Die Sims 4

Die Sims 4

Publisher: Electronic Arts
Entwicklerstudio: Maxis
Genre: Simulation
Sub-Genre: Lebenssimulation
Art: Downloadtitel
Erscheinungsdatum: 04.09.2014
USK 6

Die Sims 4   08.09.2014 von Assimilator

Nachdem im Jahr 2009 Teil 3 der Lebenssimulation von EA veröffentlicht wurde, und ca. 2-3 mal pro Jahr Nachschub in Form von Add-ons das Spiel erweiterten, dachte man sich bei EA, dass es Zeit für einen Neustart wird. Das Resultat wurde am 04. September 2014 veröffentlich. Mit Unterstützung eines Sims Experten habe ich mir Sims 4 einmal angeschaut ...

 

Die Sims ist als Lebenssimulation ein Spiel, welches keine feste Handlung hat. Man erschafft sich stattdessen einen oder mehrere virtuellen Charaktere und besteht die täglichen Herausforderungen des Alltags. Neben den normalen Problemen beim Job, dem kaputten Kühlschrank zu Hause oder dem Drang, einen neuen Computer zu kaufen, wollen Freunde ge- und später besucht werden. Zugleich sucht man die Liebe des Lebens und gründet eine Familie, falls man am Anfang das Spiel nicht gleich mit einer ganzen Familie anfangen möchte.

 

Bereits bei der Erstellung des virtuellen alter Egos stellte ich fest, wie einfach das neue Sims funktioniert. Einfach mit der Maus den einen Teil des Körpers anklicken und dem persönlichen Geschmack entsprechend größer oder kleiner ziehen. Anschließend sucht man sich aus der großen Anzahl ein paar Kleidungsstücke heraus. Nun kommt der wirklich entscheidende Teil. Jeder Sims hat ein Lebensziel, welches wiederum einige Charaktereigenschaften definiert. Dadurch bekommt jeder Sim seine eigene Persönlichkeit. Danach folgt die Suche nach einem Lebensdomizil. Dies kann entweder ein bereits bestehendes Haus sein, in welches der Sim einfach einzieht oder man baut ein komplett eigenes Haus. Letztes geht sehr einfach von der Hand, mit einfachem Drag & Drop erstellt man Wände, setzt Türen ein und platziert Möbel in den Räumen. Alternativ kann man auch einfach fertige Räume nehmen und zu einer Wohnung zusammenfügen.

 

Nachdem ich in den beschrieben Schritten ca. eine Stunde verbracht habe, stand mein Sim Jonas das erste Mal in seiner Wohnung. Als Geek mit dem Lebensziel Computerfreak war natürlich die Karriereleiter schnell klar, Jonas sollte Technikguru werden. Aller Anfang ist jedoch schwer, die ersten Rechnungen werden als Livechat-Berater bezahlt. In der Freizeit lernt Jonas Fähigkeiten wie Gärtnern, Violine spielen und geht ins Fitnessstudio. Das Spiel unterstützt mich als Neuling hierbei mit den aktuellen Wünschen des Sims. Dies sind kurzfristige Ziele, welche es zu erfüllen gilt. Unter anderem kann das eine Beförderung sein, das Verlangen einem anderen Sim Komplimente zu machen oder einfach nur die Blumen zu gießen. Diese Wünsche haben eine direkte Verbindung mit der aktuellen Stimmung des Charakters, welche permanent wechseln kann.


Wenn Jonas mal wieder gestresst von der Arbeit kommt, kann er dies zum Beispiel an einem anderen Sim ablassen, was in meinem Fall in einer Schlägerei auf der Straße endete oder sich vor dem Spiegel gut zureden. Wenn man stattdessen jedoch einfach ein Schaumbad nimmt, kann es passieren, dass alle Sorgen vergessen werden, Jonas spielerisch wird und Witze erzählen möchte. Entsprechend der aktuellen Stimmung werden außerdem bestimmte Gesprächsoptionen freigeschaltet. So hat Jonas zum Beispiel die besten Chancen, bei seiner Flamme Olivia zu landen, wenn beide flirten wollen.

 

Wenn Jonas nicht mit den Bedürfnissen des täglichen Lebens beschäftigt ist, schaut er sich die Stadt in Sims 4 an. Warum nicht Freitag Abend versuchen, in der Bar ein paar neue Freunde zu finden? Hierbei fällt auf, dass jeder Wechsel von Gebäuden eine “Reise” erfordert. Im Klartext heißt das, Jonas zückt sein Handy und klickt Reisen an. Nach der Auswahl des Ziels kommt es zu einem kurzen Ladeschirm, wenn Jonas nach ein paar Drinks nun wieder nach Hause möchte, muss besagte Prozedur inkl. Ladezeiten wiederholt werden. Durch diese Ladezeiten wird sich eine sehr gute Performance erkauft. Die Regler der Grafikoptionen habe ich alle auf "Hoch" bzw. "Ultra" stehen und trotzdem ruckelt das Spiel absolut nicht, wobei mein PC aktuell rund f´ünf Jahre alt ist.

 

Die Musik des Spiels hinterlässt auch einen guten Eindruck. Zu jeder Zeit wird das allgemeine Befinden, die Vorgänge in der virtuellen Welt, sowie das Erfüllen von Wünschen passend untermalt. Generell passt die Soundkulisse sehr gut ins Spiel. Im Internet wurde immer wieder von Lücke gesprochen, Dinge, die aktuell nicht mehr möglich sind. Ich persönlich vermisse nach ca. sechs Stunden spielen bisher nichts. Trotzdem bleibt Platz für mehr. Hier wird EA wahrscheinlich zeitnah mit neuen Add-ons und DLCs um die Ecke kommen, um das Spiel ständig zu erweitern.

 

Bildergalerie von Die Sims 4 (14 Bilder)

Als Sims Neuling versuche ich, einen neutralen Blick auf das Spiel zu werfen, was bereits im Vorfeld die Gemüter geteilt hat. Ich habe jedoch mit meiner Frau einen wahren Sims Experten im Haushalt und habe sie nach Ihrer Meinung gefragt. Ihre Antworten werde ich Euch natürlich nicht vorenthalten: 

 

Was sind die größten Unterschiede zwischen Sims 3 und dem neusten Teil?
Die Gefühle der Charaktere und wie sie miteinander umgehen. Es gibt viele Unterschiede im Detail, zum Beispiel das Fehlen von Pools, Jacuzzis, Geschirrspüler (Sims spülen von Hand) oder Kleinkinder (Babies werden direkt zu Kindern). Auf der anderen Seite ist es interessant zu sehen, wie mein Sim verschiedene Fähigkeiten erlernt und im Beruf aufsteigt. Das gefällt mir in Sims 4 besser. Der Wechsel in eine andere Stadt ist in Sims 4 schneller und unkomplizierter, jedoch lasse ich den Rest meiner Familie zurück. Die künstliche Intelligenz übernimmt hier und ich kann nicht einfach zu ihnen springen, sondern muss mit meinem Sim erst zurück reisen. Alles in allem überwiegen jedoch die Neuerungen und Verbesserungen, mir gefällt das Spiel insgesamt sehr gut.


Im Internet wurde bereits sehr viel über fehlte Aspekte diskutiert. Fehlen diese Dinge wirklich, oder kannst du ohne sie leben?
Am Anfang dachte ich tatsächlich, dass mich die fehlenden Dinge stören würde. Nach einer Weile stelle ich jedoch fest, dass mich Sims 4 genauso in den Bann zieht, wie es Sims 3 geschafft hat. Es geht im Spiel um die Verwirklichung der Ziele im Leben meines virtuellen Charakters und um das Aufbauen von Fähigkeiten. Diese Dinge sind so gut umgesetzt, dass ich ohne Probleme über den fehlenden Pool hinweg sehen kann.

 

Wie würdest du das neue Sims zusammenfassen?
Nachdem ich aufgehört habe, jedes Detail mit dem Vorgänger zu vergleichen, machte das Spiel sofort richtig Spaß. An einige Kleinigkeiten muss ich mich noch gewöhnen (Ladebildschirme), aber alles in allem finde ich das Spiel absolut super.


Das Fazit von: Assimilator

Assimilator

Für mich ist Sims 4 ein tolles Spiel. Endlich verstehe ich, warum so viele Leute inkl. meiner Frau so süchtig danach sind. Ich selbst habe ca. sechs Stunden mit meinem Sim verbracht und bin alles in allem positiv überrascht. Aufmachung, Grafik und Sound hinterlassen einen guten Eindruck. Eine Langzeitmotivation ist auch permanent gegeben, da das Spiel schlicht kein Ende hat. Stirb ein Sim, erstellt man sich einfach einen neuen. Nach langer Diskussion mit meiner Frau, welche bereits rund 30 Stunden mit ihrer virtuellen Familie verbracht hat, bewerte ich das Spiel mit 7 von 10 Punkten, wobei durchaus Raum nach oben ist, welcher mit Add-ons gefüllt werden wird. Schauen wir mal, wann EA hier den ersten Inhalt nachliefert.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • Zeitgemäße Grafik mit schick animierten Charakteren
  • Stimmungsvolle Spielatmosphäre
  • Extrem hoher Wiederspielwert
  • Sehr gute Performance ...
  • Kombination aus Wünschen, Zielen und Gefühlen ergibt tollen Spielfluss
  • Sehr ausführlicher Editor zum Erstellen der Sims
  • Sehr einfach er Neu- oder Umbau des virt. Hauses
  • Sims sind endlich Multitasking fähig
  • Fehlende Inhalte im Vergleich zum Vorgänger (Pools, Küchengeräte, etc.)
  • Sims Kleidung kann nicht neu entworfen werden
  • ... erkauft durch Ladezeiten beim Reisen
  • KI übernimmt zurück gebliebenen Teil der Familie beim Reisen





Kommentare[X]

[X] schließen