Katsugeki: Touken Ranbu - Vol. 02

Katsugeki: Touken Ranbu - Vol. 02

Originaltitel: Katsugeki Touken Ranbu
Genre: Fantasy • Action
Regie: Toshiyuki Shirai
Laufzeit: DVD (88 Min) • BD (92 Min)
Label: KSM Anime
FSK 12

Katsugeki: Touken Ranbu - Vol. 02   21.06.2019 von MarS

Als actionreiches Pendant zur Slice-of-Life Animeserie Touken Ranbu Hanamaru wusste Katsugeki: Touken Ranbu bereits in den ersten vier Episoden sehr gut zu unterhalten. Kann die Serie diesen positiven Trend auch in der zweiten Volume fortsetzen...?

 

Was bisher geschah:

Katsugeki: Touken Ranbu - Vol. 01

 

Inhalt

 

Noch immer versucht die Zeitumkehrarmee, die für die Zukunft wichtigen Verhandlungen in Kap Kokuchou des Jahres 1863 zu sabotieren und damit den Verlauf der Geschichte zu ändern. Entgegen ihrer bisherigen Vorgehensweise versuchen sie jedoch inzwischen einen direkten Angriff mit einer Übermacht an Truppen, ein Problem, mit dem die "Touken Danshi" nicht gerechnet hatten und welches einen unerwartet hohen Einsatz fordert. Während die zweite Division sich noch immer nicht sicher ist, ob sie ihren Auftrag erfolgreich zu Ende führen können, verschlägt es unterdessen die erste Division in eine ganz andere Zeit. Dort bekommen sie es ebenfalls mit einem unerwartet harten Gegner zu tun, und auch sie stehen damit vor einer ihrer größten Herausforderungen...

 

Katsugeki: Touken Ranbu - Vol. 02 setzt die Serie zwar nicht ganz wie erhofft fort, bleibt im Grundsatz aber dennoch ihrer bisherigen Linie treu. Während zwei der vier Episoden weiterhin äußerst rasant inszeniert und vollgepackt mit düsteren, teils blutigen Kampfszenen sind, die das Herz von Action- und auch Fantasyfans höherschlagen lassen, nehmen die übrigen beiden Episoden deutlich Tempo aus der Erzählung und kümmern sich stärker um die Figuren. Nachdem die Anzahl der Charaktere dabei aber deutlich erhöht wird, wird eine Vertiefung der Persönlichkeiten zwar weiterhin verhindert, dennoch sind diese Verschnaufpausen sehr hilfreich, um die Grundgeschichte voranzutreiben und das Universum der "Touken Danchi" zu verdeutlichen. Außerdem gelingt es der Serie auf diese Weise, sogar Elemente wie posttraumatische Störungen nach einem Einsatz im Kampfgebiet zu thematisieren. Trotz dieser Entwicklung weg von einer reinen Actionserie gelingt es Katsugeki: Touken Ranbu vor allem in den Kampfsequenzen, emotionalen Momenten ihren nötigen Bezug zum Zuschauer zu verschaffen, wodurch beispielsweise das große Finale in Kap Kokuchou gleich in der ersten Episode durchaus erschütternd wirkt. Katsugeki: Touken Ranbu bleibt damit auch in der zweiten Volume seinem Gegenstück um Längen voraus und sorgt auch weiterhin für ansprechende, unterhaltsame Actionkost.

 

Details der Blu-ray

 

Die beeindruckenden Animationen werden von der hohen Qualität der Blu-ray perfekt unterstützt. Das Bild ist absolut scharf bei satter Farbgebung sowie kräftigem Kontrastverhältnis. Die Farben sind in den Kampfszenen sehr düster gehalten, während die Dialogsequenzen beziehungsweise Szenen in der Zitadelle das Farbspektrum deutlich erweitern. Die Tonspur bietet eine klare Kanaltrennung und gute Signalortbarkeit. Wo benötigt weitet sich der Ton auf das gesamte Boxenspektrum aus, lässt hin und wieder aber ein wenig Druck vermissen. 

 

Bildergalerie von Katsugeki: Touken Ranbu - Vol. 02 (9 Bilder)

Episodenguide

 

  • Episode 05 - Der Kampf um das Schiff
  • Episode 06 - In der Zitadelle
  • Episode 07 - Kyoto in Angst
  • Episode 08 - Speisung der Hinterbliebenen

Das Fazit von: MarS

MarS

Katsugeki: Touken Ranbu bleibt auch in der zweiten Volume die eindeutig bessere Wahl, will man sich als Zuschauer an der Geschichte der "Touken Danshi" erfreuen. Trotz etwas weniger Action ist das Verhältnis zwischen Kampfsequenzen und Dialogszenen noch immer sehr ausgewogen und sorgt für gute Unterhaltung, wobei es der Geschichte selbst inzwischen ein wenig an einem roten Faden fehlt. Katsugeki: Touken Ranbu liefert beeindruckende Animationen und tolle Actionszenen in einem schönen Fantasysetting vor geschichtlichem Hintergrund - nun bleibt es abzuwarten, wie sich der Abschluss in der finalen dritten Volume gestalten wird.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen