Fallen Angel - Der Gefallene Engel

Fallen Angel - Der Gefallene Engel

Originaltitel: Angel Caido
Genre: Fantasy
Regie: Arturo Anaya
Hauptdarsteller: Sebastián Zurita
Laufzeit: DVD (101 Min) • BD (105 Min)
Label: Ascot Elite
FSK 16

Fallen Angel - Der Gefallene Engel   04.01.2015 von GloansBunny

Redakteurin GloansBunny steht nicht nur auf Zombies, sondern auch auf Dämonen. Der Film Fallen Angel - Der gefallene Engel wanderte demzufolge natürlich umgehend in ihre Review-Abteilung. Was dabei zum Vorschein kam, klärt folgende Kritik ...

 

Unbemerkt von der Menschheit wachen Engel und Dämonen über das Gleichgewicht der Mächte, das nur ein seit Anbeginn der Zeit bestehender Krieg dieser Wesen bestimmt. Als eines Tages der kleine Liut  (Emiliano Zurita), der schon als Baby in einem italienischen Waisenhaus aufgewachsen ist, von einem finsteren Dämonen heimgesucht wird, rettet ihn dessen Schutzengel und bringt den Jungen in Sicherheit. In einem uralten Kloster in Griechenland erfährt Liut das Geheimnis seiner wahren Existenz: Er ist ein Sephyro (halb Mensch, halb Engel) und der letzte seiner Art. Über die Jahre wächst Liut (Sebastian Zurita) unter den strengen Augen des weisen Mönches Angus (Jose Alonso) zu einem starken Kämpfer heran, um schlussendlich seiner Bestimmung zu folgen: Wie schon einst sein Vater das mächtige Schwert des Feuers finden und den Garten Eden von dem Bösen zu befreien. Doch Satan hat bereits seine Schergen entsandt, um den jungen Sephyro an der Umsetzung seiner Pläne zu hindern.

 

Kann Liut den zahlreichen Versuchungen des gefallenen Engels Luzbel (Carlos Cacho) widerstehen? Oder verfällt er der Lust nach lasziven Schönheiten und anderen irdischen Sünden, die sein Handeln zum scheitern verurteilen könnten?


Bildergalerie von Fallen Angel - Der Gefallene Engel (8 Bilder)

Fallen Angel - Der gefallene Engel ist eine mexikanische Produktion mit geringem Budget, die zwar mit einigen sehenswerten Effekten und Masken punkten kann, diese aber schnell wieder durch eine extrem seichte Story, oberflächliche Charaktere und einen quasi nicht vorhandenen roten Faden verspielt. Die hölzernen Darbietungen der Schauspieler verschlimmern den langweiligen, schon unzählige Male anders gesehenen Plot, der als eigenständige Saga in Mexiko geplant war. Woher der Coveraufdruck "Episch!" kommt, ist ein ungelüftetes Geheimnis, da der angebliche Verfasser diesen Film nur negativ bewertet hat. Ein eindeutiger Fall von Bauernfängerei, was den miesen Gesamteindruck dieser gut gemeinten, aber wenig eindrucksvollen Film-Wurst nur noch verstärkt!

 

Technisch gesehen lässt Fallen Angel - Der gefallene Engel auch einige Federn. Zwar ist die Bildqualität der Blu-ray mit scharfen Bildern, satten Farben und gutem Schwarzwert recht ordentlich, die CGI-Effekte und Masken sind sehenswert, die Charaktere an sich wirken aber viel zu künstlich, um stimmig in die düster-bunte Fantasy-Optik zu passen. Die deutschen Synchronsprecher erledigen ihren Job mit mäßig gutem Erfolg und der atmosphärische Soundtrack geht in der Tiefe der dumpfen Tonausgabe leider verloren.  Im Extras-Bereich starrt man nur auf einen simplen Trailer, der in dem obligatorischen Wendecover verpackt ist. Schade, denn ein Blick hinter die Kulissen, ein Making of oder ein paar Stimmen zur Produktion hätten dem Fallen Angel - Gefallener Engel durchaus gut im Gesicht gestanden.


Das Fazit von: GloansBunny

GloansBunny

Wenn die Zombies ausbleiben, greife ich auch gerne mal auf Dämonen und deren Gegenspieler Engel zurück. Aus Mangel an ordentlichen Gammelfleisch-Filmen habe ich deshalb zugegriffen, als mir der vielversprechend wirkende Fallen Angel - Der gefallene Engel als Rezensionsmuster angeboten wurde. Aber das, was mir diese mexikanische Produktion, die eigentlich als neue Helden-Saga in die Geschichte der südamerikanischen Filmgeschichte eingehen sollte, ist alles andere als himmlisch. Oberflächliche Charaktere, eine unsinnige, langweilige Story und ein ordentlicher Mangel an Logik und Tiefgang machen diesen Streifen langweiliger als einen Besuch auf einem Friedhof. Die durchaus sehenswerten Effekte und Masken samt guter optischer Gesamtqualität können darüber leider auch nicht hinweg trösten. Fallen Angel - Der gefallene Engel verhält sich leider so wie eine angeschossene Taube: er stürzt verzweifelt flatternd ab und hinterlässt nichts als einen Bremsstreifen am Horizont. Eingefleischte Fantasy-Fans werden mich jetzt vielleicht lynchen, aber ich persönlich fand die altbekannte Story einfach nur langweilig und unspektakulär...


Die letzten Artikel der Redakteurin:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen