Brynhildr in the Darkness - Vol. 02

Brynhildr in the Darkness - Vol. 02

Originaltitel: Gokukoku no Brynhildr
Genre: Action • Science Fiction • Drama
Regie: Kenichi Imaizumi
Laufzeit: DVD (75 Min) • BD (75 Min)
Label: Kazé Anime / Studio Arms
FSK 16

Brynhildr in the Darkness - Vol. 02   25.10.2017 von MarS

Nachdem uns die erste Volume der Anime-Serie Brynhildr in the Darkness bereits begeistern konnte, war die Vorfreude auf die nächste Volume natürlich groß. Ob Brynhildr in the Darkness - Vol. 02 diese Vorfreude bestätigen konnte? Lest weiter...

 

Vorab hier nochmal unsere Kritik zur ersten Volume zum Einstieg:

Brynhildr in the Darkness - Vol. 01


Es hat sich herausgestellt, das Neko und die anderen Mädchen im Astronomie-Club Magierinnen sind, die von einer mysteriösen Organisation mit besonderen Fähigkeiten ausgestattet wurden. Sie sind aus einer geheimen Einrichtung geflohen und werden nun von anderen Hexen verfolgt, um aus dem Weg geschafft zu werden. Um außerhalb der Organisation zu überleben benötigen sie die stetige Einnahme eines Medikaments, ansonsten zerfallen ihre Körper. Zwar konnten Ryota und Neko einen kleinen Vorrat des Mittels stehlen, doch auch dieser hält nicht ewig. Da taucht plötzlich Kotori Yakatori im Astronomie-Club auf und Kana hat eine unheilvolle Vision, welche das neue Mädchen als Attentäterin der Organisation entlarvt. Doch die nahende Bedrohung scheint sich immer wieder zu verändern, so dass Ryota bald nicht mehr weiß, ob Kanas Vision tatsächlich der Wahrheit entspricht. Aber selbst wenn Kotori nicht der Feind ist, so steht immer noch das Problem des Medikaments im Raum. Ryota wendet sich an seinen Onkel, einen Wissenschaftler, und bittet ihn um Hilfe...

 

Nach der extrem starken Einstiegsepisode, in der es noch einmal richtig zur Sache geht und die Fähigkeiten der Magierinnen sowie der Einfluss der geheimen Organisation im Vordergrund stehen, hat Brynhildr in the Darkness - Vol. 02 einen kleinen Durchhänger in Bezug auf die Handlungsfortsetzung. Dies lockert zwar die sehr dramatischen Ereignisse und die inzwischen sehr angespannte Grundstimmung durch einen erhöhten Anteil an Fanservice und erotischen Anspielungen sowie etwas nackter Haut ein wenig auf, wirkt jedoch auch ein wenig dem bisher sehr dichten Erzählfluss entgegen. Allerdings heißt das nicht, dass nicht auch die drei Episoden der zweiten Volume die Geschichte stimmig fortsetzen und neue Elemente und Erkenntnisse mit einfließen lassen. Brynhildr in the Darkness - Vol. 02 hält die Serie weiterhin auf sehr hohem Niveau und weiß den Zuschauer zu fesseln, nicht zuletzt auch da die Beziehungen zwischen den Figuren weiter vertieft werden und dabei sogar die ein oder andere Überraschung parat halten. Dennoch entfernt sich die zweite Volume deutlich offensichtlicher von Anspruch und inhaltlicher Komplexität der großen Schwester Elfen Lied, beweist aber damit gleichzeitig auch seine Eigenständigkeit. 

 

Die Animationen von Brynhildr in the Darkness liefern erneut tolle Überzeugungsarbeit. Zwar sind diese weiterhin recht einfach gehalten, dennoch macht es unglaublich Spaß dem Geschehen zu folgen, da alles hervorragend miteinander harmoniert und niemals zu schlicht oder simpel wirkt. Auch die technische Qualität der Blu-ray ist weiterhin sehr hoch. Sehr scharfe, kontrastreiche und kräftige Bilder sowie ein dynamischer, ansprechend abgemischter Ton runden den tollen Eindruck der Scheibe sehr schön ab. Der Soundtrack ist wie gehabt stets passend gewählt und vor allem der instrumentale Intro-Song weiß immer mehr zu begeistern. Wie bereits bei Elfen Lied verbleibt dieser noch lange im Ohr und hinterlässt ein Gemisch aus Emotionen und Vorfreude.

 

Bildergalerie von Brynhildr in the Darkness - Vol. 02 (8 Bilder)

Abschließend der Episodenguide zu Brynhildr in the Darkness - Vol. 02:

 

  • Episode 05 - Astronomische Beobachtungen
  • Episode 06 - Die Bedeutung ihres Lächelns
  • Episode 07 - Fragemente der Hoffnung

 

© Lynn Okamoto/Shueisha © VAP, YTV, YTE, GENCO, DAX PRODUCTION


Das Fazit von: MarS

MarS

Brynhildr in the Darkness - Vol. 02, dieses Mal auf nur drei Folgen beschränkt, setzt die Geschichte stimmig fort, lässt sich dafür aber deutlich mehr Zeit als die ersten vier Episoden. Dadurch wirkt das Ganze zwar nicht mehr ganz so atmosphärisch dicht wie zuvor, weiß aber dennoch hervorragend zu unterhalten. Ein erhöhter Anteil an Sexualität wirkt ein bischen wie ein Fremdkörper, fügt sich aber letztendlich doch gut ins Gesamtbild ein und lockert die angespannte Grundstimmung ein wenig auf. Brynhildr in the Darkness - Vol. 02 bestätigt das hohe Niveau der Serie, entfernt sich dabei aber doch zusehends von der Intensität des Vorgängers Elfen Lied.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen