Monopoly The Walking Dead

Monopoly The Walking Dead

Genre: Brettspiel
Autor: Original Monopoly: Elizabeth Magie, Charles Darrow
Spieleverlag: Winning Moves / Hasbro
Empfohlenes Alter: 13+
Spieldauer: 60-180 Minuten
Anzahl Spieler: 2-6

Monopoly The Walking Dead   06.09.2015 von Panikmike

Monopoly gibt es mittlerweile in unglaublich vielen Varianten, vor kurzem hatten wir Euch erst eines davon vorgestellt. Winning Moves bringt regelmäßig neue Versionen auf den Markt, daher haben wir uns einmal die Survival Edition von Monopoly The Walking Dead angesehen und versucht, den Kapitalismus gegen die Horden an Untoten einzusetzen …

 

Das Spielbrett, das Material und die Vorbereitung

 

Das Spielbrett ist aufgeklappt ebenso groß (50 x 50 cm) wie bei all den anderen abgewandelten Monopoly-Spielen von Winning Moves (hier ein Test von Monopoly The Big Bang Theory). Das neue Design ist grandios, so zeigt es verschiedene Charaktere, bekannte Orte aus dem Comic und der Serie, und viel verfaultes Fleisch in Form von Zombies. Wie jedes Spielbrett umfasst es auch insgesamt 40 Felder, welche bekannt aufgebaut sind. So gibt es vier Bahnhöfe (hier Verkehrsmittel genannt), zwei Kartenfelder (hier Beute und Vorratskiste genannt) das Startfeld, den Knast und natürlich die bekannten, farblich markierten Straßen, welche komplett umbenannt wurden. So gibt es das Wohnhaus und die Farm von den Greenes, verschiedene Zellenblöcke oder aber auch verschiedene Städte. Die Macher haben sich bei der Gestaltung der Namen und Bildern sehr nah am Comic orientiert.

 

Das Material ist wie man es schon von anderen Varianten kennt sehr beständig. Die schwarzen Häuser und die weißen Hotels sind aus stabilem Plastik, die Karten sind aus stabilem Karton, sodass eine gute Haptik gewährleistet ist und das Geld passt sehr gut zum anderen Design. Die Spielfiguren sind dem Comic angepasst, so dass ein Spieler zum Beispiel mit einem blutigen Eimer mit einer herausblickenden Hand spielen kann.

 

Die Anleitung

 

Die Anleitung ist wie man es von Winning Moves gewöhnt ist, sehr einfach aufgebaut. Auf acht 16x16cm großen Seiten werden die Spielregeln erklärt, falls man sie noch nicht vom Originalspiel kennt. Innerhalb von nicht mal 10 Minuten ist das Regelwerk verinnerlicht und man kann loslegen.

 

Das Spielziel

 

Auch am Spielziel hat sich nichts geändert. Die Spieler kaufen Straßen, bauen Häuser oder Hotels und versuchen sich gegenseitig auszustechen. Wer am Ende übrig bleibt und nicht Bankrott gegangen ist, gewinnt das Spiel gegen die Untoten. Alternativ gibt es noch das „Schnelle Spiel“, was beim ersten Spieler endet, der kein Geld mehr hat.

 

Der Spielablauf

 

Die Spieler würfeln reihum und ziehen gemäß der Augenzahl ihre Figuren. Wenn man auf einer Straße landet, darf man sie kaufen oder aber zur Versteigerung freigeben. Hat man eine Dreier- oder Zweierreihe, so darf man gleichmäßig Häuser oder sogar ein Hotel darauf bauen. Kommt ein Spieler auf ein bereits vergebenes Feld, so muss dieser den Besitzer bezahlen. Hat er kein Geld mehr, so kann er natürlich gerne mit den anderen Spielern verhandeln, oder aber eine Hypothek auf eigene Immobilien aufnehmen. Gibt es keine Möglichkeit mehr, so scheidet der Spieler aus und überlässt den anderen das Feld.

 

Zugleich gibt es zwei Kartenfelder, auf denen man eine Karte ziehen und gleich ausführen muss. Diese kann dem Spieler Geld und Vorteile bringen, oder ihn aber auch zur Kasse beten. Wer Pech hat muss aufgrund eines Feldes oder einer Karte ins Gefängnis, aus welchem er sich wiederrum aber freikaufen oder mit einem Pasch freikommen kann. Natürlich kann man diverse Regeln ändern oder außer Acht lassen, das sollte man aber vorher mit seinen Mitspielern besprechen.

 

Im Vergleich zu allen anderen Monopoly-Varianten gibt es im Spielverlauf keine Unterschiede, lediglich das Design wurde geändert. Dies liegt an der Lizenz von Hasbro, welche es nicht erlaubt, dass Spielprinzip an sich zu ändern.

 

Bildergalerie von Monopoly The Walking Dead (17 Bilder)

Lieferumfang

 

  • 1 Spielbrett
  • 6 Sammler-Spielfiguren
  • 28 Besitzrechtkarten
  • 16 Beutekarten
  • 16 Vorratskistenkarten
  • The Walking Dead Spielgeld mit sieben verschiedenen Banknoten
  • 34 Häuser genannt Collider
  • 13 Hotels genannt Super Collider
  • 2 sechsseitige Würfel 

Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Monopoly gibt es seitdem ich denken kann und wird immer mal wieder in einer geselligen Runde aus dem Schrank geholt. Durch die verschiedenen Designs beziehungsweise Varianten kann sich jeder Spieler sein Lieblingsspiel kaufen und mit seinen Helden um die Häuser ziehen. Das mir vorliegende Monopoly The Walking Dead ist vom Design her sehr schön geworden und gibt kaum Angriffsfläche für Makel. Einzig und allein die Figuren aus Zinn sind halbwegs zu bemängeln, da der Baseballschläger und das Katana von der Weite ziemlich gleich aussehen und man beide teilweise nicht auf Anhieb sieht. Dies erschwert dadurch die Suche nach der Spielfigur, wenn man an der Reihe ist. Ansonsten ist alles sehr liebevoll gestaltet worden und nimmt in meinem Spieleregal den obersten Platz der Monopoly-Spiele ein. Als Fan der Serie muss man unbedingt zuschlagen!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen