Heavy Object - Vol. 03

Heavy Object - Vol. 03

Originaltitel: Heavy Object
Genre: Action • Militär • Mecha
Regie: Takashi Watanabe
Laufzeit: DVD (136 Min) • BD (142 Min)
Label: KSM Anime
FSK 12

Heavy Object - Vol. 03   22.01.2018 von MarS

Im Krieg der Maschinen stellen sich die beiden Fußsoldaten und Kriegshelden Qwenthur und Havia erneut der technischen Übermacht der verfeindeten Staaten. Können sie auch weiterhin gemeinsam mit der "Prinzessin" und ihrem Object "Baby Magnum" Schlimmeres verhindern?

 

Vorab hier noch einmal unsere Kritiken zu den vorherigen Volumes:

Heavy Object - Vol. 01

Heavy Object - Vol. 02

 

Inhalt

 

In der Ruinenstadt Amazon City müssen Qwenthur und Havia auf sich allein gestellt den Anführer des Mass Driver Konzerns, Sladder Honeysuckle, in ihre Gewalt bringen, bevor die Kampftruppen von "Capitalist" und "Intelligence Union" sich in Stellung bringen können, um einen vernichtenden Militärschlag zu starten. Der immer noch angeschlagene "Baby Magnum" ist dabei keine große Hilfe, denn die Beschädigungen aus der letzten Schlacht setzen das Object beinahe außer Gefecht. Doch auch der nächste Auftrag hat es in sich, denn zurück in Alaska haben es die Feinde auf die wertvollen Reste des Objects "Water Strider" abgesehen. Und schon wieder ist ihnen die "Intelligence Union" einen entscheidenden Schritt voraus, denn ihr Object "Gatling 033" verfügt über eine unerwartet hochwertige künstliche Intelligenz. Mal wieder ist es an Qwenthur, sein ganzes militärisches und technisches Wissen sowie eine Menge taktisches Geschick einzusetzen...

 

Auch Heavy Object - Vol. 03 bleibt der Linie der Serie treu und liefert mehrere abgeschlossene Einzelabenteuer, die von militärischen Aktionen und Mecha-Action dominiert und von Comedy-Einlagen sowie etwas Fanservice aufgelockert werden. Inzwischen versucht sich die Inszenierung aber auch daran, die einzelnen Episoden inhaltlich stärker miteinander zu verbinden, wodurch es nun sogar gelingt, zumindest einen kleinen roten Faden zu entwickeln. Das macht das Geschehen neben den ohnehin schon unterhaltsamen Bestandteilen etwas interessanter und hilft Heavy Object damit dabei, nicht in eintöniges Einerlei zu verfallen. Aber auch die Object-Kämpfe und sonstigen Actionszenen bleiben weiterhin abwechslungsreich und rasant inszeniert, wodurch sich auch in diesem Bereich keine Ermüdungserscheinungen entwickeln können. Qwenthur stellt sich dabei immer deutlicher als Hauptcharakter heraus, denn viele der wiederkehrenden Elemente drehen sich um ihn, was den Fokus merklich auf diese Figur legt. Im Gegensatz zu Charakteren wie seinem chaotischen Begleiter Havia oder der für den Fanservice zuständigen militärischen Leiterin Froylatia bzw. auch die immer mehr in den Hintergrund rückende "Prinzessin" sind es ansonsten vor allem die Figuren auf gegnerischer Seite, die durchaus ansprechend in Szene gesetzt wurden. 

 

Details der Blu-ray

 

Sowohl bei den Animationen als auch bei der technischen Seite der Blu-ray bleibt weiterhin alles beim Alten. Ansprechendes und abwechslungsreiches Charakterdesign sowie vielseitige Locations treffen auf weniger detaillierte Objects und militärische Einrichtungen. Das Bild der Blu-ray ist wie gehabt sehr scharf und farbenprächtig bei kräftigem Kontrast, während die Tonspur erneut durch eine gute Dynamik sowie kraftvolle, weitläufige Abmischung punktet. Intro- und Outro-Song wurden ab der 12. Episode abgeändert, liefern aber erneut einen rasanten, fetzigen Einstieg sowie ein harmonisches, eher ruhiges Ende.

 

Bildergalerie von Heavy Object - Vol. 03 (8 Bilder)

Episodenguide:

 

  • Episode 13 - Beim Reiterkampf muss man die Füße wegreißen - Der totale Krieg um Amazon City - Teil 1
  • Episode 14 - Beim Reiterkampf muss man die Füße wegreißen - Der totale Krieg um Amazon City - Teil 2 
  • Episode 15 - Das Grab von Schrott ist ein Berg von Seltenerdmetallen - Die Abfangschlacht in den Ruinen des Schlachtfeldes von Alaska - Teil 1
  • Episode 16 - Das Grab von Schrott ist ein Berg von Seltenerdmetallen - Die Abfangschlacht in den Ruinen des Schlachtfeldes von Alaska - Teil 2
  • Episode 17 - Das Kohlebergwerk, das Banknotenbündel speit - Der nächtliche Überraschungsblitzkrieg auf der Halbinsel Kamtschatka - Teil 1
  • Episode 18 - Das Kohlebergwerk, das Banknotenbündel speit - Der nächtliche Überraschungsblitzkrieg auf der Halbinsel Kamtschatka - Teil 2

 

©Kazuma Kamachi/Published by Kadokawa Corporation ASCII Media Works/Project HO ©KK/KC AMW/PHO


Das Fazit von: MarS

MarS

 

Heavy Object - Vol. 03 bietet business as usual und liefert weiterhin alle Bestandteile, die auch in den vorherigen Volumes bereits für Unterhaltung gesorgt haben. Dadurch, dass die Handlung nun endlich ein paar dezente Überschneidungen innerhalb der Einzelabenteuer beinhaltet und die Action weiterhin abwechslungsreich bleibt, gelingt es auch der dritten Volume wieder, nicht langweilig zu werden oder in einen Einheitsbrei zu verfallen. Wirklich tiefgängig ist das Ganze natürlich nicht, der Unterhaltungsfaktor ist aber weiterhin problemlos gegeben.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen