Daylight´s End

Daylight´s End

Originaltitel: Daylight's End
Genre: Horror-Actionfilm
Regie: William Kaufman
Hauptdarsteller: Johnny Strong
Laufzeit: DVD (101 Min) • BD (105 Min)
Label: EuroVideo
FSK 18

Daylight´s End   16.10.2016 von GloansBunny

Eine Pandemie, eine Großstadt und eine Horde Untoter- das ist der Stoff, aus dem Daylight's End besteht. Ob der B- Movie aber auch tatsächlich Zombie- Profi GloansBunny überzeugen kann...?

 

Amerika liegt am Boden. Eine blutrünstige Pandemie hat den Großteil der Menschheit dahingerafft, die einst blühenden Metropolen dieser Erde verwandeln sich in verlassene, gefährliche Ruinen. Wer nicht verhungert, erfroren oder ermordet wurde, wandelt als vampirähnlicher Untoter durch die Landschaften. Die wenigen Überlebenden hausen in Notunterkünften, stets auf der Hut vor den Monstern, die nur "Zompires" genannt werden. Als eines Tages der Einzelgänger Thomas Rourke (Johnny Strong) auf seiner Jagd nach den Untoten die junge Samantha (Chelsea Edmunson) vor einer Gruppe Outlaws rettet, scheint es das Schicksal zunächst gut mit dem Bewaffneten zu meinen: ihm wird Einlass in einen vermeintlich sicheren Zufluchtsort gewährt. Doch schneller als gedacht steht Rourke vor gewaltigen Problemen, von denen die Zombies noch die geringsten sind...

 

Bildergalerie von Daylight´s End (11 Bilder)

Daylight's End ist ein solider, bleihaltiger B- Movie, der mit blutiger Action, straffem Tempo und wohl dosierter Grusel- Atmosphäre durchaus zu unterhalten weiß. Genretypisch sind die Figuren zwar eher oberflächlich, tiefsinnige Dialoge Nebensache und auch die unlogische Story selbst bietet wenig Neues, doch Freunde von Ballerorgien, gelungenen Masken und satten Kill- Scenes kommen mit Daylight's End voll auf ihre Kosten. Blut, Gedärm und Gewalt bietet der Streifen definitiv mehr als genug. Auch technisch kann sich Daylight's End durchaus sehen lassen. Natürliche, kontrastreiche Farben, ein guter Schärfegrad und nur minimales Rauschen betonen die gelungenen Kulissen gekonnt. Die deutschen Synchronsprecher leisten gute Arbeit, ohne dabei vom unauffälligen Soundtrack übertönt zu werden. Im Extras- Bereich herrscht hingegen gähnende Leere. Bis auf das obligatorische Wendecover befinden sich keine Bonusinhalte auf der Disc von Daylight's End.


Das Fazit von: GloansBunny

GloansBunny

 

Daylight's End ist ein solider, durchaus blutiger Horror-Actioner mit tollen Masken, guten Synchronsprechern und astreiner Brachialität. Natürlich bietet die Story wenig Neues, die Charakterbeleuchtung ist eher fahl als grell und auch diverse Logiklücken finden sich zu Hauf. Für einen kalten Herbstabend mit Chips, Bier und genreaffinen Freunden ist Daylight's End mit seiner gelungenen Atmosphäre und den sehenswerten Kill- Scenes aber durchaus geeignet. Reinschnuppern lohnt sich!


Die letzten Artikel der Redakteurin:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen