Hyrule Warriors: Definitive Edition

Hyrule Warriors: Definitive Edition

Publisher: Nintendo
Entwicklerstudio: Koei Tecmo Games Co., Ltd.
Genre: Action • Abenteuer
Art: Fullprice
Erscheinungsdatum: 18.05.2018
USK 12

Hyrule Warriors: Definitive Edition   21.06.2018 von Born2bewild

Hyrule ist wieder in Gefahr. Schon mit Mario Kart 8 Deluxe hat Nintendo ein WiiU Spiel für die Switch gebracht, das nur wenige Verbesserungen enthielt, dafür aber alle bis dato verfügbaren Erweiterungen. Ähnlich gestaltet es sich bei Hyrule Warriors: Definitive Edition, dessen WiiU- und 3DS-Version wir auch schon testen durften. Ob wir dennoch der Meinung waren, dass sich die Switch-Version lohnt, erfahrt Ihr in im Review unseres Redakteursduos Born2beWild…

 

Inhalt und Gameplay

 

Der Inhalt und das Gameplay sind größtenteils identisch zur WiiU-Version. Allerdings beinhaltet die Definitive Edition die Zusatzinhalte von vier Paketen, welche teilweise kostenlos, aber auch kostenpflichtig erhältlich waren. Dazu gehört das Boss-, das Majora’s Mask-, das Twilight Princess- und das Master Quest-Paket. Ebenfalls sind auch die Zusatzinhalte der 3DS-Version enthalten. Ansonsten spielt es sich erst einmal wie auf der WiiU und auch die Kritikpunkte, die etwas seltsame „Sprachausgabe“ in Form von Geseufze und Gestöhne zu den Untertiteln sind dieselben. Positiv fällt die Sprachausgabe aber während der Ladebildschirme auf, in denen die Untertitel englisch vorgelesen werden. Auch positiv fällt auf, dass man einfach und schnell zwischen den spielbaren Charakteren im Legendenmodus wechseln kann. Hier gibt es eine ganze Menge, denn die sechzehn spielbaren Charaktere, die für die WiiU nur als DLC verfügbar waren, und die dreizehn bereits ergänzten sind mit dabei.

 

Wie gewohnt steht auch bei der Switch-Version der Legendenmodus im Fokus. Hier fallen vor allem die bessere Grafik und das flottere Gameplay ins Gewicht. Es wirkt um einiges flüssiger als auf der WiiU. Allerdings gibt es auch hier leider den einen oder anderen Ruckler in den Videosequenzen. Im Legendenmodus gilt es wieder Prinzessin Zelda und Hyrule zu retten, was in verschiedenen Schlachten mit diversen Bosskämpfen und allerlei Missionszielen mal mehr und mal weniger gut gelingt. Dazwischen gilt es dann die Charaktere auszurüsten und ihre Fertigkeiten zu verbessern.

 

Der Multiplayer

 

Kooperativ, zu zweit am Fernseher im Split-Screen oder auch unterwegs im Split-Screen weiß Hyrule Warriors: Definitive Edition jetzt auch etwas mehr zu überzeugen. Denn er läuft etwas flüssiger und runder als auf der WiiU. Außerdem setzt die Switch-Variante nicht auf die Bewegungssteuerung, die wir im kooperativen Spiel bemängelt hatten.

 

Bildergalerie von Hyrule Warriors: Definitive Edition (10 Bilder)

Die Technik

 

Wie bereits erwähnt ist das Spiel grafisch um einiges besser als sein „Vorgänger“. So hatten wir den Eindruck, man hat durch die HD-Auflösung, auch im portablen Modus generell einen besseren Überblick über die Schlachten. Auf der WiiU ging sehr schnell die Übersicht verloren, hier sieht man relativ genau, wo gerade gekämpft wird und wo man besser seine Gefolgsleute schützt. Soundtechnisch bekommt man die gewohnte Hyrule-Warrior-Kost, die die Herzen von Zelda-Fans gleich viel höherschlagen lässt.


Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Alex:

Ich war mir erst unschlüssig, ob sich ein Blick auf Hyrule Warriors: Definitive Edition lohnt. Doch hier geht es mir ähnlich wie bei Mario Kart 8. Klar, die Spiele sind im Grunde dieselben, bieten jedoch durch die bereits integrierten DLCs, die ich eben nicht für die WiiU gekauft hatte, eine Menge Extras. Außerdem ist natürlich die Technik eine bessere und auch die Grafik einen Tick besser. Wie bereits erwähnt ist das Gameplay dadurch ein wenig übersichtlicher und einfacher. Für mich ist es ganz klar eine Empfehlung, wenn man die ganzen DLCs und Zusatzinhalte der WiiU noch nicht hatte. Hat man sie auch dort schon, lohnt sich das Spiel nur bedingt. Es bleibt aber noch der Vorteil des portablen Spielens, das dank der Joy-Cons auch zu zweit klappt. Eigentlich würde ich bei der Punktwertung einen Punkt abziehen, da es im Grunde genommen nichts Neues oder Innovatives ist. Dennoch bietet die Switch hier durch ihren Handheldmodus ein anderes Spielgefühl und mir leider so manche fast schlaflose Nacht. Daher komme ich schließlich und endlich doch auf die 8/10 Punkte.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:


positiv negativ
  • Alle DLC der WiiU und 3DS Fassung enthalten
  • Optimierte Performance
  • Schneller und dynamischer Charakterwechsel
  • Auch im portablen Modus sehr gut spielbar
  • Einfaches und fesselndes Gameplay
  • Nostalgiegefühle durch die Originalmusik
  • Sprachausgabe in Ladebildschirmen
  • Viel Action
  • Zwischensequenzen stocken hin und wieder
  • Kein Koop-Modus in der Kampagne





Kommentare[X]

[X] schließen