Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 2

Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 2

Originaltitel: The Hunger Games: Mockingjay - Part 2
Genre: Abenteuer • Action • Sci-Fi/Fantasy
Regie: Francis Lawrence
Hauptdarsteller: Jennifer Lawrence
Laufzeit: DVD (131 Min) • BD (137 Min)
Label: Studiocanal
FSK 12

Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 2   19.03.2016 von Born2bewild

Mit Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 2 begibt sich die Quadrologie nun zu ihrem Finale. Ob der Film seiner Vorgänger würdig ist oder nicht, erfahrt Ihr in unserem Review…

 

Katniss hat den Angriff von Peeta gerade so überlebt. Sie fängt erst langsam wieder an zu sprechen. Bei Peeta haben sie schon ein paar Fortschritte im Beseitigen seiner Gehirnwäsche erzielt. Allerdings kann im Moment selbst seine Schwester ihn nicht erreichen. Er sieht Katniss immer noch als Feind an.

 

Kaum ist sie wieder auf den Beinen, möchte sie als der Spotttölpel wieder in die Öffentlichkeit treten. Also wird sie zu Distrikt 2 gebracht. Auf dem Weg dorthin kann sie kaum ihren Ohren glauben, welch schmutzige Kriegstaktiken auch von ihren eigenen Leuten verwendet werden. Im Distrikt nimmt Katniss dann an einer Besprechung zur Beseitigung eines Hindernisses auf dem Weg zum Kapitol teil. Es geht um eine Festung in den Bergen und entgegen ihres Gewissens schlagen die Rebellen kaltblütig zu und begraben die Festung unter Schutt und Asche.

 

Einen Erfolg konnte Katniss doch erzielen. Ein Versorgungstunnel wird verschont, sodass Überlebende entkommen und sich ergeben können. Am Ende des Tunnels warten die Rebellen zusammen mit dem Spotttölpel, um die Überlebenden zur Vernunft zu bringen. Als die Lage außer Kontrolle gerät, schreitet Katniss ein. Gerade als die Situation wieder kontrolliert scheint, fallen mehrere Schüsse und Katniss fällt zu Boden. Präsident Snow (Donald Sutherland) scheint siegesgewiss…

 

Wird es den Rebellen gelingen das Kapitol zu stürzen und Präsident Snow Einhalt zu gebieten? Überlebt Katniss den Anschlag oder müssen die Rebellen ohne ihren Spotttölpel zu Recht kommen?

 

Wie schon im Vorgänger ist auch Mockingjay Teil 2 sehr düster und es geht nicht mehr um die Hungerspiele. Allerdings findet die Spielsucht des machtsüchtigen Präsidenten anderweitig Befriedigung. Denn die Rebellen laufen auf das Kapitol zu und Snows Spielemacher haben ein paar tödliche Überraschungen in den verlassenen Randgebieten versteckt.

 

Im Film wird die Grausamkeit des Krieges des Kapitols mit den Rebellen gezeigt und auch Katniss merkt immer mehr, dass es kein Gut und Böse gibt und die Fronten immer mehr verschwimmen. Doch wegen Peetas Schicksal entwickelt sich ihr Leidensweg immer mehr in Richtung eines Rachefeldzugs gegen Präsident Snow. Wieder einmal gibt es zahlreiche Tote und wieder einmal zahlreiche Fallen der Spielemacher.

 

Bildergalerie von Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 2 (10 Bilder)

Studiocanal hat wieder einmal hervorragende Arbeit geleistet, was die Umsetzung der Blu-Ray angeht. Das Bild ist sehr scharf und der Kontrast sehr gut. Die Tonqualität ist hervorragend und untermalt die düstere Stimmung des Films optimal. Besonders begeistert waren wir von den Extras, die zahlreich auf der Blu-ray vorhanden sind. Primär in Form zahlloser Making offs, die die verschiedenen Bereiche in der Entstehung des Films näher beleuchten.


Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Alex:

Auch wenn ich finde, das Mockingjay Teil 2 an sich ein guter Film ist, so hat irgendwie die Qualität im Laufe der Filme immer etwas abgenommen hat. Zwar ist an sich die Bildgewalt des Films beeindruckend mit seinen ganzen Drehorten, doch gibt es einige Sachen, die mir negativ aufgestoßen sind. So ist er an einigen Stellen einfach zu vorhersehbar und gerade eine Stelle, in der die sogenannten Echsenmenschen auftreten, hat nicht in die Filmreihe gepasst. Diese wirkte bis dahin insgesamt wie eine realistische Zukunftsvision, doch dies wird durch diese zombieartigen Gestalten zunichte gemacht. Daher vergebe ich, wie schon dem Vorgänger auch, „nur“ 7/10 Punkte.

 

Josi:

Auch für mich waren gerade die Schlüsselszenen im letzten Teil zu vorhersehbar. Die schauspielerischen Leistungen waren aber auch hier wieder sehr gut. Auch die Drehorte sind sehr beeindruckend und passen zur Stimmung des Films. Auch für mich waren diese Zombieszenen dann aber zu viel.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen