Doctor Who - Staffel 10

Doctor Who - Staffel 10

Originaltitel: Doctor Who
Genre: Science-Fiction
Regie: Graeme Harper • Euros Lyn
Hauptdarsteller: Peter Capaldi
Laufzeit: DVD (615 Min)
Label: Polyband
FSK 12

Doctor Who - Staffel 10   29.05.2018 von Born2bewild

Wenn wir schon bei Doctor Who sind, dann machen wir doch von der zweiten zur zehnten Staffel einmal einen Zeitsprung, der uns dann auch gleich zum zwölften Doktor, Peter Capaldi, führt. Ob er uns überzeugen konnte, erfahrt Ihr in unserem Review…

 

Inhalt

 

Ein krankes Kind träumt von Superhelden als auf einmal ein merkwürdiger Mann vor seinem Fenster herabhängt. Diesen hält das Kind für den Weihnachtsmann und lässt ihn herein. Wenig später stellt sich der Unbekannte als der Doktor (Peter Capaldi) heraus. Dem Jungen reicht das allerdings nicht als Name und so gibt er ihm den Namen Doktor Mysterio. Von ihm erhält der Junge einen Kristall zur Aufbewahrung, den er aber für Medizin hält und herunterschluckt. Der Doktor ist davon erschüttert und sie stellen gemeinsam fest, dass durch diesen Kristall die Wünsche des Jungen wahr werden und er Superkräfte entwickelt. Bei ihrem Abschied bittet ihn der Doktor noch, diese Superkräfte niemals einzusetzen. Doch einige Jahre später treffen die beiden wieder aufeinander. Der nun als der Geist betitelte Superheld führt ein Doppelleben als Held und Nanny und versucht die Stadt sicherer zu machen. Mit dem Doktor zusammen trifft er auf eine seltsame außerirdische Rasse, die sich in die Gehirne der mächtigsten Männer der Welt einnisten möchte…

 

Gelingt der feindlichen Spezies die Invasion der Erde oder werden ihnen der Doktor und der Geist das Handwerk legen?

 

Wie bei den Staffelboxen der neuen Serie gewohnt, beginnt auch die zehnte Staffel mit dem eingangs erwähnten Weihnachtsspecial. Genaugenommen beginnt die zehnte Staffel erst mit der Folge danach „Flucht durchs Universum“, bei der der zwölfte Doktor auch seine neue Begleiterin Bill Potts (Pearl Mackie) kennenlernt. Sie ist ganz begeistert von den Zeitreisen und auch sonst sehr emotional, was ihnen gleich in der zweiten Folge zum Verhängnis werden könnte. Als zweite feste Begleitung steht dem Doktor Matt Lucas als der wieder zusammengesetzte Nardole zur Seite. Matt kennt man vielleicht aus Little Britain, wo er im Übrigen auch dieselbe Synchronstimme hat. Das führt zusätzlich zu einer gewissen Komik seines Charakters, der ohnehin schon sehr eigenartig wirkt. Somit ist diese Besetzung perfekt. Aber auch Capaldi macht als Doktor einen hervorragenden Job und bringt den typischen Humor sehr gut an den Mann oder die Frau.

 

Bildergalerie von Doctor Who - Staffel 10 (8 Bilder)

Details der Blu-rays

 

Die Bildqualität der Blu-rays ist ausgezeichnet. Die Bildschärfe ist sehr gut und auch der Kontrast weiß zu überzeugen. Soundtechnisch braucht sich die Staffelbox auch nicht zu verstecken, wenn auch der Surround Sound einen Tick besser sein könnte. Für Fans enthält auch dieser Release wieder Extras, die in ihrem Umfang den der Episoden schon fast übersteigen.

 

Episodenguide

 

  • Bonusepisode - Die Rückkehr von Doctor Mysterio
  • Episode 01 - Flucht durchs Universum
  • Episode 02 - Der lächelnde Tod
  • Episode 03 - Dünnes Eis
  • Episode 04 - Klopf Klopf
  • Episode 05 - Sauerstoff
  • Episode 06 - Extremis
  • Episode 07 - Die Pyramide am Ende der Welt
  • Episode 08 - Die Tyrannei der Mönche
  • Episode 09 - Die Kaiserin vom Mars
  • Episode 10 - Die Bestie des Lichts
  • Episode 11 - Masken der Verdammnis
  • Episode 12 - Der Doktor fällt

Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Alex:

Was anfing wie eine Serie nebenher, auf die man ein wenig neugierig war, wurde zur Sucht ;). Auch wenn ich noch keinen „Liebling“ unter den Doktoren habe, Capaldi zählt schon zur engeren Auswahl. Seine Trockenheit und sein Humor gefallen mir sehr gut. Durch den Little Britain-Star Matt Lucas und der sehr emotionalen Begleiterin wirkt das Trio sehr abgerundet und überzeugt durch einiges an Humor. Zwar könnte Matt Lucas etwas häufiger auftreten, aber so wirkt er vielleicht als eine Art Sidekick ein bisschen besser und nicht übertrieben. Auch die Abenteuer des Trios fand ich sehr gut und fühlte mich im Universum sehr gut aufgehoben. Daher vergebe ich hier gute 8/10 Punkte.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentare[X]

[X] schließen