Kung Fu Panda 3

Kung Fu Panda 3

Originaltitel: Kung Fu Panda 3
Genre: Animationsfilm • Komödie
Regie: Jennifer Yuh Nelson • Alessandro Carloni
Hauptdarsteller: Po
Laufzeit: DVD (91 Min) • BD (94 Min)
Label: Fox Deutschland
FSK 0

Kung Fu Panda 3   01.08.2016 von Panikmike

2008 erschien ein Animationsfilm in den Kinos, der nur drei Jahre später einen zweiten Teil spendiert bekam. Die Welt war von dem kämpfenden und doch faulen Panda Po begeistert, sodass DreamWorks 2016 sogar einen dritten Teil herausbrachte. Ist Kung Fu Panda 3 ebenso überzeugend als die beiden Vorgänger oder ist beim dicken Panda nun die Luft raus? Lest weiter…

 

Drachenkrieger Po hat mittlerweile alles gelernt, was ihm Meister Shifu beibringen kann. Daher gibt dieser bekannt, dass er in den Ruhestand geht und er die Rolle des Lehrmeisters übernehmen soll. Po ist alles andere als begeistert und schon die erste Lehrstunde ist eine Katastrophe. Seine Mitstreiter Tigress, Viper, Monkey, Mantis und Crane sind danach alle lädiert und Po zweifelt an seinen Fähigkeiten als Meister. Doch schon kurze Zeit später lernt er den Panda Li Shan kennen und es stellt sich heraus, dass es Pos biologischer Vater ist. Gemeinsam mit seinem Vater Mr. Ping reisen die beiden Pandas in die Berge, um dort in ein verstecktes Pandadorf zu gelangen.

 

Währenddessen kämpft der verstorbene Großmeister Oogway gegen den Bösewicht Kai, der von allen Kämpfern in der Geisterwelt das Ch´i gestohlen hat. Als dieser Oogway besiegt, kehrt er in die reale Welt zurück, um dort die restlichen Meister zu finden und deren Ch´i ebenso zu klauen. Das kann Meister Shifu und seine fünf Schüler natürlich nicht dulden und sie versuchen Kai aufzuhalten. Doch Kai ist stärker als gedacht, da kann nur noch einer helfen: Der Drachenkrieger!

 

Kung Fu Panda ist eine gute Filmreihe, die gerne noch weiterhin fortgesetzt werden könnte. Auch wenn der zweite Teil (hier unser Review dazu) ein wenig schwach auf der Brust war, so kommt der dritte Teil dafür wieder mit viel Action, Humor und einer passablen Geschichte daher. Es gibt traurige Elemente, dramatische Szenen und natürlich auch viel Krawall. Die Macher haben es im dritten Teil wieder geschafft den Zuschauer permanent zu fesseln, ohne dass irgendwelche Längen oder langatmige Situationen entstehen. Die Animationen sind dabei wieder unglaublich gut und die deutschen Sprecher passen allesamt zu den Charakteren.

 

Bildergalerie von Kung Fu Panda 3 (11 Bilder)

Die Qualität, wie soll es auch anders sein, ist atemberaubend. Die gezeigten Bilder sind farbenfroh und voller Details, wie man es bei einem Animationsfilm aus dem Hause DreamWorks auch erwarten würde. Tontechnisch gibt es vieles für die Ohren, die Dolby-Digital-Anlage wird sehr gut ausgenutzt. Die Actionszenen sind voller Wucht, selbst der Bass bekommt da selten eine Pause und auch die restlichen Szenen sind dynamisch und voller Leben. Über die Extras können wir leider nichts sagen, da uns Fox Deutschland lediglich den Hauptfilm in 3D zur Verfügung gestellt hat. Apropos 3D, die Effekte sind sehr gut und man sieht erneut, dass ein Animationsfilm für 3D gemacht ist. Auch wenn es keine Pop-Out-Effekte gibt, so ist das Bild sehr plastisch und geht gut in die Tiefe. Wer ein 3D-Equipment zu Hause hat, bekommt einen lohnenswerten Film dafür.


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Nachdem ich den zweiten Teil zwar ganz gut aber eben nicht sehr gut fand, war ich auf den dritten Teil sehr gespannt. Ich hatte keinerlei Erwartungen, und vielleicht ist dies auch er Grund, warum ich mich sehr gut unterhalten habe und mir Kung Fu Panda 3 sicherlich noch öfters ansehen werde. Es gibt erneut viele Anspielungen auf andere Filme, sehr witzige Szenen und doch ist alles auf einem hohen Niveau. Die Geschichte selbst hat tolle Momente wie zum Beispiel das Aufeinandertreffen der beiden Pandas oder aber auch der Schluss, den ich an dieser Stelle aber nicht verraten werde. Wer die ersten beiden Teile mochte, wird hier auch seine Freude haben. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen