit sehen lassen, selbst in den Nachtszenen gibt es kaum ein Bildrauschen zu erkennen. Die Stimmen kommen klar und deutlich aus dem Center, leider sind sie in manchen Szenen ein wenig zu leise geraten. Die Beats der Songs kommen allerdings satt aus den Boxen und machen richtig Krach. Wer deutschen Hip-Hop mag, der kann auf alle Fälle ein wenig lauter drehen – es lohnt sich. Wer sich für die Hintergründe des Films interessiert, der sollte sich die Extras nicht entgehen lassen. Das halbstündige Making-of ist ebenso interessant, wie die Outtakes, die Interviews oder der Rest der Specials.


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich bin kein Fan von Sido, halte ihn als Mensch jedoch für sehr liebenswert. Seitdem er seine Maske abgelegt hat, konnte er noch mehr Fans gewinnen und der Film trägt sein Positives dazu bei. Sido und auch B-Tight kommen sehr sympathisch rüber und spielen ihre Rollen gut. Klar sind sie keine Schauspieler in dem Sinn, jedoch hat man diverse Leinwanddebüts gesehen, die weitaus schlechter waren. Auch wenn die Geschichte ein wenig unglaubwürdig erscheint und sie sicherlich keinen vom Hocker reißt, so kann der Film trotzdem die komplette Laufzeit unterhalten, sofern man sich auf dieses Genre einlässt. Wer nicht zu viel erwartet, kann sich Blutzbrüdaz auf alle Fälle ansehen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen