Goodnight Mommy - Steelarchive Edition

Goodnight Mommy - Steelarchive Edition

Originaltitel: Godnight Mommy
Genre: Thriller • Horror
Regie: Veronika Franz • Severin Fiala
Hauptdarsteller: Susanne Wuest
Laufzeit: BD (99 Min)
Label: Steelarchive / Koch Media
FSK 16

Goodnight Mommy - Steelarchive Edition   07.08.2016 von Panikmike

2014 wurde in Österreich ein Film gedreht, der am 22.10.2015 herauskam und etliche Preise absahnte. Die Rede ist von Goodnight Mommy oder zu Deutsch Ich seh ich seh, der über Koch Media erschienen ist. Nun gibt es für Sammler aber eine ganz besondere Edition von Steelarchive mit einer strengen Limitierung von gerade mal 200 Stück. Wie das Ganze aussieht und was wir davon halten, könnt Ihr erfahren, wenn Ihr weiterlest…

 

Elias (Elias Schwarz) und Lukas (Lukas Schwarz) sind Zwillinge und zusammen in den Sommerferien zu Hause. Sie sind alleine, da ihre Mutter im Krankenhaus liegt. Eines Tages steht sie aber vor der Tür und die beiden Jungs erkennen sie fast nicht wieder. Ihr Gesicht ist einbandagiert und sie verhält sich komplett anders, als die Jungs sie in Erinnerung hatten. Von Tag zu Tag wird sie aggressiver und die beiden Zwillinge fragen sich, ob wirklich ihre Mutter zu Hause ist oder jemand anderes. Als sie dann noch ein Foto mit zwei Frauen darauf entdecken, bestätigt sich ihr Verdacht…

 

Ich seh ich seh ist ein solider österreichischer Film, der mit seiner dichten Atmosphäre und den guten Schauspielern überzeugen kann. Dabei ist das Bild in Ordnung, könnte jedoch besser sein. Hin und wieder gibt es ein grobkörniges Bild zu sehen, was den Filmspaß ein wenig trübt. Alles in allem ist die Umsetzung auf Blu-ray aber gelungen. Der Ton ist sehr frontlastig, was bei einem Film dieser Art aber auch nicht verwunderlich ist. Die paar Effekte die der Film zu bieten hat, kommen jedoch aus der richtigen Richtung und sorgen für eine Gänsehaut. An Extras gibt es ein interessantes Making Of zu sehen, mehr ist auf der Disc leider nicht drauf. Wer noch mehr zum Inhalt des Films und der Qualität lesen möchte, der sollte sich den Artikel meines Kollegen Mars durchlesen: Review Ich seh ich seh.

 

Wichtig für Fans ist jedoch die spezielle, limitierte Fassung von Steelarchive, auf die ich etwas näher eingehen möchte. Weltweit gibt es nur 200 Stück, die schon während der Vorverkaufsphase sehr gut verkauft wurden. Da die Auflage sehr gering ist, schlecken sich Fans danach natürlich die Finger. Man muss also sehr schnell und dahinter sein, um so ein begehrtes Stück zu bekommen. Die Limitierung ist auf der Packung unten mit einem silbernen Sticker angebracht, zusätzlich gibt es eine Plastikkarte in der Größe einer Visitenkarten mit einem Foto aus dem Film und nochmal der Limitierungsnummer. Das Cover ziert den Originaltitel „Goodnight Mommy“ und kommt sehr schlicht und daher sehr auffallend in schwarz/weiß daher. Öffnet man die Verpackung, so springt einem neben der Blu-ray noch ein hochwertiges, 44-seitiges Booklet ins Auge und ein kleines Paket mit sechs schicken Postkarten, welche Szenen aus dem Film zeigen. Dieses Material gibt es nur in dieser Edition und man merkt, dass Steelarchive alles sehr hochwertig und eben für Fans produziert. Nichts ist billig und so sticht der Film mitsamt seiner Verpackung und den Gimmicks in dem Regal neben der typischen Amaray-Massenware hervor. Zu dem Preis von 29.95€ (Hier der Link zum Shop) kann man nichts Negatives sagen, der Filmsammler bekommt ein schönes Stück mit einer sehr kleinen Limitierung, was so gut wie keiner zu Hause hat.

 

Bildergalerie von Goodnight Mommy - Steelarchive Edition (14 Bilder)

Kurz noch ein paar Worte zu Steelarchive selbst. Die Firma bringt nach und nach spezielle Editionen heraus, welche für Fans gemacht sind. Immer einige Zeit nach Release erscheint dann ein Film in einer Sonderedition mit einer sehr kleinen Auflage. So hat sich Steelarchive – wie der Name schon sagt – zwar auf Fullslip Steelbooks spezialisiert, doch nun gibt es auch eine neue Serie mit dem Namen Scanavo Full Sleeve Fullslip, in der Goodnight Mummy den ersten der Serie darstellt. Wer was Besonderes zu Hause haben möchte, der sollte sich im Browser die Steelarchive Seite speichern und immer mal wieder draufschauen. 


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich fand den Film ganz gut, wobei ich sagen muss, dass er relativ vorhersehbar war. Das hat mich aber nicht wirklich gestört, denn alleine die Tatsache, dass so ein Werk aus Österreich kommt und eben nicht aus den USA oder gar Hollywood, hat mich fasziniert. Die Verpackung beziehungsweise die limitierte Edition von Steelarchive setzt Ich seh ich seh quasi dann aber das Krönchen auf, denn für Sammler ist das gute Stück richtig schön. Wer etwas Besonderes haben möchte und auch einen passablen Film aus unserem Nachbarland, der muss zuschlagen. Falls es keine Exemplare mehr gibt, dann schaut einfach immer wieder auf der Homepage von Steelarchive vorbei, denn es gibt immer wieder schöne Editionen von guten Filmen, welche für Sammler gemacht werden.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen