Kill the Boss 2

Kill the Boss 2

Originaltitel: Horrible Bosses 2
Genre: Komödie
Regie: Sean Anders
Hauptdarsteller: Jason Bateman
Laufzeit: BD (108 Min)
Label: Warner Home Video
FSK 12

Kill the Boss 2   09.04.2015 von Panikmike

2011 erschien von Regisseur Seth Gordon eine Komödie mit dem Namen Kill the Boss, in der drei Freunde einen absoluten Hass auf  ihren Chef hatten und deshalb einen Auftragskiller engagierten. Drei Jahre später erschien der zweite Teil im Kino und wurde von den meisten Fans ebenso wie Teil 1 gefeiert. Ob sich Kill the Boss 2 lohnt hat Panikmike für Euch herausgefunden …

 

Dale (Charlie Day), Nick (Jason Bateman) und Kurt (Jason Sudeikis) gründen ein Unternehmen und wollen ihre neue Erfindung an den Mann bringen. Der „Shower Buddy“ – eine Kombination aus Duschkopf und Shampoospender – soll den nationalen und internationalen Markt erobern und ihnen viel Reichtum bringen. Nachdem sie ihre Innovation mehr oder weniger erfolgreich in einer Shopping-Sendung im Fernsehen präsentiert haben, trudeln langsam auch die ersten Anrufe und Mails ein. Einer davon ist von Bert Hanson (Christoph Waltz), der weltweit eines der größten Versandhäuser betreibt. Zusammen mit seinem Sohn Rex (Chris Pine) ordern sie 100.000 Stück des „Shower Buddys“ und besiegeln alles mit einem festen Händedruck.

 

Nachdem die drei Jungunternehmer die komplette Lieferung fertig gestellt haben und Bert während eines Golfspiels die gute Nachricht überbringen wollen, sagt dieser plötzlich ab. Er storniert die komplette Bestellung mit der Begründung, dass das Unternehmen pleite sei und er die Erfindung nun per Insolvenz viel günstiger kaufen könne. Vor den Kopf gestoßen und total sauer verlassen die drei den Golfplatz und schmieden einen fiesen Plan, um es Bert heimzahlen zu können. Daher kidnappen sie Rex und fordern 500.000 Euro Lösegeld – genau so viel, wie sie für die Rückzahlung des Kredites brauchen würden. Doch als das Experiment mit dem Lachgas nach hinten losgeht und der Plan zu kippen droht, scheinen sie von ihrer eigenen Dummheit geschlagen worden zu sein … oder etwa doch nicht?

 

Kill the Boss 2 ist eine nette Fortsetzung, die aber nicht unbedingt hätte sein müssen. Auch wenn viele Parallelen zum ersten Teil bestehen, so hätte man die Komödie auch unter einem komplett anderen Namen veröffentlichen können. Das Problem ist in meinen Augen, dass das Niveau nach unten ging und der Film dadurch maximal in die Mittelklasse rutscht. Die Schauspieler wurden zwar erneut gut gewählt und können auf ganzer Linie überzeugen, der Film wird dadurch aber leider nicht besser. Auch wenn der Schnitt, die Kameraführung, die Musik und die zahlreichen Settings sehr gut sind und sehr gut zur Geschichte passen, so ist und bleiben die Lacher und die Gags eher im Hintergrund – was bei einer Komödie eigentlich eher andersrum sein sollte. Alles in allem ein netter Film für einen netten Abend, mehr aber auch nicht.

 

Bildergalerie von Kill the Boss 2 (13 Bilder)

Die Qualität der Blu-ray kann sich dagegen sehen lassen, hier wurde seitens Warner nichts falsch gemacht. Das Bild ist sehr scharf und natürlich, viele verschiedene Aufnahmen zeigen die schönen Farben und die natürliche Umgebung. Soundtechnisch geht die Post ab, wie man es selten in einer Komödie sieht. Die Stimmen kommen dabei immer klar und deutlich aus den Lautsprechern, selbst wenn die Dolby-Digital-Anlage die Ohren der Zuschauer mit Bass, lauter Musik und Effekten versorgt. Wer sich für den Film interessiert, der sollte einen Blick auf die Extras werfen. Leider gibt es auch was Negatives zu berichten, denn die Aufschrift „Extended Cut“ ist eine Mogelpackung. Es ist zwar eine längere Fassung auf der Blu-ray vorhanden, diese ist aber komplett in Englisch. Warum der deutsche Zuschauer hier verarscht wird, ist mir ein Rätsel!


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Der erste Teil hat mir gut gefallen, daher hatte ich mich auf Teil 2 auch richtig gefreut. Leider waren meine Erwartungen zu hoch und zugleich das Niveau von Kill the Boss 2 zu tief! Ich finde es ein wenig schade, dass man irgendwie versucht hat, die Geschichte weiterzuerzählen, ohne dass man auf den eigentlichen Sinn einer Komödie schaut: den Humor! Klar ist auch der zweite Teil witzig, doch viele Gags sind aus anderen Filmen geklaut und vieles kennt man in mannigfaltiger Ausführung einfach auch schon. Kill the Boss 2 ist zwar nicht schlecht, doch gut ist etwas anderes! Schauspielerisch sind viele Stars dabei, die den Film aber leider nicht retten können. Wären nur unbekannte Schauspieler an Bord gewesen, so wäre der Film zu 100% ein riesiger Flop geworden. Nun ist es ein mittelmäßiger Film, den man anschauen kann, aber nicht muss!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen