Burg Schreckenstein 2 - Küssen (nicht) verboten

Burg Schreckenstein 2 - Küssen (nicht) verboten

Originaltitel: Burg Schreckenstein 2
Genre: Kinderfilm • Komödie • Familie
Regie: Ralf Huettner
Hauptdarsteller: Henning Baum • Sophie Rois
Laufzeit: DVD (96 Min) • BD (100 Min)
Label: Concorde Home Entertainment
FSK 0

Burg Schreckenstein 2 - Küssen (nicht) verboten   06.05.2018 von MarS

Die Filmadaption der Jugendbuchreihe Burg Schreckenstein vom deutschen Autor Oliver Hassencamp geht nach dem Erfolg des ersten Teils in die zweite Runde. Dieses Mal müssen die Schreckensteiner um nichts Geringeres als den Erhalt ihrer Schule kämpfen...

 

Inhalt

 

Beim alljährlichen Wettkampf am Kapellsee zwischen Burg Schreckenstein und Schloss Rosenfels kommt es zu einem tragischen Unfall, bei dem Graf Schreckenstein schwer verletzt wird und deshalb für unbestimmte Zeit im Krankenhaus landet. Als Vertreter trifft kurz darauf Kuno von Schreckenstein auf der Burg ein, der den Kindern offenbart, dass Schreckenstein finanziell am Ende ist und er die Burg an einen chinesischen Unternehmer verkaufen will. Doch so einfach geben die "Ritter" nicht auf, und so machen sie sich zusammen mit Diener Jean auf die Suche nach einem geheimen Schatz, der irgendwo auf der Burg versteckt sein soll. Um herauszufinden, ob dieser tatsächlich existiert und vor allem, wo sich dieser Schatz befindet, brauchen die Schreckensteiner allerdings die Hilfe der "Hühner" von Schloss Rosenfels...

 

Im Gegensatz zum fast gänzlich auf Humor und Unsinn ausgelegten ersten Teil entwickelt sich Burg Schreckenstein 2 - Küssen (nicht) verboten im Verlauf zu einem Abenteuerfilm rund um eine leider sehr vorhersehbare Schatzsuche, bei welcher der Spaß des Vorgängers nur noch dezent zu spüren ist. Durch den verringerten Humoranteil und die stark in den Vordergrund rückenden aufkeimenden Gefühle zwischen Jungs und Mädchen verliert der Film dadurch einen großen Teil dessen, was Burg Schreckenstein so sympathisch und spaßig gemacht hatte, wodurch sich auch einige Längen ergeben. Im ersten Teil wurde der fehlende Tiefgang durch eine rasante, lockere Erzählweise und jede Menge gut platzierter Gags und Streiche ausgeglichen, ganz so gut funktioniert das Ganze mit dem Fokus auf eine spannungsarme Schatzsuche leider nicht. So sind es dieses Mal vor allem die sympathischen Jugenddarsteller, die erneut gut miteinander harmonieren, dank denen Burg Schreckenstein 2 - Küssen (nicht) verboten dennoch zu unterhalten weiß, auch wenn der Film erzählerisch eine völlig andere Richtung einschlägt. Eigentlich schade, denn gerade der Humor des ersten Teils war die große Stärke von Burg Schreckenstein. Nun rutschen die Schreckensteiner leider ein wenig ab und bieten lediglich solide Abenteuerunterhaltung für Kinder, die wohl schnell wieder vergessen wird. 

 

Bildergalerie von Burg Schreckenstein 2 - Küssen (nicht) verboten (9 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Die Blu-ray überzeugt durch ein hervorragendes Bild, das sich durch eine sehr gute Schärfe sowie hohen Detailreichtum auszeichnet. Die Farbgebung ist natürlich und das gesamte Bild verfügt über ein kräftiges Kontrastverhältnis, während der Schwarzwert satte dunkle Bereiche liefert ohne dabei Details verschwinden zu lassen. Ebenso hochwertig ist die Tonspur, die über eine ausgewogene Abmischung und hohe Dynamik verfügt. Die Sprachausgabe ist stets klar und sauber ortbar, gezielte Effekte verteilen sich weiträumig auf alle Boxenbereiche. Erneut ist es der tolle Soundtrack, der dank atmosphärischer Einbindung und viel Kraft zu überzeugen weiß und für gute Stimmung sorgt. 


Das Fazit von: MarS

MarS

Nach dem ersten Teil hatte ich mich auf jede Menge neuer Streiche und Konflikte zwischen den Jungs von Schreckenstein und den Mädchen von Rosenfels gefreut, doch wider Erwarten schlägt Burg Schreckenstein 2 - Küssen (nicht) verboten eine völlig andere Richtung ein. Der Film geht weg vom Humor, hin zu einer abenteuerlichen Schatzsuche, die aber viel zu spannungsarm und vorhersehbar ist, wodurch eine Menge des Charmes verloren gegangen ist. War der erste Teil noch sehr spaßig für Groß und Klein, bietet Teil 2 lediglich noch solide Abenteuerunterhaltung für Kinder als ein Film in der Masse. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen