Galaxy Quest - Planlos durchs Weltall

Galaxy Quest - Planlos durchs Weltall

Originaltitel: Galaxy Quest
Genre: Komödie • Science Fiction
Regie: Dean Parisot
Hauptdarsteller: Tim Allen
Laufzeit: DVD (98 Min) • BD (102 Min)
Label: Paramount Home Entertainment
FSK 12

Galaxy Quest - Planlos durchs Weltall   16.03.2015 von Born2bewild

„Der Weltraum, unendliche Weiten…“ Diesmal geht es nicht um Star Trek, sondern um einen anderen Klassiker, der das Science Fiction Genre auf die Schippe nimmt. Die Rede ist von Galaxy Quest, der kürzlich auf Blu-ray erschienen ist. Ob die Blu-ray-Umsetzung etwas taugt, erfahrt Ihr in unserem Review …

 

Die Weltraumserie Galaxy Quest war ein voller Erfolg. Die Crew um Commander Taggart, gespielt von Jason Nesmith (Tim Allen) erlebte im Weltraum allerlei Abenteuer und hat eine große Fangemeinde. Noch 17 Jahre nach ihrem Ende gibt es immer noch gut besuchte Conventions, auf denen die Schauspieler sich feiern. Jedoch ist Jason nicht so beliebt in seinem Team, da ihm der Erfolg zu Kopf gestiegen ist. Auf dem aktuellen Fantreffen wird Jason von merkwürdig uniformierten Fans angesprochen. Sie behaupten Thermianer zu sein und bitten ihn, sie zu begleiten. Jason hält das Ganze für ein Fanprojekt und willigt ein.

 

Als Jason realisiert, dass er sich auf einem echten Raumschiff befindet, einem Nachbau des Raumschiffes NSEA Protector aus der Serie, bittet er seine ehemaligen Serienkollegen um Hilfe. Diese können auch erst nicht fassen, was hier passiert. Die Thermianer hielten die Serie Galaxy Quest für historische Dokumente und hoffen nun, dass die Crew der Galaxy Quest ihnen helfen kann. Ein übles, reptilienartiges Wesen bedroht die Existenz der Thermianer und fordert die Übergabe von Omega 13. Einer Art Waffe, welche in der letzten Folge Galaxy Quest erwähnt wurde.

 

Nun versuchen die Seriendarsteller in ihre alten Rollen als die Computerstimme-rezitierende Quotenfrau Lt. Tawny Madison (Sigourney Weaver), dem Mister Data ähnlichen Dr. Lazarus (Alan Rickman), dem Techniker Seargent Chen (Tony Shalhoub) und dem Steuermann Lt. Laredo (Daryl Mitchell) zu schlüpfen, um den Erwartungen der Thermianer gerecht zu werden. Zu dem Team gesellt sich der ehemalige, als Crewmitglied Nr. 6 aufgetretene Guy Fleegman, der versehentlich mit auf die Reise genommen wird und die Rolle des Security Chief übernimmt.

 

Nach ein paar Startschwierigkeiten erinnert sich das Team auch an die aus der Serie gewohnte Bedienung des Schiffes. Auch wenn die Mission anfangs noch wie eine Folge der Serie scheint, so wird der Ernst der Lage doch recht schnell klar. Als dann der Thermianische Commander (Enrico Colantoni) in Gefangenschaft gerät, gefoltert wird und erfährt, dass seine Helden eigentlich Schauspieler sind, beginnen die Hoffnungen der Thermianer zu schwinden…

 

Bildergalerie von Galaxy Quest - Planlos durchs Weltall (10 Bilder)

Die Bildqualität der Blu-ray ist hervorragend. Man kann quasi schon die einzelnen Poren und Hautunreinheiten der einzelnen Darsteller erkennen. Einen höheren Detailgrad braucht es meiner Meinung nach nicht. Die Soundqualität ist für eine Komödie auch sehr gut. Die 5 beziehungsweise 6 Kanäle werden hervorragend genutzt. Die Blu-ray hat nur einen Kritikpunkt und das sind die Extras: es gibt keine. Somit muss man sich entscheiden, ob man lieber ein besseres Bild mit einem besseren Ton hat, oder ob man die Extras der DVD-Fassung haben möchte.


Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Alex:

Galaxy Quest gefiel mir bereits in meiner Jugend und gefällt mir auch jetzt noch. Tim Allen ist meiner Meinung nach einfach ein Garant für gute Komödien. Schon die Serie Hör mal wer da Hämmert habe ich verfolgt, und fand seine Darstellung des Heimwerkerkönigs Tim Taylor einfach klasse. Traurig über das Ende der Serie war ich umso begeisterter, dass man ihn in Galaxy Quest wiedersehen konnte. Dieser Film verbindet für mich zwei Sachen, die ich mag: Science Fiction und Tim Allen. Die Idee, dass jemand von einem anderen Planeten den ganzen Quatsch, den wir im Fernsehen zu sehen bekommen für bare Münze nimmt, ist einfach super. Für mich passt bei dem Film auch die Zusammensetzung aus den lustigen Einlagen der mit der Realität des Konflikts überforderten Schauspieler, sowie auch die Situationen, in denen der Ernst der Lage klar wird. Mich hat es sehr gefreut, dass dieser Film jetzt den Weg auf die Blu-ray gefunden hat. Für mich ist er auch weiterhin neben Spaceballs eine klare Kaufempfehlung für Fans des Science Fiction-Klamauks. Ob nun die Blu-ray-Fassung oder DVD entscheiden die Vorlieben für höhere Bild und Ton-Qualität und der Bedarf an Bonusmaterial.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen