DanMachi: Sword Oratoria - Vol. 03

DanMachi: Sword Oratoria - Vol. 03

Originaltitel: Danjon ni Deai o Motomeru no wa Machigatteiru Darō ...
Genre: Fantasy • Comedy
Regie: Yōhei Suzuki
Laufzeit: DVD (90 Min) • BD (90 Min)
Label: Anime House
FSK 12

DanMachi: Sword Oratoria - Vol. 03   07.02.2019 von MarS

Die Spin-Off Serie DanMachi: Sword Oratoria hat ihre Unabhängigkeit von der Hauptserie DanMachi bereits unter Beweis gestellt und mit Aiz Wallenstein eine interessante Hauptfigur in den Fokus gerückt. Kann die Serie ihre ansprechende Gestaltung auch in der dritten Volume weiterführen...?

 

Was bisher geschah:

DanMachi: Sword Oratoria - Vol. 01

DanMachi: Sword Oratoria - Vol. 02

 

Inhalt

 

Ein ungewöhnlich hohes Aufkommen von Monstern auf Ebene 24 stellt alle Abenteurer aus Orario vor große Probleme. Aiz Wallenstein, die Prinzessin der Klingen, wird von einem mysteriösen Unbekannten damit beauftragt, gemeinsam mit einer Party bestehend aus Hermes Familias der Ursache auf den Grund zu gehen. Während sie sich sofort auf den Weg macht, werden Lefiya und Bete von Loki hinterhergeschickt, um ihr Familia-Mitglied zu beschützen. Begleitet werden die beiden auf Ansinnen von Dionysus von Filvis Challia, die auf Grund von Gerüchten über ihre Vergangenheit sowie ihre bisherigen Abenteuer von allen nur "Banshee", die Todesfee, genannt wird. Auf ihrem Weg setzt Lefiya jedoch mal wieder alles daran, ihr dunkles Geheimnis ans Tageslicht zu bringen und sich mit der geheimnisvollen Kämpferin anzufreunden. Unterdessen trifft Aiz bei ihrer Suche auf Ebene 24 erneut auf die aggressive Revis und den geheimnisvollen Monster-Fötus in der Edelsteinkugel...

 

Auch in DanMachi: Sword Oratoria - Vol. 03 bleibt der Fokus auf die Hauptfigur Aiz Wallenstein weiterhin fester Bestandteil der Handlung, wobei sich durch einige Offenbarungen zu ihrer Vorgeschichte und Herkunft erneut ein paar neue, sehr interessante Facetten ergeben. Doch auch die übrigen Figuren werden nicht vernachlässigt, so dass neben Lefiya auch die restlichen beteiligten Abenteurer und Gegenspieler stets mit einer ansprechenden Charakterisierung versehen werden - auch wenn diese größtenteils etwas simpel oder gar klischeehaft ausfällt. Zunächst einmal weiß die dritte Volume jedoch vor allem dadurch zu überzeugen, dass die ersten beiden Episoden ein wahres Actionfeuerwerk zünden, das sowohl über eine spannende Geschichte als auch unterhaltsame Schauwerte verfügt. Zahlreiche Monsterkämpfe im Dungeon mit hohem Magie-Einsatz, dazu Gegner, die mit bislang ungeahnten Fähigkeiten ausgestattet sind, hier wird es dem Zuschauer keinesfalls langweilig. Gleichzeitig werden interessante Aspekte in Bezug auf die Möglichkeiten für das Finale in der vierten Volume aufgeworfen, welche die Vorfreude zusätzlich erhöhen. Nach diesem fulminanten Einstieg besinnt sich DanMachi: Sword Oratoria - Vol. 03 allerdings darauf, den Fans der Hauptserie eine Freude zu machen und eine ganze Episode der Beziehung zwischen Aiz Wallenstein und Bell Cranel, der Hauptfigur aus der DanMachi Hauptserie, zu widmen. Dies sorgt zwar auch innerhalb Sword Oratoria für eine willkommene Abwechslung beziehungsweise Verschnaufpause mit viel Humor und einer herrlich schrägen Lefiya als eifersüchtige Mitstreiterin, im Vergleich zum starken Beginn stellt dies letztendlich aber einen schwachen Abschluss für die dritte Volume dar. 

 

Details der Blu-ray

 

Erneut leistet die Blu-ray Überzeugungsarbeit und präsentiert die tollen Animationen in scharfen, detailreichen und kontraststarken Bildern. Die Farben sind satt und das Bild weist eine angenehme Laufruhe auf, die auch bei schnellen Bewegungen nicht abfällt. Wie gehabt etwas zu kraftlos beziehungsweise ohne große Räumlichkeit erklingt die Tonspur, was vor allem in den actionreichen ersten Episoden ein wenig schade, selbstverständlich aber dem Ausgangsmaterial geschuldet ist. Dennoch bietet der Ton eine gute Kanaltrennung sowie eine saubere Abmischung bei stets verständlicher Sprachausgabe. 

 

Bildergalerie von DanMachi: Sword Oratoria - Vol. 03 (10 Bilder)

Details der Collector´s Edition

 

Die dritte Collector´s Edition setzt das Design der bisherigen Volumes von DanMachi: Sword Oratoria konsequent fort. Ein O-Card Schuber umschließt die Softbox, wobei sich beide sowohl beim Covermotiv als auch bei den rückseitigen Informationen nur im Schriftzug "Limited Collector´s Edition" sowie der Angabe der zusätzlichen Gimmicks auf dem Schuber unterscheiden. Bei den Gimmicks handelt es sich wie gehabt um ein Lesezeichen, einen Untersetzer sowie einen Magnet-Button. Das Lesezeichen zeigt auf der einen Seite erneut diverse Szenen aus der Serie, während die andere Seite dieses Mal ein niedliches Motiv von Aiz Wallenstein liefert. Der Untersetzter der dritten Volume ist ganz der Hermes Familia gewidmet, während der Magnet-Button ein Bild von Tiona, einer der Hiryute-Schwestern. Das umfangreiche Booklet beschäftigt sich neben dem ausführlichen Episodenguide wie gehabt mit Figuren und anderen Inhalten der Serie und liefert damit einen erweiterten Einblick ins Geschehen.

 

Episodenguide

 

  • Episode 07 - Auftrag und Aufteilung
  • Episode 08 - Die Verfluchte und das Mädchen
  • Episode 09 - Training und Eifersucht

Das Fazit von: MarS

MarS

Abgesehen von der dritten Episode, die überwiegend für die Fans der Hauptserie angelegt ist und damit einen kleinen Ausreißer markiert, weiß auch DanMachi: Sword Oratoria - Vol. 03 absolut zu gefallen. Sowohl der hohe Actionanteil als auch interessante Inhalte, nicht nur in Bezug auf die Hauptfigur Aiz, sondern auch die Haupthandlung selbst, machen einfach viel Spaß und wissen sehr gut zu unterhalten. Man darf gespannt sein, wie das Finale in der vierten Volume von DanMachi: Sword Oratoria wohl aussehen wird, denn noch wurden viele Optionen offen gehalten. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen