Katakomben

Katakomben

Originaltitel: As Above / So Below
Genre: Horror
Regie: John Erick Dowdle
Hauptdarsteller: Perdita Weeks • Ben Feldman
Laufzeit: DVD (89 Min) • BD (93 Min)
Label: Universal Pictures
FSK 16

Katakomben   05.06.2015 von MarS

Found-Footage-Horrorfilme haben eine große Fangemeinde, sind aber bestimmt nicht jedermanns Sache. Vor allem auch, weil im Genre viele "schwarze Schafe" unterwegs sind, die einfach nur auf die aktuelle Welle aufspringen wollen und dabei weder mit einer interessanten Geschichte noch mit eigenen Ideen glänzen. Der vorliegende Vertreter ist nun Katakomben von Regisseur John Erick Dowdle, der bereits mit Quarantäne, dem Remake zum spanischen [Rec], Gespür fürs Genre bewies ...


Die junge Wissenschaftlerin Scarlet Marlowe ist wie schon ihr Vater bereits ihr ganzes Leben auf der Suche nach dem sagenumwobenen Stein der Weisen. Endlich scheint sie den entscheidenden Hinweis auf seinen Aufenthaltsort erhalten zu haben und begibt sich zusammen mit einer Gruppe Helfer in die Katakomben unter Paris. Doch plötzlich gerät alles außer Kontrolle, denn das Tunnelsystem birgt ein unheimliches Geheimnis ...

Katakomben ist endlich mal wieder ein sehr guter Vertreter des Found-Footage-Genres und lebt vor allem von der vorherrschenden Atmosphäre in den Tunnelsystemen unter Paris. Viele Teile des Films wurden dort auch wirklich gedreht, was den Realismus des Geschehens deutlich steigert: klaustrophobisch, dunkel und nervenaufreibend! Der Zuschauer fühlt schon ab den ersten Minuten in den Tunneln mit den Darstellern.

Die Geschichte um die Suche nach dem Stein der Weisen ist ebenfalls interessant und mischt hierbei die üblichen Horror- und Mystery-Elemente mit einer Schatzsuche im Abenteuerfilm-Stil. Gezielt gesetzte Schockmomente (von denen es einige wirklich in sich haben) sorgen für zusätzliche, unangenehme Stimmung. Lediglich das Finale ist dann etwas zu hektisch und nennen wir es mal „sprituell“, was nicht so ganz zum atmosphärisch dichten Start in den Film passen will.

Bildergalerie von Katakomben (11 Bilder)

Für einen Found-Footage-Film ist das Bild wirklich hervorragend und leistet sich kaum Fehler. Bedingt durch Hand- und Stirnkameras gibt es zwar immer wieder stilistische Unschärfen, das Gesamtbild ist allerdings sehr scharf und detailreich. Auch Kontrast und Schwarzwert liefern tolle Werte ohne Details zu verschlucken, obwohl der Film größtenteils in Dunkelheit spielt. Auch beim Ton gibt es keinen Anlass zu klagen. Sehr dynamisch und mit gezielten, kräftigen Bass- und Surroundeinsätzen unterstützt der Ton hervorragend die tolle Atmosphäre des Films.


Das Fazit von: MarS

MarS

 

Fans von Found-Footage-Horrorfilmen sollten hier auf jeden Fall einen Blick riskieren und Katakomben eine Chance geben. Auch wenn das Finale des Films etwas unpassend, ja sogar wie ein Fremdkörper erscheint und vielleicht nicht für jeden befriedigend ausfällt, die Atmosphäre, die gewählte Location und die sauber integrierten Schockmomente machen hier einiges an verlorenem Boden wieder gut. Das ist ganz klar die Stärke dieses Films. Alle Klaustrophobiker unter uns werden jedenfalls an Katakomben ihre wahre "Freude" haben.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen