Jessica Jones - Staffel 1

Jessica Jones - Staffel 1

Originaltitel: Jessica Jones: Season 1
Genre: Serie
Regie: Verschiedene Regisseure
Hauptdarsteller: Krysten Ritter
Laufzeit: DVD (640 Min) • BD (667 Min)
Label: abc Studios
FSK 16

Jessica Jones - Staffel 1   20.12.2016 von Panikmike

Im Marvel Cinematic Universe gibt es neben diversen Filmen auch Serien, die Marvel nach und nach auf die Fans loslässt. Netflix mischt hier als Produzent mit, nach Daredevil - der ersten von mehreren geplanten Serien - erschien Jessica Jones 2015 in den USA. Anfang 2016 wurde eine zweite Staffel bestätigt, bei uns erschien aber erstmal die erste Staffel auf DVD und Blu-ray…

 

Jessica Jones (Krysten Ritter) betreibt alleine eine Privatdetektei in New York. Ihre Zeit als Superheldin ist schon jahrelang vorbei, ihre überdurchschnittlichen Kräfte sind aber noch da. Sie ist im Vergleich zu einem normalen Menschen sehr stark und kann meterhoch springen, sie nutzt die Fähigkeiten aber nur im Notfall, um nicht aufzufallen. Ihre Karriere wurde von dem Schurken Kilgrave (David Tennant) beendet, der eine Superkraft besitzt, welche Menschen gefügig macht. Er muss nur denken was er möchte und schon zwingt er damit einem beliebigen Menschen seinen Willen auf. Keiner kann ihm und seinen Anweisungen wiederstehen, was ihn zu einem fast unbezwingbaren Bösewicht macht. Seitdem Jessica wegen Kilgrave einen Mord begehen musste, lebt sie in einem heruntergekommenen Apartment, hat Alkoholprobleme und lebt in den Tag hinein. Ihre Kanzlei läuft eher mäßig, sie kann sich gerade mal über Wasser halten.

 

Ihre Adoptivschwester Trish (Rachael Taylor) hält zwar stets zu ihr, Jessica erzählt ihr aber sehr wenig und hält sie eher auf Distanz. Neben ihr hat Jessica immer wieder Kontakt zu der Anwältin Jeri Hogarth (Carrie-Anne Moss), welche hin und wieder Aufträge für Jessica an Land zieht - wie zum Beispiel ihr aktueller Fall von Barbara und Bob Shlottman, deren Tochter Hope verschwunden ist. Jessica findet sie zwar schon nach kurzer Zeit, doch als sie Hope zusammen mit ihren Eltern in einen Aufzug steckt, zieht die unschuldig aussehende junge Frau eine Waffe und möchte ihren Vater und ihre Mutter erschießen. Das war eindeutig das Werk von Kilgrave, er ist Jessica und auch der Polizei immer einen Schritt voraus.

 

Während ihren Ermittlungen trifft sie auf einen besonderen Mann namens Luke Cage (Mike Colter), der unverwundbar zu sein scheint und auch auf den Polizisten Will (Will Traval), der eines Tages ebenso wie viele andere unter der Macht von Kilgrave stand. Zusammen mit ihm, Trish und Jeri versucht Jessica Kilgrave dingfest zu machen und den gedankenkontrollierenden Wahnsinnigen endlich zu stoppen…

 

Kyrsten Ritter hat ja schon in einigen Filmen und Serien mitgespielt, in Jessica Jones spielt sie aber besser als sonst und kann durch ihre grandiose Darbietung überzeugen. Ihr Charakter ist generell als nicht gerade einfach zu betrachten, Kyrsten spielt ihn aber sehr nachvollziehbar und mit einem Können, dass man sich als Zuschauer permanent zwischen Liebe und Hass entscheiden muss. Sie ist eine Kämpferin, die aber immer wieder aufzugeben scheint, um sich dann doch wiederaufrappeln zu können. Stets lässt sie den Kotzbrocken auf ihre Mitmenschen los, um sich in der nächsten Sekunde dann aus der Situation zu bringen. Nett ist für sie meistens ein Fremdwort, und genau diese Eigenschaften machen diese etwas andere Serie aus. Es gibt eben keinen Superhelden bzw. keinen sympathischen und liebenswerten Hauptcharakter, welcher in die Herzen der Fans gelangt. Dieser Grund und diverse andere sorgen dafür, dass die Serie weltweit ein großer Erfolg ist und bereits eine zweite Staffel gedreht wurde. Neben Kyrsten Ritter spielen aber die anderen Protagonisten ihre Rollen sehr gut, egal ob nun David Tennant alias Kilgrave oder Rachael Taylor alias Trish Walker. Die Geschichte selbst ist spannend, wenig vorhersehbar und voller Drehungen, ebenso die Parallelen zu anderen Marvel-Filmen bzw. –Serien.

 

Leider haben wir zu Rezensionszwecken nur die DVD bekommen, daher können wir die Bild- und Tonqualität der Blu-ray nicht bewerten. Das Bild der DVD ist allerdings auch sehr sauber und klar, ebenso voller Farben und ohne Bildrauschen. Der Ton geht in Ordnung, ohne großartige Akzente zu setzen. Die deutschen Stimmen wurden sehr gut übersetzt, natürlich ist die originale englische Tonspur mit an Bord. Eine musikalische Untermalung gibt es in diversen Szenen, diese sind gut auf die verschiedenen Boxen der Dolby-Digital-Anlage verteilt. Der Bass wird sehr selten ausgenutzt, was ein wenig schade ist, da einige Actionsequenzen vorhanden wären. An Extras ist bei den DVDs leider nichts vorhanden, was für eine aktuelle Produktion ein absolutes Unding ist.

 

Bildergalerie von Jessica Jones - Staffel 1 (9 Bilder)

Bevor ich zum Schluss komme, gibt es natürlich noch den Episodenguide:

 

  • Folge 01 – Ladies Night
  • Folge 02 – Crush-Syndrom
  • Folge 03 – Es heißt Whiskey
  • Folge 04 – 99 Freunde
  • Folge 05 – Das Sandwich hat mich gerettet
  • Folge 06 – Du bist ein Gewinner!
  • Folge 07 – Die schlimmsten Perversen
  • Folge 08 – W.W.J.D.
  • Folge 09 – Die Strafecke
  • Folge 10 – 1000 Schnitte
  • Folge 11 – Die Blauen
  • Folge 12 – Hinten anstellen
  • Folge 13 – Lächeln

 

 

Alle Bilder Copyright © 2016 Marvel & ABC Studios


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

 

Nachdem ich vor kurzem Agent Carter rezensiert und für gut befunden habe, musste ich gleich danach eine andere Marvel-Serie ansehen. Jessica Jones kann nicht nur wegen der guten Story überzeugen, sondern auch wegen der sehr guten Schauspieler, welche ihre Rollen nahezu perfekt beherrschen. Allen voran ist Kyrsten Ritter zu nennen, welche in diesem Charakter aufblüht als hätte sie bisher nicht anders gelebt. Wer auf eine Mischung aus Action, Drama, Krimi, Superhelden und Story steht, der ist bei Jessica Jones genau richtig. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen