Cabin Fever 1

Cabin Fever 1

Originaltitel: Cabin Fever
Genre: Horror
Regie: Eli Roth
Hauptdarsteller: Rider Strong
Laufzeit: DVD (88 Min) • BD (92 Min)
Label: Sunfilm Entertainment
FSK 18

Cabin Fever 1   04.02.2014 von Panikmike

Der Film von Eli Roth aus dem Jahr 2002 kam zwar im Kino nicht besonders gut an, auf DVD und Blu-ray gewann er aber einen Haufen Splatter-Fans in der ganzen Welt. Die Geschichte von fünf College-Studenten in einer einsamen Waldhütte ist zwar mittlerweile ein ausgelatschter Schuh, dennoch machte der Film damals so einiges richtig …

 

Was macht man am besten nach dem Abschluss der nervigen Schule? Richtig, erst einmal Urlaub im Grünen mit viel Alkohol, Drogen und lauter Musik. Das dachten sich auch die fünf Freunde Paul (Rider Strong), Karen (Jordan Ladd), Bert (James DeBello), Marcy (Cerina Vincent) und Jeff (Joey Kern). Sie mieten sich eine Hütte außerhalb der normalen Zivilisation und wollen im abgelegenen Wald die Sau raus lassen. Dass dieser Ort seltsam ist, merken die partywütigen Freunde schon in dem kleinen Supermarkt vor Ort. Einer von ihnen setzt sich auf eine Bank neben einen kleinen Jungen. Als dieser dann ausflippt und ihn beißt, sind sich alle sicher, dass hier irgendwas nicht stimmt. Sie kaufen noch schnell ein paar Lebensmittel und beeilen sich von dem unheimlichen Ort wegzukommen.

 

Kurz nach diesem Erlebnis kommen die fünf Freunde am Zielort an. Von nun an gibt es jede Menge Alkohol und Partyspaß deluxe. Leider werden die gute Unterhaltung und die Exzesse durch einen unbekannten Fremden gestört. Er klopft an ihre Tür und bittet um Hilfe, wird von den fünf aber abgewiesen, weil er total heruntergekommen aussieht. Als der Mann dann ihr Auto klauen will, versuchen alle ihn aufzuhalten und das geht anscheinend nur, indem sie ihr eigenes Auto demolieren. Im Inneren des Autos verliert der Fremde währenddessen viel Blut, es spritzt in jede Richtung und auch an die Frontscheibe. Glücklicherweise kann er fliehen und die Freunde gehen nach einer kurzen Diskussion weiter ihrer Party nach. Dummerweise stirbt der Angeschlagene noch in der selben Nacht und verseucht das ganze Trinkwasser in der Umgebung. Werden die fünf Freunde von diesem Wasser trinken und wenn ja, was passiert mit ihnen? Diese Frage werde ich Euch nicht beantworten, dazu müsst Ihr selbst den Film ansehen!

 

Bildergalerie von Cabin Fever 1 (5 Bilder)

Die Qualität der Blu-ray geht in Ordnung und ist allemal besser als die DVD-Fassung. Ein Bildrauschen ist dennoch die meiste Zeit zu sehen, aber nur dann, wenn genauer hingesehen wird. Der Detailgrad sowie auch die Schärfe sind akzeptabel, ohne neue Highlights am Blu-ray-Himmel zu setzen. Die 3D-Fassung ist nett anzusehen, dennoch ist sie in meinen Augen nicht nötig gewesen. Es ist halt immer noch ein sichtbarer und auch großer Unterschied, ob ein Film nachträglich konvertiert oder direkt in 3D gedreht wurde. In diesem Fall gibt es die meiste Zeit ein einigermaßen räumliches Bild, das war es dann aber auch schon.


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Was passiert, wenn fünf Freunde Urlaub in einem abgelegenen Haus machen und plötzlich ein kranker Mann zu ihnen ins Warme möchte? Natürlich würden wir ihn alle reinlassen und einen Haken am „Jeden-Tag-eine-gute-Tat-Brett“ machen. Der Filmstoff unterscheidet sich wenig von Horrorfilmen dieser Art und dennoch konnte er mich zeitweise gut unterhalten. Es fließt eine Menge Blut, der Gore-Faktor kommt also nicht zu kurz, und auch die Schauspieler sind einigermaßen gut. Dass Cabin Fever aus dem Jahre 2002 keinen Oscar gewonnen hat und auch keine Preise mehr gewinnen wird, sollte jedem klar sein – und dennoch schau ich mir den Film immer wieder einmal gerne an. Die neue 3D-Fassung von Cabin Fever ist nett, muss aber in meinen Augen nicht sein!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen