Nachts im Museum 3 - Das geheimnisvolle Grabmal

Nachts im Museum 3 - Das geheimnisvolle Grabmal

Originaltitel: Night at the Museum: Secret of the Tomb
Genre: Action-Komödie
Regie: Shawn Levy
Hauptdarsteller: Ben Stiller
Laufzeit: DVD (95 Min) • BD (98 Min)
Label: Fox Deutschland
FSK 6

Nachts im Museum 3 - Das geheimnisvolle Grabmal   02.06.2015 von Panikmike

Einer der besten Schauspieler unserer Zeit war Robin Williams, der 1978 durch die Sitcom Mork vom Ork bekannt wurde. In der bekannten Abenteuerreihe Nachts im Museum spielte er Präsident Theodore „Teddy“ Roosevelt, was leider auch seine letzte Rolle war. Wer Robin Williams noch einmal auf der Leinwand sehen möchte, der sollte sich den dritten Teil mit dem Namen Das geheimnisvolle Grabmal ansehen …

 

Larry Daley (Ben Stiller) ist seit Jahren Nachtwächter im American Museum of Natural History. Sein Leben ist seit dem ersten Tag dieses Jobs nicht mehr das selbe, denn sobald der Mond aufgegangen ist, erwacht das komplette Museum zum Leben. Jede Wachsfigur, jede Plastikpuppe und auch jegliches historische Objekt kann sich nun bis zum Sonnenaufgang frei bewegen.

 

Eines Tages darf Larry ein Galadinner organisieren und mit den lebenden Figuren das Showprogramm im Museum vorführen. Mittendrin verhalten sich die Ehrengäste aber sehr komisch und richten ein Chaos an. Larry geht der Sache nach und findet heraus, dass der Zauber der goldenen Tafel von Akmenrath (Rami Malek) langsam schwindet.

 

Zusammen mit Teddy Roosevelt (Robin Williams), Neanderthaler Laaa (Ben Stiller), ein paar Museumsbewohnern und seinem Sohn Nick (Skyler Gisondo) fliegt Larry am nächsten Morgen nach London, um dort die Eltern von Akmenrath zu besuchen. Sie hatten vor Jahrhunderten die mächtige Tafel anfertigen lassen und wissen, wie sie wieder mit dem Zauber des Lebens gefüllt werden kann …

 

Ähnlich wie der erste und der zweite Teil von Nachts im Museum, präsentiert sich auch Teil 3 als Kombination aus Action, Abenteuer und Komödie. Die Gags zünden zwar nicht zu jeder Zeit, dennoch gibt es einige Szenen, in denen kein Auge trocken bleibt. Spätestens wenn Sir Lancelot (Dan Stevens) eine Musicalbühne stürmt und dort das Schwert gegen Superstar Hugh Jackman (spielt sich selbst) hebt, muss man einfach lachen. Leider halten sich die Witze in Grenzen und so richtig etwas Neues ist Teil 3 leider auch nicht. Obwohl Regisseur Shawn Levy erneut ein schönes Abenteuer auf die Leinwand zaubern konnte, ist der dritte und wahrscheinlich letzte Teil nur ein durchschnittliches Familienerlebnis.

 

Bildergalerie von Nachts im Museum 3 - Das geheimnisvolle Grabmal (12 Bilder)

Die Bildqualität ist allerdings einsame Spitze, die zahlreichen Effekte sind auf sehr hohem technischen Niveau. Ein Bildrauschen gibt es nicht, dafür ist das Bild farbenfroh und sehr scharf. Die Tonqualität ist ebenso fast perfekt. Die zahlreichen Effekte werden von Bass und den Dolby-Digital-Lautsprechern unterstützt, wie auch die dazu passende Musik. Die deutschen Sprecher sind sehr motiviert, die Abmischung passt. Wer sich für den Film interessiert, sollte einen Blick auf die zahlreichen Extras werfen.            


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich mochte schon den ersten und auch den zweiten Teil, und wollte daher unbedingt auch den dritten Teil sehen. Wer mit dem Nachts im Museum Franchise etwas anfangen kann, der wird auch den dritten Teil unterhaltsam finden. Leider beinhaltet er keine neuen Ideen, es geht nach wie vor um das Museum und um die lebenden Museumsfiguren in der Nacht. Das Setting wurde nach London verlagert, das war es dann aber leider auch schon. Versteht mich nicht falsch, Nachts im Museum 3 – Das geheimnisvolle Grabmal kann durchaus unterhalten und einige Gags waren der Hammer, dennoch kommt er nicht über den Durchschnitt hinaus. Ich vergebe 6 von 10 Punkten, da ich es für einen mehr oder weniger gelungenen Abschluss des Franchise halte. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen