Bros before Hos

Bros before Hos

Originaltitel: Bros before Hos
Genre: Komödie
Regie: Steffen Haars • Flip van der Kuil
Hauptdarsteller: Sylvia Hoeks
Laufzeit: DVD (84 Min) • BD (88 Min)
Label: EuroVideo
FSK 16

Bros before Hos   19.02.2015 von Panikmike

Von 2007 bis 2012 lief im niederländischen Fernsehen eine Serie, die zwei Kinofilme nach sich zog. Eine selbst ernannte Proletenbande trieb im Dorf Maaskantje mit ihren Vokuhila-Frisuren ihr Unwesen, und begeisterte mit ihren Schimpfworten Millionen Zuschauer weltweit. Die Regisseure Steffen Haars und Flip van der Kuil sind nun mit einer neuen Komödie zurück, und Mike hat sich mit Max und Jules auf Frauenaufriss begeben – getreu dem Motto: Bros before Hos …

 

Max und sein Adoptivbruder Jules sehen fast täglich, wie sich ihre Eltern streiten. Das ist auch der Grund, warum sie einen Pakt mit dem Motto "Bros before Hos" schließen. Die Freundschaft zwischen den Brüdern soll stärker sein als eine Beziehung mit einer Frau. Ihr Vater gibt ihnen noch die Lebensweisheit auf den Weg, dass Frauen nur gut fürs Bett und für sonst nichts zu gebrauchen sind. Die Jahre vergehen, Max (Tim Haars) und sein Bruder Jules (Daniel Arends) werden langsam erwachsen. Ihr Credo haben sie aber immer noch nicht abgelegt, ihnen kommen nur Frauen ins Bett, die sie am nächsten Tag wieder abschieben können. So gehen sie mit einer bestimmten Masche in die umliegenden Bars und Diskotheken, um fast schon täglich irgendwelche unschuldige Frauen abschleppen zu können.

 

Eines Tages jedoch erscheint Anna (Sylvia Hoeks) in der Videothek, in der Max arbeitet. Beide sprechen kurz miteinander, und Max verliebt sich auf den ersten Blick. Einen Tag später muss er aber zu seinem Erschrecken feststellen, dass auch sein Bruder Jules Anna kennengelernt hat, und sogar noch einen Schritt weiter ging: Beide landeten im Bett. Für Jules ist es eigentlich nur ein typischer One Night Stand, doch auch er verguckt sich langsam aber sicher in Anna. Von nun an ist es vorprogrammiert, dass der Pakt in die Brüche geht und auch die brüderliche Beziehung von Max und Jules zu enden droht …

 

Wir nehmen nun schon zum dritten Mal an der Eurovideoblog-Tour teil und haben zusammen mit anderen Bloggern interessante Themen rund um den Film. Die Sofahelden zeigen Euch in den folgenden Zeilen die Masche der beiden Brüder auf, die natürlich jeder von Euch nachmachen kann – aber auf eigene Gefahr! Max und Jules gehen in diverse Diskotheken oder Bars und haben immer die selbe Leier parat. Einer der beiden hat soeben seine Freundin verloren, der andere Bruder ist zum Trösten beim Saufen dabei. Zugleich haben beide Brüder auch zufälligerweise am selben Tag Geburtstag, worauf sie immer zwei Frauen auf ein Getränk einladen. Egal was sich die Damen wünschen, bestellt wird immer ein Long Island Ice Tea. Nicht weil er gut schmeckt oder günstig ist, nein, weil er die meisten Frauen schnell gefügig macht. Nachdem die vier dann ausgiebig gefeiert und gesoffen haben, landen meistens alle bei Jules und Max zu Hause, und es geht rund. Jules übernimmt dabei die Rolle des coolen Stechers, der die hübschen und tollen Frauen abbekommt. Max hingegen bekommt meistens die besonderen Frauen, die sich zum Beispiel in der Badewanne beim Duschkopf-Sex zuschauen lassen. Die Masche der beiden funktioniert fast immer, da es anscheinend in den Niederlanden viele willige oder aber auch naive Frauen gibt. Ob die Masche bei uns in Deutschland auch funktionieren würde? Probiert es einfach aus!

 

Bildergalerie von Bros before Hos (9 Bilder)

Bei der Blogtour sind neben uns auch noch einige andere Blogger dabei, welche unterschiedliche Themen des Films durchleuchten. Hier noch der Zeitplan der Blog-Tour:

 

 

.


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Mit der Serie oder auch den Kinofilmen New Kids Turbo und New Kids Nitro konnte man mich jagen. Ich fand die JUNGEN einfach nicht lustig und das Niveau war mir einfach viel zu flach, als dass ich davon begeistert sein konnte. Die neue Komödie von Steffen Haars und Flip van der Kuil finde ich allerdings erfrischend anders, wobei ich immer noch nicht glauben kann, dass einige der Schauspieler auch bei New Kids mitgewirkt haben. Auch hier ist der Humor zwar nicht weit oben angesiedelt, doch die Ideen sind teilweise echt super und die eingebaute Lovestory ist ein wenig anders, als man sie von Hollywood kennt. So darf der Zuschauer zwar auch nicht allzu viel erwarten und muss auch mit dem etwas anderen Humor der unteren Schublade klar kommen, dennoch konnte ich viel lachen. Der Film als Gesamtwerk wird zwar sicherlich keine großartigen Preise einheimsen, unterhaltsam ist er aber allemal. Wer auf seichte Komödien steht, die endlich einmal nicht aus den USA kommen, der ist mit Bros before Hos gut beraten. Wer sich unsicher ist, der sollte sich vorher den Trailer ansehen und sich dann daraufhin entscheiden!


Die letzten Artikel des Redakteurs:


Kommentare

21.02.2015 10:58:01 von Mimi


Hallo! Also ich bin echt total neugierig auf diesen Film geworden u. werde diesen bestimmt ansehen! Für mich klingt der Film nach einen echten Angriff auf die Lachmuskeln :-) Also Taschentücher richten u. lachen bis die Tränen kommen :-) Glg Mimi

alle Kommentare anzeigen (1)


Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen