Die Stockholm-Story - Geliebte Geisel

Die Stockholm-Story - Geliebte Geisel

Originaltitel: Stockholm
Genre: Biographie-Thriller
Regie: Robert Budreau
Hauptdarsteller: Ethan Hawke
Laufzeit: DVD (88 Min) • BD (92 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 12

Die Stockholm-Story - Geliebte Geisel   08.12.2019 von Panikmike

Selten bekommt man einen Film zu Gesicht, welcher zum einen sehr interessant ist und zum anderen eine gekonnte Mischung aus Thriller, Geisel-Drama und Crime-Komödie darstellt. In Die Stockholm Story – Geliebte Geisel – welcher nun auf DVD und Blu-ray erhältlich ist – erfährt der Zuschauer, wie das Stockholm-Syndrom zustande gekommen ist…

 

Inhalt

 

1973 in Stockholm: Kaj Hansson (Ethan Hawke) spaziert eines Tages in eine Bank und nimmt zwei Frauen als Geisel. Er ist aber nicht auf Geld aus, sondern möchte seinen alten Kumpel Gunnar Sorensson (Mark Strong) somit aus dem Gefängnis freibekommen. Er macht der Polizei und auch dem Polizeichef Mattsson (Christopher Heyerdahl) klar, dass er nicht lange fackeln und eine Geisel töten wird, wenn sie seine Forderungen nicht erfüllen. Doch als Gunnar dann bei Kaj in der Bank ist, wendet sich das Blatt und es wird interessanter denn je…

 

Der Film ist eine bunte Mischung aus verschiedenen Genres und weiß trotz der anfänglich ernsten Einführung auf verschiedene Weise zu unterhalten. Dabei machen die Schauspieler sehr viel aus, besonders Ethan Hawke kann sich entfalten und macht den Film zu einem Erlebnis. Dazu kommt eine Geschichte, die man sich so nicht hätte denken mögen und eine sehr gute Atmosphäre der 70er Jahre. Dies fängt mit den Klamotten an und hört mit dem stylischen Soundtrack auf. Auch wenn es einem schwerfällt, dass sich die Geschichte so damals zugetragen hat, so ist sehr viel Wahres dran. Zwar wurden filmisch ein paar Dinge geändert, im Groben hat sich Regisseur Robert Budreau aber an die Wahrheit gehalten.

 

Bildergalerie von Die Stockholm-Story - Geliebte Geisel (5 Bilder)

Details zur Blu-ray

 

Die Bildqualität ist sehr gut geworden, und dennoch bleibt das Flair der 70er Jahre erhalten. Die Farben sind daher nicht so bunt und natürlich wie bei aktuelleren Filmen, dies ist aber so gewollt. Die dunklen Szenen sind ebenso rauschfrei wie auch im Hellen, störende Artefakte gibt es keine. Dazu kommt eine gute Kanaltrennung, eine saubere und gute Synchronisation und ein passender 70er Jahre Soundtrack. Leider gibt es nur den Trailer als Extra.



Cover & Bilder © Koch Films


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

 

Regisseur Robert Budreau schuf mit Die Stockholm-Story: Geliebte Geisel ein unterhaltsames und informatives Werk, welches man sich als Filmfan nicht entgehen lassen sollte. Besonders Ethan Hawke kann sich sehr gut darin entfalten, alleine wegen seiner Rolle sollte man einen Blick auf den Film werfen. Von mir gibt es daher satte 8 von 10 und den Geheimtipp-Award!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen